Hochstuhl, welchen würdet ihr empfehlen?!?!?!??!?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hauskatze2 15.02.11 - 13:12 Uhr

hallo.
sind auf der suche nach einem neuen hochstuhl für unseren 15 monate alten sohn.

entweder so ein triptrap stuhl oder ein den man später als tisch und stuhl machen kann

fragen zum triptrap:
-gibt es irgendwelche bezüge das man nicht auf dem holz sitzt und sich schön gemütlich anlehnen kann? lese immer nur sitzverkleinerer!
-der stuhl sieht so niederig aus,sitzt das kind in höhe vom esstisch,das es auch von unserem tisch essen kann?
-ist dieser holzbügel am bauch verstellbar?

fragen zum 2 in 1 umbau stuhl
-wie lange habt ihr ihn genutzt mit am esstisch?


kann mich nicht entscheiden welchen wir uns holen sollen!

hoffe ihr könnt mir bisschen weiterhelfen#hicks

lg

Beitrag von muffin357 15.02.11 - 13:16 Uhr

eindeutig TRIPTRAP, warum?

7 Jahre Garantie
Super Stabil
verstellbar und immer passend.

Viele in meinem Umkreis haben noch Kinder von 10-12 Jahren drauf sitzen und er hält immer noch als besucherstuhl auch einen Erwachsenen aus...

den Bügel bauchst Du nicht mehr -- sobald ein Kind klettern kann, isses rum und man muss es zum sitzenblieben erziehen ... alles andere wird (in jedem anderen stuhl auch) zu gefährlich.

wie gesagt: er ist anpassbar und man sitzt immer in der richtigen höhe --

udn ja: es gibt Sitzpolster aber keine für den Rücken ... aber ehrlich? lass es: man ist echt irgendwann froh, wenn man den einfach nur abwischen kann (sonst kannst du den täglich waschen) ... und bequem ist er richtig eingestellt trotzdem...
#winke Tanja

Beitrag von fibo 15.02.11 - 13:18 Uhr

Kann mich meiner Vorschreiberin nur anschliessen :)

Beitrag von hauskatze2 15.02.11 - 13:19 Uhr

ist triptrap ne marke?#rofl dachte alle diese stühle heißen so!

meinst ich brauche den bügel dann jetzt schon nicht mehr bei lukas?er ist 15monate und klettert läuft und alles mögliche!

Beitrag von sonne_1975 15.02.11 - 13:22 Uhr

TrippTrapp ist ein Modell von Stokke. Es gibt noch Nachbau usw, aber ich würde immer nur das Original holen. Es hält ja noch 10 Jahre...

Ich habe den Bügel erst mit 2 oder so abgemacht, vorher ist er ständig aufgestanden. Aber jetzt gibt es sowieso nur Plastikbügel, ausser du holst dir ein gebrauchtes (60-80 EUR statt 150-180 EUR)

Beitrag von anela- 15.02.11 - 13:27 Uhr

Tipp Tapp heißt nur der von Stokke, allgemein werden die sonst Treppenhochstühle genannt.

Beitrag von sonne_1975 15.02.11 - 13:18 Uhr

Schliesse ich der Vorrednerin an, ausser dass man natürlich auch für den Rücken ein Kissen hat. Die gibt es doch nur im Set zu kaufen.

Mein Grosser wird bald 5, sitzt noch auf seinem Stuhl und wird es noch lange tun.

Die Kinder saßen ab 10 Monate drin (als sie sich hingesetzt haben) und es hat immer super gepasst.

Beitrag von sanfi76 15.02.11 - 13:19 Uhr

Hallo,
meine beiden Söhne ( 4,5Jund 2 J.)sitzen auf einem Stokke TripTrap und ich kann ihn ungeingeschraenkt empfehlen. Er steht super stabil, passt an jeden Tisch und es gibt Sitzbezüge in vielen verschiedenen Designs dazu.

Der Holzbügel ist am Bauch nicht zu verstellen, ist meiner Meinung nach aber auch nicht nötig. Wir nutzen den Stuhl bei beiden Kindern seit sie sitzen können und werden ihn bestimmt noch lange Jahre weiter benutzen. Sie sitzen einfach perfekt darauf, da der Stuhl mitwaechst. Nicht zu vergleichen mit einem normalen Stuhl.

LG Sandra




Beitrag von schullek 15.02.11 - 13:22 Uhr

hallo,

wir haben so einen hier damals bei tchibo gekauft und ich würde ihn immer wieder kaufen. schlechter als die teuren trip traps sicherlich nicht udn genausp verwandelbar:

http://www.google.de/products/catalog?q=hauck+hochstuhl&hl=de&client=firefox-a&hs=w3z&rls=org.mozilla:de:official&channel=s&prmd=ivns&resnum=1&um=1&ie=UTF-8&cid=3038336345177952873&ei=rm9aTeK_Cc7pOZ2f0O0L&sa=X&oi=product_catalog_result&ct=result&resnum=1&ved=0CFkQ8wIwAA#

unserer ist mittlerweile natürlich ohne bgel und der größe unseres sohnes angepasst. kann man auch sehr gut und lange machen, so hat das kind immer die ideale sitzposition.

polster find ich persönlich bei hochstühlen nicht gut, denn mein kind soll sich nicht beim essen gemütlich anlehnen. er soll bequem, aber ordetnlich, wie wir alle dasitzen. un das klappt mit diesem stuhl sehr gut.

lg

Beitrag von hauskatze2 15.02.11 - 13:24 Uhr

ne wollte nicht unbedingt die marke triptrap, dachte die stühle an sich heißen so#klatsch#rofl

Beitrag von schullek 15.02.11 - 13:29 Uhr

na man gut, dass du das jetzt geklärt hast, im geschäft hätte es dann verwirrung gegeben...

wie gesagt, kann diesen nur empfehlen. er ist nicht ganz so schick udn elegant, wie der trip trap, aber weitaus günstiger und ebenso praktikabel.

Beitrag von hauskatze2 15.02.11 - 13:36 Uhr

ja genau den nur mit dunklem holz hatte ich mir schon ausgesucht gehabt!
#pro

Beitrag von hauskatze2 15.02.11 - 13:22 Uhr

ich glaube dann ist die entscheidung schon gefallen und er wird noch heute bestellt!


danke an die fixen mails von euch!

#pro

Beitrag von esch15 15.02.11 - 14:05 Uhr

hallo,
ich empfehle den herlag tipp topp.
der ist mit tisch, welcher später abgebaut werden kann. ist auch vielseitig verstellbar.
lg
esch15

Beitrag von aggie69 15.02.11 - 14:30 Uhr

Warum willst Du so viel Geld für einen Hochstuhl ausgeben?

Nimm den für 24,99Euro aus Holz von Roller. Den kann man auch als kleines Tischchen mit Stuhl verwenden - und wenn das Ding zu klein wird, ist es auch nicht so schlimm. Sehr stabil ist er auch.

Was soll ich später mit so einem teuren umgebauten Hochstuhl, wo ein Kind doch auf ganz normalen Stühlen sitzen kann?

Beitrag von eisbaer.baby 15.02.11 - 14:32 Uhr

wir haben auch zweimal den tipptopp von herlag. mir war wichtig, dass ein tisch dran ist, weil wir auch oft mal einen auflauf oder topf mit auf dem esstisch stehen haben und die ganz kleinen dann nicht versehentlich ranlangen können.

unsere große tochter ist 5 und sitzt immer noch in ihrem, weil sie einfach besser sitzt als auf einem "richtigen" stuhl - grad zum basteln, malen etc. sitzt sie einfach weiter oben und damit bequemer und rutscht nicht soviel auf dem hintern rum.

nachteil bei sehr zierlichen kindern ist der große bewegungsspielraum - unsere kleine ist von anfang an rausgeklettert, auch anschnallen hilft da nix, die wurschtelt so lange, bis die beine raus sind. das schafft sie im tripptrapp nicht!

aber sonst super hochstuhl und nicht so teuer wie der stokke!

lg bianca

Beitrag von sternchen7778 15.02.11 - 15:38 Uhr

Hallo,

ich kann den Herlag Tipp Topp auch nur empfehlen! Wir haben ihn insgesamt 3x und sind einwandfrei zufrieden damit! Im Vergleich war mir der Stokke einfach zu teuer, obwohl er auch nicht mehr kann. Steht halt nur irgendwo "Stokke" drauf;-)

Diese Kombination, die man später als Tisch und Stuhl benutzen kann, finde ich völlig unpraktisch. Meine Schwiemu hat den. Und mein Kleiner passt mit seinen 2 1/2 nicht mehr rein. Auf einen normalen Stuhl können wir ihn aber auch noch nicht setzen, weil ihm sonst die Tischplatte auf Augenhöhe hängt. Wir werden also auch für sie noch einen Treppenhochstuhl suchen, den dann beide Jungs noch einige Jahre bei ihr nutzen können.

LG, #stern

Beitrag von missy0675 15.02.11 - 19:12 Uhr

genau meine Meinung :-)
Wir haben auch zwemal den tipp topp, meine 6jährige wollte ihren dem kleinen bruder noch nicht überlassen.

Grüsse,
missy