Kinderwunsch ab 37 ......

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von tschanna01 15.02.11 - 13:40 Uhr

Hallo Ihr späten mama´s,

ich suche Erfahrungswerte. Wir haben am 02.02.2010 unseren Goldschatz bekommen, auf den wir 18 Monate gewartet haben, zu dem Zeitpunkt war ich bereits 35.
Nun basteln wir seit Oktober an Nummer 2, ich muss dabei erwähnen dass ich seit der Geburt nicht verhütet habe....nächsten Monat werde ich 37 Jahre.
Allerdings bin ich die Ungeduld in Person und mein Mann ein ganz Fauler;-)

Komme nun in der 6.ÜZ ( PMS total, morgen NMT) und frage mich, wie lange kann es noch dauern?!!
Wie lange hat es bei Euch gedauert? Habt ihr irgendwas zu Unterstützung genommen /gemacht ( Tees, etc.)?

Nehmt mir die Angst, dass es nicht mehr klappt#zitter
Jana

Beitrag von canelle 15.02.11 - 14:23 Uhr

ich war zwar erst 35 (aber 3 Monate vorm 36zigsten) , moment, kann grad nicht rechnen.. Also ich bin Dez 1972 geboren und wurde September 2007 schwanger.. Wie alt war ich da? Steh grad auf Schlauch....

Naja, jedenfalls klappte es sofort :)

Beitrag von ini69 15.02.11 - 14:31 Uhr

Hallo,
ich hatte 2 Eileiterschwangerschaften und als ich mit meiner Tochter schwanger wurde war ich bereits 37. Wir haben 1,5 Jahre drauf gewartet.
Nach der Entbindung wurde ich allerdings nach 3 Monaten ( im ersten Zyklus) trotz Vollzeit Stillens schwanger. Leider habe ich dieses Kind verloren.
Jetzt bin ich 41 und wir sind schon im 9. ÜZ. Also, nicht verzagen, wird schon klappen, bist noch ein junger Hüpfer.:-D

Beitrag von tschanna01 15.02.11 - 14:34 Uhr

Danke dass ist ganz lieb von Dir!!

Alles Glück der Erde für Euch
Jana

Beitrag von steffchen1202 15.02.11 - 14:28 Uhr

Hallo Jana,
ich bin 38 und wünsche mir mit meinem Partner ebenfalls noch ein Kind. Habe schon Zwillinge (*2004), die damals nach 3 Jahren erfolglosen Übens nur mit einer IVF kamen. Insofern bin ich alters- und KiWu-Erfahrungsmäßig wohl qualifiziert! ;) Aktuell steh ich bei ES+9, habe Sonntag NMT, bin mir aber jetzt schon (übliche Vorboten) recht sicher, dass das nicht der letzte ÜZ war.

Ich kenne so viele Frauen, die erst in unserem "biblischen" Alter überhaupt anfangen, über KiWu nachzudenken und die dann (gemeinerweise) schneller schwanger werden als man bis drei zählt. Also, am Alter liegt es sicherlich nicht, auch wenn es da naturgemäß länger dauern kann. Kann - nicht muss.

Machst Du irgendwas außer x-eln? Also, Tempi messen, MöPf, Clearblue Monitor oder sowas? Ich habe gestern zum ersten Mal von einem "Kindlein komm - Tee" gelesen, der wahre Wunder vollbringen soll, und überlege, mir den mal zu bestellen...

Keine Sorge - wir sind noch lange nicht zu alt! (Und Du schon drei Mal nicht... ;) )

Liebe Grüße und viiiiiel Glück, dass das PMS kein PMS ist...
Steffi

Beitrag von tschanna01 15.02.11 - 14:33 Uhr

Hi,

oh Du bist so lieb, das brauchte ich mal;-)


Ich habe drei Monate den CBM benutzt, aber das macht einen ja echt kirre, ob fruchtbar oder nicht, die Stäbchen sauteuer-nö. Meinen ES merke ich sehr deutlich, da mache ich "nur" die dig. Ovus von Clearblue. Fange den Monat mit Zyklustee ( gemischt in der Apo) an. mal sehen!!

Danke Dir nochmal,

alles Liebe auch für Euch
#winke Jana

Beitrag von nurina 15.02.11 - 14:44 Uhr

Ich wurde mit fast 38 das erste mal schwanger, hatte üüüüüüüberhaupt nicht mehr damit gerechnet. Habe ein Adoptivkind und eigentlich war das bis Dezember kein Thema bei uns. Hatte Jahre lang nicht geklappt und dann doch. Leider war es eine ELSS und ich wurde am 11.12. schließlich operiert. Seit dem ist das Thema doch wieder präsent und ich hoffe, dass es nochmal klappt.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg!

LG
Nurina

Beitrag von capilupi 15.02.11 - 14:52 Uhr

Hallo Jana,
ich bin 36, meine Tochter ist vier und wir versuchen es jetzt schon ein gutes Jahr mit Nr. 2 (obwohl ich eigentlich auch seit der Geburt schon nicht mehr so wirklich ernsthaft verhüte).
Langsam werde ich auch nervös!!!
Habe beim FA meine Werte checken lassen - hormonell ist alles im grünen Bereich. Also werde ich weiter am Ball bleiben.

Nehme ab dem nächsten Zykls Pulsatilla D6/D12 (homöopathisch).
Mal schauen ob das was bringt. Meine FA ist auch Hebamme und naturkundlich sehr aufgeschlossen und hat mir das mal empfohlen.
Außerdem hat sie mir täglich 1x ASS 100 empfohlen. soll einer möglichen Fehlgeburt entgegenwirken, da blutverdünnend. Bin mir aber noch nicht sicher, was ich davon halten soll.

Jedenfalls fänd ichs schön, wenn wir uns gegenseitig etwas Mut machen würden und von unseren Erfahrungen berichten!

Alles Gute für Dich! capilupi

Beitrag von tschanna01 15.02.11 - 14:55 Uhr

Ja gerne.....VK...

Beitrag von borstie2000 15.02.11 - 14:52 Uhr

Hi Jana,

ich bin auch ne "späte" Mami.

Ich habe mit 32 meinen ersten Sohn bekommen. Der war quasi ein "Unfall", als ich mal für 3 Monate die Pille abgesetzt hatte.
Ich hatte damals schlechte Progosen: zuviel männliche Hormone, Spermaallergie - deshalb hab ich mir keine großen Sorgen gemacht, ungeplant schwanger zu werden - von wegen ;-)

Das war noch zu Zeiten mit meinem Exmann, mit dem ich 10 Jahre verheiratet war.

Mit meinem neuen Partner bin ich 3 Jahre zusammen und wir wollten nach 2 Jahren auch noch Nachwuchs.
Geübt in dem Sinne haben wir etwa 1 Jahr - aber ohne Bedingungen wie Sex nach Plan, irgendwelche Hilfen.
Ich habe aber ne Zeit lang Mönchspfeffer genommen bis mein Zyklus regelmäßig war und natürlich Folsäure.

Nach genau 12 ÜZ hat mir die FA Utrogest verschrieben....da war ich aber schon schwanger ohne es zu wissen ;-)
Jetzt bin ich 39 !

LG

Borstie

Beitrag von tiramisu-10 15.02.11 - 22:11 Uhr

hallo jana.
also ich war bei der geburt meines ersten kindes 18 tage vor meinem 35 geburtstag. es dauerte an die 2 jahre bis ich schwanger wurde. unternommen habe ich damals nichts.
im juli diesen jahres werde ich 38. und jetzt seit 9 monaten üben wir für nummer zwei. ich habe diesen zyklus zum ersten mal ovus benützt. nmt steht noch an.

es wird schon klappen..denk positiv!..ich weiss das sagen alle, aber mir hilft das ungemein. meine person ist von der optimistischen seite stark vorbelastet, was mir natürlich ungemein hilft..;-)

ich wünsche dir viel glück..#klee