1 Jahr Kiwu... die Lust vergeht, die traurigkeit wächst...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von wuermchen0712 15.02.11 - 13:50 Uhr

hallo!

ja, gestrern am valentinstag war es mal wieder so weit, die "seuche" hat am 27. tag einzug gehalten.
wir arbeiten nun schon ein jahr am 3. kind.
die zeit schwindet (ärzte wollen gebärmutter in naher zukunft entfernen weil ich schon 3x op worden bin)
zu allem frust und traurigkeit frägt unser großer (5,5j.) gestern abend auch noch ob ich auch nochmal ein kind bekomme, er wünscht sich so sehr eine schwester...
musste schlucken und mit dem tränen kämpfen und ihm dann kindgerecht erklären das wir schon noch eine kind gerne hätten, drei kinder wären sehr schön.
ach meno...

dazu kommt noch, mir vergeht die lust am sex. steh mit kiwu-gedanken auf und geh damit ins bett. die lust bleibt auf der strecke.

seh die zeit schwinden, meine "frist" fürs 3. kind bei ärzten ablaufen und dann muss aus sicherheitsgründen gebärmutter raus.

ich könnte nur noch weinen...mit jeder regel wächst die traurigkeit...

sicher, wir wünschen uns 3. und nicht erst das erste,
aber wir wünschen uns von herzen dieses 3. kind genaus so wie das 1. und 2. kind!

Beitrag von micky02 15.02.11 - 14:09 Uhr

Hallo wuermchen0712,
ich glaube, wenn man sich noch nicht "komplett" fühlt, dann ist es egal, ob es das erste oder das dritte Kind ist. Lass dich nicht runterziehen von Menschen, die denken, dass du anmaßend währst!!!!!
Wir versuchen zwar seit zwei Jahren unser erstes Kind zu zeugen, aber ich fühle keinen Neid.
Manchmal ist es schon komisch, wenn man sich etwas von ganzem Herzen wünscht, dann wird es einem versagt. Natürlich ist die drohende OP noch zusätzlich Druck. Aber diesen Druck kann Dir keiner nehmen. Nimm ihn an. Lass deine Gefühle zu. Weine wenn dir danach ist, sei traurig und frustriert. Aber vergesse nie, dass es doch nichts schöneres gibt, als absolute Zweisamkeit zwischen dir und deinem Mann. Und diese große Vertrautheit.
Das sage ich mir immer. Ich versuche es so anzunehmen, denn die Ratschläge von wegen den Kopf abschalten kann ich nicht mehr hören. Es funktioniert nämlich auch nicht. Es ist so natürlich, dass man mit dem Wunsch aufwacht, den Tag verbringt und wieder schlafen geht.

Ich drücke dir die Daumen, dass ihr noch Zeit habt und es klappt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:-D

micky02

Beitrag von grinsekatze87 15.02.11 - 14:53 Uhr

Hallo Würmchen,

Erstmal ist es doch egal das wievielte Kind es ist, du hast einen großen Wunsch aus tiefsten Herzen und dieser wird dir nicht erfüllt, das macht Traurig.
Das macht mich traurig, die noch auf ihr erstes Kind wartet, das macht die Nächste traurig die auf ihr zweites Kind wartet und es macht dich traurig die auf ihr drittes Kind wartet und und und, dieser Wunsch und diese Traurigkeit verbindet uns doch alle.

Ohje du musst ja echt unter einem enormen Druck stehen mit dem Gedanke das dir nicht mehr viel Zeit bleibt.:-(
Ist doch kein Wunder das die Lust da auf der Strecke bleibt denn in so einer Situartion könnte, denk ich, Niemand einfach abschalten.
Seit ihr denn schon in einer Kinderwunschklinik in Behandlung?
Das wäre im eurem Fall sicher ratsam als es Monat für Monat auf gut Glück zu versuchen.

Liebe Grüße#blume

Beitrag von nonn 15.02.11 - 17:39 Uhr

Mein Grosser 8, hat auch die Tage wieder gesagt wie sehr
er doch gerne einen Bruder oder eine Schwester hätte.

Das tut einfach nur weh, wenn man es doch schon 2,5 Jahre
versucht und schon eine FG dabei war.

Ich hab ihm gesagt, dass er sich das gaaaaaaaaaaanz fest
wünschen soll und vielleicht geht der Wunsch ja dann doch noch
in Erfüllung!

Drück euch die Daumen

Alles Liebe und Gute!