Meine Brust ist ein steinharter,schmerzender Klumpen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von lauramarei 15.02.11 - 14:00 Uhr

Ich drehe am Rad #heul Meine linke Brust ist steinhart (hat heute Nacht angefangen) und schmerzt so sehr!!!!!!
Was kann ich machen??? War eben schon duschen und habe versucht auszustreichen, keine Chance .... Lilly hat natürlich auch gerade keinen Hunger :-[ und es tut doch so weh :-(

Beitrag von nsd 15.02.11 - 14:09 Uhr

Hi!
Lilly so oft wie möglich zum Trinken an dieser Brust annimieren, ausstreichen oder abpumpen. Nicht dass sich deine Brust entzündet....

Beitrag von lauramarei 15.02.11 - 14:12 Uhr

Ich bin dabei :-( aber sie mag diese Seite sowieso nicht wirklich .... und haut auch ständig beim Trinken .... :-(

Beitrag von .valentina. 15.02.11 - 14:46 Uhr

Kind anlegen, oder abpumpen bevor es eine Entzündung gibt;-)

Beitrag von lauramarei 15.02.11 - 14:54 Uhr

Abpumpen geht nicht....es kommt kein Tropfen!!!Und Lilly nuckelt nur rum, trinkt nicht.... ich dreh am Rad!!!!!Hilfe :-(

Beitrag von celest28 15.02.11 - 14:55 Uhr

Wichtig ist auch nach dem Stillen die Brust kühlen und vor dem Stillen wärmen! Versuch Deine kleine anzulegen und dann wenn sie fertig ist noch Milch ausstreifen. Danach gut kühlen!

Ich hatte das auch erst letztens und es waren schon starke schmerzen.

Wünsch Dir alles gute!

Beitrag von rebecca26 15.02.11 - 15:08 Uhr

mache ne wärmflasche drauf und dann ausstreichen..ich weis selbst das dies was du hast sehr schmerzt..quarkwickel hilft auch gut...
aber machen musst etwas da es sonst ne dicke entzündung wird..meist mit fieber
..ps
all das geht vorbei..und kommt manchmal wieder...mal mehr mal weniger
glg
rebecca

Beitrag von anne_loewe 15.02.11 - 16:13 Uhr

Untersuche mal Deine Brustwarze ganz genau. Bei mir war ein paar mal ein weisses Pünktchen zu sehen. Mit eine sterilen Nadel (mit Feuerzeug sterilisiert) vorsichtig bearbeitet konnte ich ein ca. 1cm langes etwas herausziehen, das den Gang verschlossen hatte. Danach spritze die Milch im hohen Bogenen mehrere Minuten. Was für eine Erleichterung!! Ich drücke die Daumen!

Anne

Beitrag von steffi0413 15.02.11 - 20:45 Uhr

Hallo,

1. vor dem Anlegen die Brust heiß duschen oder heisse Waschlappen drauflegen. Das stimuliert den Milchspendereflex und den Milchfluss
2. das Baby sehr oft anlegen wobei Unterkiefer des Kindes in Richtung des Staus zeigt. In der Nacht auch keine langen Stillpausen halten! Beim Stillen kannst Du die harten Stellen ganz-ganz vorsichtig Richtung BW streichen/massieren. (Vorsicht! Keinesfalls stark massieren, das kann weitere Probleme verursachen!)
3. nach dem Anlegen Brust für ca. 15-20 Minuten kühlen (mit kalten Waschlappen oder mit gefrorenen Kohlblättern)
4. unter heisser Dusche mit der Hand ausstreichen und/oder abpumpen
5. gegen grosse Schmerzen und evt. Fieber kannst Du Paracetamol nehmen

Hattest Du früher auch öfters Milchstau? Siehst Du keine weisse Punkte oder Bläschen an der BW? Sind deine BW nicht wund?

LG
Steffi