Auch mir ist es passiert...

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sajola-2008 15.02.11 - 14:07 Uhr

Hallo Zusammen,

am 02.02. hatte ich einen normalen Ultraschalltermin beim FA. Dort hatte man festgestellt, dass das Herz unseres Krümels vor ungefähr einer Woche aufgehört haben mußte, zu schlagen. Da war ich in der 11.SSW.
Es hat mir noch auf dem FA-Stuhl den Boden unter den Füssen weggezogen und eine Welt ist für mich zusammen gebrochen. Am nächsten Tag hatte meine AS im Krankenhaus und seiddem bekomme ich nicht mehr so recht die Beine auf den Boden.
Eigentlich dachte man ja immer, dass sowas einem nicht passiert. Man lebt ja vom ersten Tag an total gesund, achtet auf die Ernährung, trinkt keinen Alkohol und schont sich, wo es nur geht (ich habe noch eine dreijährige Tochter, da ist das Schonen immer relativ). Und dann doch, die "Ohrfeige" auf dem FA-Stuhl. Ständig quält mich die Frage "Warum?", was hab ich falsch gemacht? woran kann es gelegen haben. Es macht mich wahnsinnig :o(
Übermorgen habe ich meine Nachuntersuchung beim FA, vielleicht erfahre ich ja dort etwas.

Ansonsten ist seid dem Ereignis nichts mehr wie vorher. Körperlich läuft alles Achterbahn, hab zwölf Tage lang geblutet, mal schwach und mal so, dass es auf Klo lief, als wenn ich den Wasserhahn aufgedreht habe. Im Moment ist es nur noch ein geschmiere. Keine Ahnung ob das normal ist, oder ob da bereits meine Tage bei waren??? Und emotional: wir haben mit Sicherheit den Wunsch nach einem zweiten Kind nicht begraben, aber im Moment kann ich mir den Zeitpunkt für einen Neustart noch nicht benennen.

Seid dem Ereignis konnte ich diese Seite nicht mehr besuchen, hätte zu sehr geschmerzt, sich wirklich auf diese Art mit dem Thema auseinander zu setzen.
LG,

Beitrag von perona 15.02.11 - 14:27 Uhr

hallo es tut mir sehr leid das auch du diese erfahrung machen musstest ,man denkt immer das trifft nur andere und dann das .Mir erging es ähnlich als ich erfuhr das das herz aufgehört hat zu schlagen.Es werden jetzt mehrere höhen und tiefen kommen weine wann immer dir danach ist es hilft .Bei mir ist es nun 4 wochen her und immer noch so als wäre es gestern gewesen auch über einen neustart gibt es immer wieder überlegungen die angst ist noch zu gross es könnte wieder passieren.Du hast nichts falsch gemacht ,mittlerweile glaube ich es ist die umwelt ich hätte nie gedacht das es so vielen menschen passiert doch wenn ich sehe wie viele täglich hier dazu kommen kann es doch nicht nur zufall sein oder eine laune der natur .wenn du möchtest kannst du gerne mir pn schreiben man braucht das und es hilft.
lg perona

Beitrag von claudia-claudia 15.02.11 - 14:36 Uhr

Was genau meinst du mit "die Umwelt", Perona? LG

Beitrag von perona 15.02.11 - 18:02 Uhr

die gifte in der luft hört man sich um gibt es mittlerweile soviele krankheiten das ist doch nicht mehr normal .Mit schonung in der schwangerschaft hat das nichts zu tun als ich normal arbeitete und meinen stall gemistet habe war alles in ordnung als ich meine vitamine vom arzt aufgeschrieben bekommen habe und mich geschont habe hatte ich missed abord alles irgendwie komisch und hier werden es täglich mehr
lg perona