2 Jobs - welchen soll ich bloß nehmen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bruchetta 15.02.11 - 14:21 Uhr

Hallo,

ich arbeite nachmittags/abends stundenweise auf freiberuflicher Basis, habe aber noch viel Zeit am vormittag und würde gern noch einer Teilzeitstelle nachgehen.

Ich habe jetzt irgendwie eine Stelle zuviel angeboten bekommen (beides über den gleichen Personaldienstleister, aber Personaldienstleister ist für mich okay).

Zum einen eine Stelle bei einem Rechtsanwalt, Phonodiktat schreiben, Ablage usw.

Zum anderen bei einer großen Brauerei im IT-Bereich, wobei es sich hier um eine auch für mich erlernbare Tätigkeit handelt (Problemlösung der Mitarbeiter durch "Ticketvergabe" - emails mit Textbausteinen mailen, teilweise in englisch).

Ich tendiere eher zur Brauerei, was sagt Ihr denn dazu?
Freue mich über jede Meinung.

LG
bruchetta

Beitrag von sonne.hannover 15.02.11 - 14:23 Uhr

unbedingt Brauerei !

Beitrag von 78vanilla 15.02.11 - 14:25 Uhr

Ich würde nach Bauchgefühl gehen...
also Brauerei

aber es ist allein deine Entscheidung

Beitrag von susanne85 15.02.11 - 15:09 Uhr

hallo

ich würde zur brauerei tendieren

grund :

Große firma!

bedenke du hast viel mehr rechte wenn mehr mitarbeiter da sind, sei es um stundenreduzierung.

auch denke ich das du dort mehr berufliche chancen hast.

lg

Beitrag von glasregen 15.02.11 - 15:13 Uhr

Erstmal herzlichen Glückwunsch! Ich würde mir grad ein Bein ausreissen für so eine Chance :-D

Beruflich gesehen würde ich persönlich eher zum Rechtsanwalt tendieren weil mir die Arbeit abwechslungsreicher erscheint als bei der Brauerei. ABER: in der Brauerei hast du mehr Kollegen, wahrscheinlich eher die Möglichkeit Rechte durchzusetzen und insgesamt bin ich eher der Typ für mehr Leute um einen rum :)

Hör auf deinen Bauch!

Beitrag von manavgat 15.02.11 - 16:19 Uhr

Arbeit Nr. 2 ist anspruchsvoller, wäre vielleicht auch ausbaufähig.

Arbeit Nr. 1 hat den Vorteil, dass man sein Hirn nicht unbedingt braucht und es nicht übermäßig anstrengend ist, so dass man am nachmittag vielleicht mehr Energie hat.

Gruß

Manavgat

Beitrag von inblack 15.02.11 - 18:58 Uhr

Sind die Konditionen gleich?

Hast du den Chef kennengelernt? Wie ist dein Gefühl bei dem Vorstellungsgespräch? Ist die Atmosphäre nett?

Problemlösung von IT-Problemen ist mE ein Job, bei dem man sich immer nur Gemeckere anhören muss.
Phonodiktat und Ablage - ähm. Wäre nicht meins.
Was liegt dir denn mehr?

Wie ist jeweils die Weiterentwicklungschance?

Wirst du fest angestellt?

Meiner Meinung nach nennst du zu wenig Details, um dir wirklich hilfreich sein zu können.

Alles Gute!
(oft hilft eine Nacht Schlaf und ein gutes Gehör auf den eigenen Bauch).