mein baby ist zu klein und zu leicht :(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von babybauch2010 15.02.11 - 14:26 Uhr

Hallo


Ich war heute wieder beim Fa und machte auch wieder Ultraschall und da kam raus das mein Baby zu klein und zu leicht ist :-(#zitter:-(

Meine Prinzessin wiegt in der 36 ssw grade mal 2200 gramm ist 42 cm klein und der kopfumfang ist grade mal 32 cm.

Der Fa meinte ich solle froh sein wenn sie grade mal auf 2600-2800gramm kommt.

Da sie nämlich in 4 wochen nicht grade viel zugenommen hat.
Vor 4 wochen hatte sie ein gewicht von 1790 gramm . Und war 41 cm klein und hatte einen kopf von 30 cm

Mache mir grade schon echt etwas sorgen da meine andere kinder alle viel größer und schwerer waren.

1 Kind 4070 gram 56 cm 36 ku
2 Kind 4370 gram 59 cm 39 ku
3 Kind 3370 gram 54 cm 36 ku
Keine SS Diabetis gehabt

und nun soll ich sowas kleines bekommen

Mein Fa meinte auch das es etwas zu klein ist :-(#zitter:-(


Hat jemand damit erfahrung oder wie war das bei euch?


Danke fürs zuhören

LG Babybauch2010 36 ssw

Beitrag von tiffy84 15.02.11 - 14:30 Uhr

also ich weiß das ich auch klein war bei der geburt und sehr leicht...43cm und 2300gramm leicht.bei meiner mutter war damals alles ok und mit mir auch,und ich habe mich auch ganz gut entwickelt...denke ich :-D
heute bin ich auch noch recht klein und zierlich...1,60klein mit 50kg.
ich denke da musst du dir nicht sooo viel sorgen machen wenn sonst alles normal ist :-)

lg tiffy 23+4

Beitrag von eisblume84 15.02.11 - 14:31 Uhr

Eigen Erfahrung habe ich ja noch nicht.

Aber ich selber wog auch nicht mehr, meine schwester sogar nur 2,4 KG ein echtes leichtgewicht ;-), leider bis heute, bin ich schon ein wenig neidisch auf so eine schlanke schwester.

Naja und sonst sind wir super entwickelt gewesen :-D

Ich würde mir nicht direkt Gedanke machen, jedes Kind ist anders

Beitrag von eisblume84 15.02.11 - 14:33 Uhr

naja ein Schwäche fällt mir doch gerade auf, dass wenn ich schnell schreibe, meine Rechtschreibung echt zu wünschen übrig lässt #rofl

Beitrag von sivima 15.02.11 - 14:36 Uhr

Meine Tochter war klein bei der Geburt 2.700g und 47cm.

Bei den Vorsorgeuntersuchungen hiess es auch immer sie ist zu klein und wurde 2 wochen zurückgestuft (kam aber genau auf den zuerst ausgerechneten Termin zur Welt).

Ich wurde zum Dopplerultraschall geschickt und es war alles inordnung in der Schwangerschaft.

Heute ist sie 9 Jahre jung,war und ist gesund.

Es gibt nun mal kleine Mäuse und grössere mach dich mal nicht verrückt deswegen.

Beitrag von kaetzchen79 15.02.11 - 14:32 Uhr

nu lass dich mal nicht so verunsichern! #liebdrueck

meine maus hatte in der 34. ssw 2.000 g (bei 33+5), also im prinzip auch nicht anders als bei dir.
meine ärztin meinte, das sei gut, zwar leicht, aber in ordnung.

heute hatte mausi 2.810 g (bei 37+5), ist doch alles perfekt. sie nehmen doch auch 200 g pro woche zu, und du musst ja kein riesenbaby auf die welt bringen!

ausserdem, wer weiss ob die schätzung stimmt..... doof , das ärzte immer so ne panik schieben müssen! :-[

lg kätzchen mit mausi

Beitrag von kaetzchen79 15.02.11 - 14:35 Uhr

ach so, vergessen, KU war damals 30 cm, heute 33 (also dein wert ist super in ordnung)

und guck mal hier!

http://www.babycenter.de/pregnancy/entwicklung/durchschnittstabelle/

da hast noch mal die durchschnittswerte. +/- 200 g ist immer in ordnung!

Beitrag von stephanie81 15.02.11 - 14:35 Uhr

Hallöchen,

also ein Arzt kann nie genau sagen wie schwer das Kind sein wird.
Bei meinem Sohn hiess es auch erst "Oh das wird aber ein Brocken" und am Ende hatte er normales Geburtsgewicht, bei einer Tochter hiess es auch, sie würde klein und zierlich/leicht werden, aber sie wog geauso viel wie die anderen bzw. hatte normales Gewicht als sie da war ;)

Lass dich von den Ärzten nicht so verunsichern =)

LG Steffi (38.SSW)

Beitrag von kueho 15.02.11 - 14:37 Uhr

Hallo. Brauchst dir wirklich keine Gedanken machen. Ich nehme ja mal an, dass dein Doc eine Unterversorgung etc ausgeschlossen hat.

Meine Mäuse kamen bei 38+5!! mit je 45 cm und 2025 g!! und 2770g auf die Welt. Und bei mir war immer alles bestens. Keine Unterversorgung, alles prima. Ist halt "nur" klein und leicht.

Beitrag von perladd 15.02.11 - 14:43 Uhr

Also ich bin in der 32 ssw und meine kleine wiegt auch grad mal 1300 gramm plus/minus 200 gramm. Meine fraunenärztin meinte aber, dass ich mir keine sorgen machen brauche, weil ich auch nicht gross und vor allem nicht dick bin. Sie ist froh wenn die kleine bei geburt 2800 gramm hat und sieht das ganz entspannt.

Ich selber war 47 cm und 2500 gramm bei geburt und ich bin auch ganz normal.

Beitrag von siem 15.02.11 - 14:40 Uhr

hallo

ich selbst bin 2 wochen über et mit 2800g geboren, meine schwester zwei wochen vor et mit 2400g.

meine töchter sind bei 40+5 mit 2680g auf 51cm (aber auch ns um hals) und
bei 40+4 mit 3060g auf 50cm geboren.
beide sind nun ordentlich stämmig mit 3 und 5 jahren.

meine freundin hat ihre beiden einmal 4 wochen vor et mit 44cm und 2300 g und einmal 3 wochen vor et mit 2200g auf 42cm bekommen.beide sind und waren von anfang an fit und sind mit fast 3 und 5 jahren immernoch zarte kleine mäuse.

lg siem

Beitrag von aukster 15.02.11 - 14:40 Uhr

Moin!

Ist bei mir auch so! Die kleine war in der 30 ssw 1500 gr. Da war meine große Tochter damals schon 2240 gr. In der 32 ssw war sie 1800 gr und in der 34 ssw 2100 gr. D. h. die kleine nimmt zwar zu aber laut FÄ ist sie zu klein und zu leicht vor allem im Vergleich mit meiner erste Tochter (3530 bei Geburt). Nun habe ich eine Überweisung für Geburtsplanung in KH mit bekommen.

aukster (Sienna 4 und Olivia 36 ssw.)

Beitrag von kaetzchen79 15.02.11 - 14:46 Uhr

versteh ich nicht, sind doch ganz normale werte???

Beitrag von estherb 15.02.11 - 17:54 Uhr

Das ist doch ein bisschen bekloppt, meine Kleine wurde bei in der 32. Woche auf ca. 1700 g und 41 cm geschätzt - mein FA war hoch zufrieden und fand sie propper? Was habt ihr denn für hysterische Ärzte? Meine Große wurde übrigens damals in der gleichen SSW 200 g leichter geschätzt und hatte bei der Geburt bei 38+0 3380 g, nur soviel dazu!

LG Esther

Beitrag von emeliza 15.02.11 - 15:11 Uhr

Hallo,

mach dich nicht verrückt. Meine Große wurde 12 Tage vorm Termin geholt, unter anderem, weil sie zu klein war und nicht mehr gewachsen ist. Sie kam mit 46 cm und 2110g zur Welt. Zur Sicherheit mußte sie 8 Tage auf der Frühchenstation bleiben. Danach konnten wir nach hause.

Sie war von Anfang an fit und hatte nie Probleme. Heute ist sie 5, immer noch klein und zierlich, aber ein absolutes Energiebündel. Sie ist total robust und so gut wie nie krank.

Ich würde das aber trotzdem im Auge behalten, frag doch mal nach einem 3D/4D Ultraschall. Bei mir wurde damals festgestellt, dass die Plazenta das Baby nicht mehr richtig ernährt hat.

LG Sandra

Beitrag von mucki30 15.02.11 - 15:39 Uhr

Huhu,

hier mal die Daten von der

35. SSW / Geburt.

45-47cm / KH 47cm (zu Hause 45cm)
2122g / 2485g
29,8 cm KU / 33cm

Und er war top fit und Gesund, durften am Tag danach auch nach Hause.

LG Mucki #winke

Weißt du denn den FL Wert?

Beitrag von estherb 15.02.11 - 17:49 Uhr

Also, bei meiner Kleinen wurde der KU heute bei 35+6 auf 30,5 gerechnet... sie wird wohl eher kommen... mein FA sagte: na, das reicht, zum Termin käme sie bestimmt auf 35 cm, schadet gar nichts, wenn sie etwas eher schlüpft - also wo ist da das Problem? Und Gewicht legen sie wöchentlich ja 200-300 g, manchmal sogar mehr zu. Also FALLS die Schätzung stimmt - die sind ja oft total verkehrt - käme deine zarte Maus bis zum Termin doch auf 3 kg, das reicht doch! Auch 2700 oder 2800 g sind ein ausreichendes Geburtsgewicht! Und Größe legen sie 1 cm pro Woche zu... und ob die 42 cm stimmen, steht ja auch in den Sternen, denn das ist ja auch oft total verkehrt. Ich würde mich nicht verrückt machen, es kann ja auch einfach eines deiner Kinder zierlicher sein als die anderen!

Bei meiner Großen war der KU bei der Geburt 32,5. War ein kräftiges, propperes Kind, auch wenn sie nur 49 cm groß war - gewogen hat sie 3380 g, und der Ultraschall hat sie immer leichter geschätzt!

LG Esther