Diagnose schwangerschaftsbedingte Schleimhautschwellung - was tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von blinksternchen 15.02.11 - 14:57 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin seit heute mit obiger Diagnose krank geschrieben. Symptome sind wahnsinnige Ohrenschmerzen und Kieferschmerzen, Kopfschmerzen und natürlich fühle ich mich dementsprechend.
Die HNO-Ärztin - sehr versiert - hat mir außer Meersalznasenspray nicht weiterhelfen können. Sie vermutet eventuell einen Vakuumschmerz aufgrund der Schwelllung. Die Nase ist komplett frei. Die Schmerzen sind aber in der rechten Gesichtshälfte unerträglich.:-[
Wer kennt das und kann mir Tipps geben?
Danke euch, BL

Beitrag von judyoha 15.02.11 - 16:12 Uhr

Ich kenne das...
Ich habe quasi seit Anfang an der SS Schnupfen, auch bedingt durch die Schleimhautlockerung.

Seit über einer Woche bin ich schwer erkältet und es geht nicht weg.

Am schlimmsten sind dabei die Ohrenschmerzen und das einem das Gesicht so schmerzt. Bei mir ist es am schlimmsten im Liegen.

Versuch es mal mit Rotlicht. Und wenn du dich hinlegst, leg eine Wärmflasche (natürlich nicht zu heiß) unter das Gesicht.

Wenn die Schmerzen gar nicht auszuhalten sind, kannst du auch Paracetamol nehmen.

LG und gute Besserung

Judy mit mini-me (4 Jahre) und Krümel 33. SSW

Beitrag von blinksternchen 15.02.11 - 17:37 Uhr

Leidensgenossin, ich danke dir!
Es ist genau, wie du es beschreibst.
Wenn ich noch was rausfinde, maile ich dich an.
Alles Gute, BL