schmelzflocken ab wann?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von roterapfel 15.02.11 - 15:08 Uhr

Ab wann kann ich abends in die 1er Flachenmilch Schmelzflocken geben? Meine beiden haben IMMER hunger!
Sind jetzt fast 3 Monate alt.
Lg Sandra

Beitrag von bobb 15.02.11 - 15:16 Uhr

Schmelzflocken gehören nicht in die Flasche!

Beitrag von prinzessinaqua 15.02.11 - 15:18 Uhr

Huhu,
mein Sonnenschein ist nun 8 Wochen und man darf eig schon Schmelzflocken geben aber ich lasse da die Finger von weil die doch sehr stopfen und ist mir zu heikel weil sie auch sehr dick machen.
Hast du es mal mit Nestalgel versucht? Das macht die Flasche auch etwas dicker und soll wohl gut helfen wurde mir gesagt.
Ich gebe unserm kleinen nun auch 3 Flaschen 1 er und 2 noch die pre bis es leer ist und dann nur noch 1 er. Weil von der pre wird er nicht mehr satt.

LG
Manu

Beitrag von misshobbit 15.02.11 - 17:01 Uhr

wo hast du denn den unsinn her, dass man mit 8 wochen schon schmelzflocken geben darf??? #klatsch

Beitrag von wunki 15.02.11 - 15:31 Uhr

Also zum Einen gehört nur Flüssigkeit in Flasche! Zum Anderen: Was heißt denn "haben nur hunger"? Was haben die Kleinen denn für Abstände?

LG Wunki

Beitrag von roterapfel 15.02.11 - 15:54 Uhr

Na ja abstande sind unterschiedlich. Ich bekomme da kein Rythmus rein. Sind halt meine ersten Kinder (zwillis).
Zwischen 1 std Abstand und 4 Std. Meist aber wie gesagt schon nach 1 Std wieder hunger. ;-(
Nestargel hab ich schon versucht, vertragen die nicht , spucken die von ;-(

Beitrag von cyndi-09 15.02.11 - 17:56 Uhr

Hä??? Nestargel ist nicht zum Satt machen gedacht! Nestargel bzw. Johannisbrotkernmehl ist in der AR-Spezialnahrung drin damit Kinder nicht mehr spucken!

Vielleicht haben die beiden nur Bauchweh...
Wie eine Vorschreiberin schon geschrieben hat. Meiner hat auch immer die Flasche genommen wenn er geweint hat obwohl er keinen Hunger hatte. Ende vom Lied war ein spuckendes weinendes Kind das Bauchweh hatte bzw. beschäftigt werden wollte.

Versuch wirklich mal einen schnulli oder Musik. Beide auf einmal tragen ist etwas umständlich....

Beitrag von berry26 15.02.11 - 16:16 Uhr

Gar nicht! In die Flasche gehört nur Milch! Abends können die Kleinen schon mal stündlich was wollen. Säuglingsmilch wird nach Bedarf gegeben! Manche Babies trinken halt mehr und seltener und manche wenig und dafür öfter.

LG

Judith

Beitrag von lena1309 15.02.11 - 16:41 Uhr

Hallo,

ich will dich ja nicht angreifen, aber ist dir mal die Idee gekommen, dass Babys nicht nur weinen, weil sie Hunger haben.
Und sie nehmen dann die Flasche häufig, weil sie durch das Saugen sich beruhigen können. Wenn dabei eben die Milch mit kommt, wird sie auch häufig getrunken, aber mit Hunger hat das nichts zu tun.
Und gerade in Entwicklungsphasen schmeißen Babys ihren kompletten Rhythmus um. Das spielt sich wieder ein.

Aber versuch doch mal einen Schnuller, ein Schmusetuch, Singen, Schmusen oder etwas anderes als Füttern.

LG
M.

Beitrag von luca1204 15.02.11 - 18:52 Uhr

huhu,

hmm ich glaube ich hoffe ich werde jetzt net gesteinigt.
also ich gebe meiner kleinen ida seit sei 6 wochen alt ist reisschleim mit in die flasche. sie wurde einfach nicht satt mit ihrer milch.
meine kinderärztin weiß davon und ida ist auch nicht zu dick.
ida hat zeitweiße in 4 stunden 3 mal ne flasche getrunken. und das kann auch net gesund sein.

ich hoffe ich könnte dir etwas helfen und lass dich net so verunsichern.
du kennst deine kiddis am besten.

lg angelika mit klein ida die schon unfassbare 6 monate alt ist :-)

Beitrag von luziar 15.02.11 - 19:26 Uhr

deine babys sollen im ersten jahr auch viel wachsen, deshalb haben sie auch immer hunger!!! dann fütter sie doch einfach nach bedarf mit premilch, die kannst du auch öfter geben. ich würde an deiner stelle keine 1er nahrung nehmen, ist in meinen augen überflüssig.flocken gehören nicht auf den speiseplan von nochnichteinmal 3 monate alten babys. warte damit lieber bis sie vom löffel essen können!!!
lg luziar

Beitrag von fidius 20.09.11 - 08:36 Uhr

Guten Morgen, ich klink mich da mal mit ein. Ich hab mir sagen lassen wenn die kleinen Bauchweh haben, stopfen sie gern nach und essen bis es gar nicht mehr geht. Davon gehen aber nicht die Bauchweh weg. Mein Sohn ist 9 Wochen und trinkt nur die Pre, die verträgt er am besten, dazufüttern würde ich persöhnlich nicht. Er bekommt Z.b. von der 1 Nahrung schlimme Bauchweh. Und bedenke das sich der ganze Magen-Darm Komplex noch einmal umstellt mit ca 3-4Monaten und die dann sowiso noch mal Bauchweh bekommen können.

Lg Fidius