Sie verliert ihr Baby, ich bin schwanger - wie damit umgehen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von meritene 15.02.11 - 15:31 Uhr

Hallo,

ich hab eine Frage an alle Frauen, die eine Fehlgeburt hatten, vielleicht habt Ihr ja einen Rat für mich.

Eine sehr gute Bekannte von uns - aber Freundin wäre da zu viel gesagt, so eng ist es auch nicht - hat in der 9. SSW ihr Baby verloren. Sie hat bereits eine kleinen Sohn, ist auch nicht mehr die Jüngste und wollte nun ein zweites Kind.
Zu der gleichen Zeit sind wir auch schwanger geworden. Nun ist es so gekommen, dass sie uns zuerst völlig aufgelöst von der Fehlgeburt erzählt haben, bevor wir Gelegenheit hatten ihnen von unserer Schwangerschaft zu erzählen.

Sie hat mich dann ein paar Wochen später nochmal angerufen und gesagt, dass es ihr immernoch sehr schlecht geht, sie auch schon in psychologischer Behandlung war. Sie meinte, dass gerade so viele Freunde im Bekanntenkreis mit dem zweiten Kind schwanger seien und sie Schwangere nicht ertragen könne, hat sich quasi bei mir ausgeweint.

Da konnte ich von meiner SS einfach nichts sagen.

Nun wollten sie uns unbedingt wieder sehen, man sieht mir inzwischen die Schwangerschaft deutlich an.
Mein Mann hat dann mit ihrem Mann gesprochen und die Sache erklärt, damit sie nicht einen "Schock" bekommen, wenn sie zu Besuch kommen und meinen Babybauch sehen. Sie wollten aber trotzdem kommen, bereits an der Tür war es eine angespannte Atmosphäre, ich wollte mich erklären, warum ich nichts gesagt habe, aber sie hat nur mit Tränen in den Augen abgewunken.

Der ganze Nachmittag war nicht ganz so harmonisch wie sonst.

Nun wollte ich ihr eine Karte schreiben, einfach damit es nicht so stehenbleibt. Aber ich finde nicht so recht die richtigen Worte.

Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen.

Liebe Grüße,
Meritene

Beitrag von deliah75 15.02.11 - 15:56 Uhr

hallo,
erstmal alles gute zu deiner ss , ich hatte vor 10 tagen auch eine fehlgeburt und bin auch noch ziemlich traurig , aber versuche trotzdem mich für andere schwangere zu freuen hatte gestern auch seid langem mal wieder mit einer freundin gechattet und habe so erfahren dass sie ss ist ich muss ehrlich sagen ich hab nen richtigen schock bekommen es war so ein stich und war auch neidisch auf sie aber ich bin nochmal in mich gegangen und versuche damit klar zu kommen sie kann ja nix dafür. aber es ist trotzdem hart dass zu sehen wenn jemand dass glück hat was man selber gern hätte . ich finde es total lieb von dir dass du dir gedanken machst wie du ihr helfen kannst ... schreib ich einfach was liebes und dass sie mit dir reden kann wenn sie will du es aber auch verstehst wenn die im moment abstand von schwangeren braucht und du aber für sie da bist wenn sie es will. ich glaube viel mehr kannst du nicht machen . du musst auch an dich und deine schwangerschaft denken . liebe grüsse deliah
hoffe ich konnte dir ein bischen helfen

Beitrag von sweetelchen 15.02.11 - 16:02 Uhr

Ich kenne das gut!
Meine Schwägerin (28Jahre) war mit dem 2 Krümel kurz nach mir Schwanger geworden. Ihre erste Tochter ist süße 2 Jahre. Alle haben sich gefreut. Mein Kind soll im März kommen ihres im April. Haben uns oft ausgemalt wie wir die babyfeier gestalten sollen usw. Nun kurz vor meinem Junggesellen abschied
und vor der Hochzeit hat sie mich angerufen und ganz schrecklich geweint am telefon. Was sollte ich denn machen. Mir tat es ganz schrechklich Leid.
Aber du selber kannst nichts dafür.
Ich kenne das, ein schlechtes Gewissen bleibt , weil ich die Schwangerschaft genieße und sie mir dabei zugucken muss wie mein bauch wächst und so. Mir würde es auch sehr schlecht gehen an ihrer Stelle. Aber eins ist sicher WIR können nichts dafür. Und dürfen trotzdem unsere Schwangerschaft genießen.

Beitrag von deliah75 15.02.11 - 16:25 Uhr

da hast du recht ...... ihr sollt eure schwangerschaft geniessen und auch wenn man selber traurig ist ich gönne es jedem der dieses glück hat . alles alles gute für eure schwangerschaft.....

Beitrag von _sunny29_ 15.02.11 - 17:41 Uhr

mir gehts ähnlich. nur bin ich an der stelle deiner freundin und habe es von anfang an gewusst.

es ist schwierig und jedes wort ist vermutlich am anfang zu viel.
ich habe das "glück" dass meine freundin mit fehlgeburt erfahrung hat (selbst erlebt) so kennt Sie meine probleme.


ruf sie an. verstehe aber, wenn sie den kontakt im moment nicht verkraftet.
biete ihr an mit ihr zu reden oder mit ihr darüber zu schweigen . sie muss entscheiden was ihr besser tut.

Beitrag von dazz 16.02.11 - 15:06 Uhr

Liebe Meritene,

bei uns war es umgekehrt. Wir haben das Baby verloren, und unsere Bekannten haben eine tolle Schwangerschaft genossen.

Ich kann dir von meiner Erfahrung erzaehlen - denn am Anfang tut einfach alles weh! Alles! Egal ob du eine Bekannte bist, oder nur eine Schwangere in der Fussgaengerzone ...
Mit der Zeit tut es weniger weh, und nach dem Schmerz vom Verlust, kommt die Hoffnung auf eine erneute Schwangerschaft dazu ...
Er war mein ehemals bester Freund, und sie hat mich immer als Konkurrentin gesehen - wir hatten ein angespanntes Verhaeltnis. Klar, kommt dann die Frage auf - warum gerade wir?? ... und als der Bauch gewachsen ist "Mensch, ich haette jetzt auch so einen " ... aber wie gesagt, es kommen andere Gefuehle hinzu!
Und als sie dann auf Schluss zu Schwierigkeiten hatte, war mein Schmerz und Neid soweit verarbeitet, dass ich mich mit um sie und um das Baby "sorgen" konnte. Meine Gedanken waren dann wirklich dem Baby positiv gegenueber.

Ein erneutes Wechselbad der Gefuehle - und das war viel viel schlimmer fuer mich - war, als ich erneut schwanger war.
Nicht lange danach. ... dann kamen erneut die Fragen auf, wie es waere, etc. ...

Klar ist es bestimmt auch fuer deine Bekannte heftig - aber geniesse deine SS!! Mach dir kein schlechtes Gewissen - und lass keine schlechten Gefuehle zu!!

Mach weiter, und geniesse deine Schwangerschaft.
Geh auf sie zu, ... aber ich wuerde nicht weiter drueber reden "warum du nichts gesagt hast"
Der Schmerz ist noch frisch. Es kommt alles zu gegebener Zeit.
Ich konnte ueber meine FG erst bei der 2. SS mit anderen reden. ...
Also Geduld!

Alles Liebe
dazz