Augen-OP sowie Nabelbruch

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wolke2007 15.02.11 - 15:44 Uhr

Hi ihr,

ich brauche mal Erfahrungen.

Mathis ist Brillenträger, ohne Brille schielt er extrem.
Unser Augenarzt hat nun von einer Augenop gesprochen, dort werden dann die bänder gekürzt, und das Schielen sollte danach verschwunden sein. Nach der OP müssten wir bzw. Mathis 8 Wochen mit blutroten Augen durch die Gegend laufen.

Ich brauche mal Erfahrungen, von Eltern und Kindern, die eine solche OP bereits gemacht haben.

Ist das Schielen danach definitiv weg?
Wie lange waren die Augen blutrot?
Hatte Euer Kind danach Probleme (auch nach der OP in Kindergarten oder Schule)
Wie alt waren Eure Kinder?

Unser nächstes "Problem" ist Mathis Nabelbruch.
Der Kinderarzt meinte, dass dieser bis zum 4. Geburtstag wieder zurück gehen (?) sollte. Nun haben wir in gut 6 Wochen die nächste U, ich gehe nicht davon dass der Nabel bis dahin in Ordnung ist.

Hattet ihr schon mal eine OP am Nabel? Was wird denn da gemacht?

LG

Chrissie mit Mathis

Beitrag von bensu1 15.02.11 - 16:14 Uhr

hallo,

ich kann dir lediglich von der schiel-op meines sohnes (6 jahre) berichten.

er wurde am 21.1. operiert (an einem auge), und zur zeit ist das auge etwas gelb, also die rötung ist mittlerweile weg.

die ersten zwei tage hatte er schmerzen, die mit nureflex-saft in schach gehalten werden konnten.

wir mussten das auge 10 tage lang 5mal täglich eintropfen und unseren sohn davon abhalten, sich körperlich zu betätigen. kein laufen, kein springen, kein radfahren, kein skifahren, generell keine anstrengung. #schwitz das war eine herausforderung.

eine woche blieb er zu hause vom kindergarten, dann durfte er wieder gehen mit der "auflage", dass er nicht tobt.
zum glück kann ich mich auf die kindergärtnerinnen verlassen, sodass sie ihn statt turnen und laufen zu lassen, anders beschäftigt haben. ab freitag darf er wieder laufen. er zählt schon die tage auf dem kalender. :-)

die op war erfolgreich, er kann laut ortoptistin möglicherweise sogar das räumliche sehen erlernen.

lg
karin

Beitrag von grinsekatze85 15.02.11 - 16:51 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hat seid der Geburt einen Nabelbruch, am anfang stand der Nabel extrem raus, bei der U5 und U6 sagte man mir, das sich das aufjedenfall vewächst und nicht operiert werden muss.

Jetzt bei der U7a, war der Bruch schon enger geworden und der Nabel steht schon normal. #pro
Wir brauchen keine OP, mir sagte der KiA das bis zum 6/7.Lebensjahr normalerweise der Bruch rausgewachsen ist. Solange die Kinder nicht schwer heben und keine Schmerzen haben, machen die glaub ich nichts.

Wir haben Donnerstag eine Phimose OP und auch da hatte ich das mit dem Bruch angesprochen, bei uns aber kein Handlungsbedarf. Ansonsten einfach nochmal bei der U Untersuchung ansprechen.

LG
grinse#katze

Beitrag von twins 15.02.11 - 17:38 Uhr

Hi,
wir haben in 2 Wochen die Augen OP und zwar an beiden Augen gleichzeitig.
Unser Doc meinte, das er 2 Wochen nicht in den Kiga sollte und das nicht immer die Augen dick und Blutunterlaufen sein.

In der REgel sollte 1 OP reichen.

Grüße
Lisa

Beitrag von karamalz 15.02.11 - 18:56 Uhr

hi,

kind 1 hatte mit knapp 5 jahren op beidseitig in uniklinik würzburg. alles gut verlaufen, augen nicht lange auffällig. trägt heute noch brille mit 21 jahren, man sieht aber kein schielen mehr. glasstärke im laufe der jahre weniger geworden.

kind 2 ist mit nabelgranulom geboren worden. hatte so noch keiner im kh gesehen. op mit ca. 3 monaten. bei der op stellte sich raus, das bruch größer war als diagnostiziert. alles gut verlaufen und verheilt. nabelbruch war zu groß, um selbstständig zuzuwachsen.

alles gute!!!

k.

Beitrag von zahnweh 15.02.11 - 19:55 Uhr

Hallo,

ich selbst wurde wegen Schielen operiert.

Meine Mutter fragte immer nach Abkleben des Auges. Arzt verweigerte es total. Mit 5 Jahren sagte er dann: das hätte meine Mutter früher sagen müssen! Jetzt sei es definitiv zu spät dafür.

Operiert wurde ich mit 9 Jahren.

Im Nachhinein ein Segen.

Ich falle noch gelegentlich in meine falsche Antrainierte Lesehaltung (Kopf schief und gekrümmt) zurück. Kein Wunder, die Op war ja erst in der dritten Klasse.

Ja, ich schiele nicht mehr. Jedenfalls fällt niemandem mehr etwas auf und ich habe eine deutlich entspanntere Körperhaltung. Beim Lesen und insgesamt.

Keine Ahung. 1 nach der OP auf jeden Fall. Aber nach den Herbstferien (Mo Einweisung, Di OP, Mi noch drin Do wieder nach Hause) ging ich ganz normal wieder zur Schule.
Ok, Sport weiß ich nicht mehr. Aber Schule war wieder.


Probleme im Vergleich:
bei Wetterumschwüngen auf Minusgrade tut es manchmal sehr weh. So wie andere Narben auch. Bin da anfällig. Aber das kommt ja nicht oft vor.

Nackenhaltung vor der OP: Katastrophe. Verspannungen. Ohne Op hätte ich da sicher auch einige Folgeschäden gehabt.
Jetzt deutlich entspannter. Falle noch gelegentlich in diese Haltung zurück, merke es aber nach wenigen Minuten, weil mein Nacken total steif wird und schmerzt.

Wenn es sein MUSS, dann kann es VOR der Schule ganz gut sein.

Beitrag von pelami 15.02.11 - 20:44 Uhr

Hallo!!!
Mein Sohn wurde mit 10 Monaten an Hodenhochstand und Leistenbruch einseitig operiert. Dann mit 2 Jahren an Hodenhochstand, Leistenbruch, Wasserbruch und Phimose beidseitig. Jetzt mit 3 Jahren wurde er am 18.01.11 am Auge operiert. Er hatte ein brutales Einwärtsschielen. Jetzt schaut er fast!!! gerade. Er hat eine Brille auf, weil er bei dem schielenden Auge sehr, sehr wenig Sehkraft hat. Aber das ist eine andere Sache. Die OP selbst war in einer halben Std. vorbei. An dem Tag mal ein Zäpfchen und das wars. Er durfte ab dem 2. Tag alles machen. Wurde nicht abgeklebt nix. Zum Nabelbruch kann ich dir leider nichts sagen, aber falls du noch Fragen hast, melde dich einfach.
Lg Dani