Morgen KH-Besichtigung - was fragen? worauf achten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwerg2011 15.02.11 - 16:19 Uhr

Hallo meine Lieben #winke

Morgen schauen wir uns endlich das KH unserer Wahl an (in HH hat man ja eine große Auswahl). Es wird meine erste geburt sein und ich weiß gar nicht worauf ich achten soll bzw. welche Fragen man unbedingt klären sollte. #kratz

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben?

Danke schon mal im Voraus.. Habe Stift und Zettel bereit :-p

Jana mit Bauchprinzessin 22+2 #herzlich

Beitrag von meleke 15.02.11 - 16:23 Uhr

Darf ich fragen welches KH ihr euch in HH anschaut?

Beitrag von zwerg2011 15.02.11 - 16:24 Uhr

Na klar --> das UKE

Beitrag von nickchen83 15.02.11 - 16:29 Uhr

Hallo Jana,

zu erst einmal und am Wichtigsten: welchen Eindruck macht alles auf dich und fühlst du dich wohl.

Dann wäre es wichtig: wie planst du zu entbinden und bietet das KH diese Möglichkeiten (Wanne, Akupunktur unter Geburt, ...) und z.B. wie häufig wird PDA, Dammschnitt, etc. vorgenommen (obwohl das ja nicht unbedingt immer am Krankenhaus liegen muss).

Was nach der Geburt vom KH gestellt wird (z.B brauch ich bei uns bei der Geburt kein kurzärmeliges Nachthemd - man bekommt den modischen Hinten-Frei-Umhang, Einlagen, Einmalunterhosen, ...)

Mehr fällt mir auf Anhieb nicht ein. Viel Spaß bei der Besichtigung.

LG

Beitrag von lilith33 15.02.11 - 16:40 Uhr

Hi,

ich bin selbst erst mit dem ersten Kind schwanger, kann aber von meiner Freundin berichten. Sie war froh, dass in dem Krankenhaus eine Kinderintensivstation / kinderklinik mit drin war. Sie hat prompt ihr Töchterchen 5 Wochen zu früh bekommen. Die wichtigsten Untersuchungen wurden dann auch noch im Kreissaal mitgemacht bevor das Baby auf die Intensivstation / Frühchenstation kam. Sie konnte aber eben jederzeit zu ihrem Baby.


LG Lilith

Beitrag von nina-laura 15.02.11 - 16:49 Uhr

Hallo Jana,

habe mir letzte Woche das Mariahilf in Harburg angesehn und ich muss sagen die haben meine Fragen alle von sich aus beantwortet. Die Leitende Hebamme die den Vortrag gehalten hat sagte uns die meisten Fragen tauchen erst auf wenn man wieder zu Hause ist und man soll sich die dann Aufschreiben und mit zum Anmeldegespräch bringen.

Es lag aber auch jede Menge Infomaterial zum mitnehmen aus.

Ich werde mich bei meiner Entscheidung von meinem Bauchgefühl leiten lassen und evtl. meinen Mann nochmal umrat fragen, der soll sich ja nicht umgangen fühlen.

Nina mit Krümmelchen 30SSW