Wem geht´s genauso wie mir?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von spioni 15.02.11 - 17:35 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich habe im Januar 2008 eine gesunde Tochter zur Welt gebracht.Die Schwangerschaft war ohne irgendwelche Probleme.
Letztes Jahr wünschten wir uns ein Geschwisterchen für unsere kleine...und damit fing alles an...
Im Juni/2010 wurde ich auch schwanger...aber es hielt nicht lange in der 5 Woche bekam ich blutungen und es ging alles von alleine ab.Na gut dachten wir uns,das passiert halt wir haben einfach Pech gehabt.
Im Dezember/2010 also 6 Monate später wurde ich wieder schwanger,richtig freuen konnte ich mich nicht da ich sehr große Angst hatte.
In der 6 Woche bekam ich plötzlich Unterleibsschmerzen und blutete stark.Diesaml musste ich zur AS.
Jetzt fragen wir uns natürlich ob das wirklich alles nur Pech war????Aber wir haben ja schon eine gesunde Tochter.....

Wem ist es denn genauso ergangen? Würde mich über eure Antworten freuen:-)

Beitrag von jolinar01 15.02.11 - 18:14 Uhr

hallo.

uns geht es wie euch.und es gibt noch viele hier bei urbia.

ich habe 2005 gesunde zwillinge bekommen.2006,2009 und nun 2011 habe ich eine fg erlitten.bis auf die letzte musste ich zur as.es ist schon sehr hart,weil wir es einfach nicht verstehen können.nun will meine ärztin und auch wir eine genetische untersuchung machen lassen.ende märz habe ich termin.

wünsch euch alles gute.lg

Beitrag von zwergelchen1 15.02.11 - 18:52 Uhr

Hallo,

mir gehts ebenso. Habe im Sept. 08 eine Tochter bekommen. SS ohne Probleme.

Im Sept. 09 ELSS, Sept. 10 FG und Jan. 11 FG

Ich lass mich auch untersuchen. Habe aber noch nicht alle Ergebnisse.
SD ist jedenfalls ok.

Ich verstehe die Welt nicht mehr. Alle möglichen Frauen in meinem Bekanntenkreis werden schwanger und es läuft alles normal.

LG

Beitrag von spioni 15.02.11 - 19:05 Uhr

Habe mich auch schon untersuchen lassen Gelbkörper & SD sind okay.
Auf die Ergebnisse vom Humagenetiker warte ich noch....

Es ist anscheinend gar nicht so selten dass Frauen erst gesunde Kinder bekommen und dann bis zum nächten Kind ein "paar" FG erleiden müssen*schrecklich*#schmoll.

Bei mir ist es genauso...alle werden schwanger....nur ich bleibe auf der Strecke...

Beitrag von zwergelchen1 15.02.11 - 19:08 Uhr

ja genauso fühl ich mich auch.

Beitrag von tantediddy 15.02.11 - 19:57 Uhr

Hallo !

Also bei uns war es Ähnlich.
Unser sohn ist Im Mai 2008 zur Welt gekommen (allerdings 8 Wochen zu früh). Haben aber keinen richtigen grund dafür.Ist aber Gesund und fast drei Jahre.

Im Mai 2010 musste ich mein erstes Sternchen gehen lassen in der 9SSW. (MA mit AS)
Und jetzt am 26 Januar das selbe wieder 8SSW. Auch Ma mit AS.

Wissen nicht wie wir weiter machen , ob wir uns nochmal trauen oder lieber nicht .


LG. diddi

Beitrag von kevina71 16.02.11 - 07:57 Uhr

Guten Morgen

Mir ist es genauso ergangen. Im September 06 kam unser Sohn zur Welt, im Dezember 08 unsere Tochter. Ich hatte nie irgenwelche Probleme in der Schwangerschaft.
Jetzt wünschten wir uns noch ein 3. Baby.
4. Januar 2011 positiv getestet, 14. Januar bestätigung vom FA, es sind zweieiige Zwillinge. Unsere Freude währte nur kurz, am 26. Jnuar bekam ich Schmierblutungen, 27. Januar bestätigte der FA das eines der Zwillis nicht mehr da sei, es hat mich in der 6.ssw verlassen.:-( Das andere ist aber gewachsen, und ich freute mich natürlich.
Am 6. Februar wieder Blutungen, 7. Februar die traurige Nachricht, das mich auch dieses Krümelchen verlassen hat, in der 8.ssw. Fruchthöhle war schon eingefallen, kaum zu Hause gingen dei Blutungen los. Ich hoffe jetzt das alles von alleine abgeht, und ich keine AS brauche. muss am Samstag, 19. Februar zum Arzt m es abklären zu lassen.
Wir sind am Boden zerstört, wissen nicht: Warum? Wieso?
Es ging doch schon 2 mal gut.

Es tut mir leid, das auch Du/ Ihr diese traurige Erfahrung machen musstet. Ich wünsche Euch viel Kraft.

Traurige Grüsse Kevina mit Mika und Yelina fest an der Hand, und #sternchen 6.ssw+#sternchen 8.ssw tief im Herzen

Beitrag von dia111 16.02.11 - 08:31 Uhr

Hallole,

im April 06 haben wir eine gesunde Tochter zur Welt gebracht(8Wo zu früh und sie kämpfte und ihr Leben- bei Geburt nicht geatmet).Die SS verlief echt super,ohne Probleme.
Im August kam dann unsere zweite Tochter gesund zur Welt (4Wo zu früh)....

wir entschieden uns für ein drittes Kind, da sich unsere zwei Mäuse so gut machten...
im Dez ´09 hatte ich posi getestet und im Januar bekam ich Blutungen (7SSW) und ich erlitt eine FG. Im März wurde ich wieder SS- wieder Blutungen- FG.

Es war echt Schmerzhaft und haben gesagt,das wir noch einen Versuch starten werden.
Dann war es wieder soweit, ich war SS- freuen konnte ich mich nicht- doch es verlief alles super---- bis dann die 20SSW kam und beim US auffiel das etwas nicht stimmte. Unsere Kleine Maus war krank und wir gingen von Arzt zu Arzt um uns beraten zu lassen.Eigentlich sollte ich nicht aufstehen, die ganze SS verlief liegend auf dem Sofa.

Tja, durch den ganzen Streß setzten die Wehen ein,unsere Maus Entschied sich zu gehen.
Stille Geburt in der 22SSW mit AS.

Nun frage ich mich auch,ob es einfach nicht mehr sein soll, warum das alles passierte. Ich dachte es gibt nicht schlimmeres,wurde eines besseren Belehrt.


Hoffe das ihr die Hoffnung nicht aufgebt und ich wünsche euch alle Kraft der Welt.

LG
Diana

Beitrag von 1979engelchen 16.02.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

mir geht es genauso wie dir und ich frage mich oft woran es liegen könnte. Haben im Juli 2008 eine gesunde Tochter zur Welt gebracht, Schwangerschaft war ein Traum.

Im September 2009 wurde ich auch direkt beim ersten Versuch wieder schwanger und wir haben uns so gefreut. Dann im Dezember 10. SSW bei einer Routineuntersuchung wird dir plötzlich gesagt, dein Kind lebt nicht mehr, du musst ins KH zur AS und dein Traum zerplatzt wie eine Seifenblase.

Haben uns Zeit gelassen um das Ganze erstmal zu verarbeiten und im Juli 2010 haben wir es dann wieder gewagt. Leider stand es von Anfang an unter keinem guten Stern, man konnte bis zum Schluß 9. SSW keine Embryoanlage erkennen. Wir haben von Woche zu Woche gehofft, das doch alles gut werden wird, aber leider sollte es nicht sein. Im Oktober 2010 dann wieder AS und man fängt echt zu zweifeln an.

Kinderwunsch wird immer stärker und man möchte einfach nicht die Hoffnung aufgeben, schließlich hat man doch schon ein gesundes Kind, oder?

Ich drücke uns allen die Daumen das es bald klappt und wir trotz dieser Erfahrung eine schöne Kugelzeit mit schönen Gedanken haben werden.

LG Engel

Beitrag von anja570 16.02.11 - 13:59 Uhr

Hallo,

es geht vielen so, das liest man hier im Forum und das hast Du schon mehrmals im Club lesen können.

Mir geht es nicht anders, ich hatte vor dem 2. Sohn 1 ELS, nach ihm 2 FG, nach dem 3. Sohn wieder 2 FG.

Selbst wenn man schon ein oder mehrere gesunde Kinder hat, kann es einen erwischen.

Was wurde denn schon alles untersucht um eine Ursache zu finden?

LG
Anja

Beitrag von spioni 16.02.11 - 16:15 Uhr

Bei mir wurde die SD das Gelkörperhormion untersucht und das ist in Ordnung.
Waren beim Humagenetiker aber das Ergebnis habe ich noch nicht.

Abwarten....