Skuril .... aber

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nozha 15.02.11 - 18:43 Uhr

ich habe meinen Bauchbewohner im Kindergarten angemeldet.
Er soll mit zwei schon in den Kiga gehen da ich wieder arbeiten möchte.
Und was soll ich sagen da es bei uns nur 12 Plätze gibt, hatte ich Glück und habe einen der LETZTEN Plätze bekommen.

Hätte nie gedacht das das so schlimm ist aber es sind wirklich nur 12 Plätze für die zwei Jährigen da.

LG

Ist das bei euch auch sooo???

Beitrag von marilama 15.02.11 - 18:50 Uhr

Hallo,

bei uns wird jeder motiviert, sein Kind und sei es nur für ein paar Stunden, so bald wie möglich im KIGA anzumelden, weil der sonst dicht machen muss.

Schätze du wohnst in der Stadt?

Grüße

Beitrag von tanteelli 15.02.11 - 18:51 Uhr

Ich weiß nicht, wieviel Plätze es bei uns gibt (viele werden es nicht sein), aber du hast zumindest das Glück, dein Baby jetzt schon anmelden zu können. Ich kann das hier erst ab der Geburt und hatte geplant, nach 1 Jahr wieder arbeiten zu gehen. Daher ist die ganze Sache noch knapper.

Hoffe natürlich, dass das klappt. Wenn nicht, hab ich echt n Problem bzw. müsste ne Menge mehr zahlen für nen privaten KiGa.

LG

Beitrag von .mondlicht.4 15.02.11 - 18:53 Uhr

Also ich arbeite im Kindergarten und wir haben altersgemischte Gruppen. Also 2 Gruppen max 20 Kinder im Alter von 1 1/2-6 Jahre und wir nehmen das ganze Jahr über, wenn wir Plätze und Personalstunden frei haben.
Spontan geht bei uns auch immer noch etwas. Natürlich haben wir auch eine Warteliste, aber erst heute konnte ich einer Mutter einen Platz für ihr 2 1/2-jähriges Kind für September 2011 zusagen.

Ich finde es sehr wichtig den Eltern gegenüber fexibel zu sein. So genau planen können wir einfach nur von Jahr zu Jahr und es kommt immer mal wieder vor, dass ein Kind den Kindergartenwechselt (meist wegen Umzug) oder dass die Familie komplett umzieht.

lg mondlicht

Beitrag von pippe77 15.02.11 - 19:02 Uhr

Hallo nozha,

in welchem Bundesland/Stadt wohnst du denn? Es ist überall verschieden, wann man die Zwerge fürn KIga anmelden muss/kann/soll.

Bei uns im Ort ist es der absolute Horror, da wir ein riesiges Neubaugebiet haben und 2 Kigas. Auf jeden Fall sind bei beiden KIga`s ca. 80 Kinder angemeldet und es gehen aber dieses Jahr "nur" 39 raus in die Schule #schock.

Wir wollten unseren Sohn (ist vor 3 Wochen 3 geworden) in beiden Kigas anmelden, als er ca. 1,5 Jahre alt war und da wurde uns gesagt, wir sollen das erst machen, wenn er mindestens 2 ist und warum denn im Ort so ne Panik geschoben wird, es gehe schliesslich NICHT nach dem Anmeldedatum ???#kratz

Naja, er ist jetzt in beiden KIgas hier im Ort angemeldet und in 3 weiteren in den Nachbarorten, damit wir überhaupt ne Chance haben auf nen Platz diesen Sommer, wo er dann ja auch schon dreieinhalb ist. Bei uns nehmen sie auch nur zum Anfang des Kiga-Schuljahres an, nicht mitten drin, wenn das Kind grad 3 wird - wie oben geschrieben, ganz akute Platznot. Hoffe, dass wir aufgrund tel. Nachfrage im MÄrz/April ne Zusage für einen der 5 Kigas bekommen (hauptsächlich hier im Ort), sonst drehe ich echt durch. Ein echter Krimi - mittlerweile treibt es mir fast schon die Tränen in die Augen, wenn ich von fremden/ neutralen Personen gefragt werden, ob unser Junior denn schon nen Kiga-Platz hat? #heul

Tja, so siehts bei uns aus. Sei froh, dass du Glück hattest und einen Platz sichern konntest, damit dein Zwerg ab 2 untergebracht ist und du geregelt arbeiten kannst. Ist echt viel Wert, wenn man das so mitkriegt...

LG,
die Pippe

Beitrag von nozha 15.02.11 - 19:56 Uhr

Wir wohnen in BW in der Nähe von Karlsruhe.
Habe Vom Arbeitsamt gesagt bekommen das ich es Jetzt schon anmelden soll habe gedacht die Spinnen aber gut geh ich mal hin und zum Glück muss ich sagen.
Bei den größeren ab 3 Jahren ist das gar kein Problem da gibt es auch injeder ortschaft einen und da bekommt man auch eigentlich immer schnell einen Platz.

Beitrag von peppermind 15.02.11 - 19:42 Uhr

Hey,

also ich verstehe gar nicht warum es immer unbedingt ein Kiga/Krippe sein muss.
Es gibt doch auch Tagesmütter! Da sind die Kinder nicht in so großen Gruppen, man kann sich die Tagesmutter raussuchen die zu einem passt und man kann auf Antrag beim Jugendamt ggf. bezuschußt werden.;-)

Ich glaube das es für die kleineren Kiddies auf jeden Fall eine total gute Lösung ist...

LG Pepper mit #ei 10+6

Beitrag von nozha 15.02.11 - 19:58 Uhr

Bei uns gibt es keine Tagesmutter mehr leider.

Beitrag von mamaneuburg 15.02.11 - 20:03 Uhr

Hallo!

Tagesmütter sind aber ne ganze Ecke teurer als Krippen / Kindergärten.
Hatten für unseren Sohn auch 1 1/2 Jahre eine und sind da mehr als doppelt so viel Geld im Monat losgeworden, wie dann in der Krippe (er ging zwar in nen normalen Kindergarten, da er aber unter 3 war mussten wir den Krippenplatz zahlen). Und wir hatten eine günstige Tagesmutter.
Das kann sich leider nicht jeder leisten und die Bezuschussung vom Jugendamt ist schon mehr als eingeschränkt.