Mein Sohn(5,5 Monate) isst plötzlich nichts mehr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von grille4 15.02.11 - 19:16 Uhr

Hallo, wie gesagt mein Sohn isst seid ca. 4 Tagen nichts mehr und die Flasche am späten Vormittag nimmt er auch nicht mehr.
Bin vor ca. 3 Wochen mit der Beikost angefangen und nach ca. 2-4 Tagen hat er am Mittag ein ganzes Gläschen verputzt. Dann sind wir mit Abendbrei angefangen und dieses hat er zur hälfte gegessen. Von heute auf morgen - NICHTS mehr :-(. Jetzt trinkt er am Morgen die Flasche ganz - im Mittag vielleicht 60-80ml, Nachmittgas ca. 40-50ml und am Abend ca. 160ml.
Was kann das sein? Die Zähne? Zwei hat er schon. Sonst hat er immer 5x 230ml getrunken. Ausser er hat ein ganzes Gläschen gegessen, dann hat er keine Flasche mehr bekommen. So, ich hoffe das ich es verständlich geschrieben habe und ihr mir helfen könnt. Ach ja, heute hat er 4mal in die Windel gemacht(ungewöhnlich). Sonst immer höchstens 1x am Tag.
DANKE schon im Voraus. LG grille4

Beitrag von sannchen82 15.02.11 - 20:45 Uhr

also ich würde jetzt spontan auf zähne tippen, fummelt er sich denn viel im mund rum oder ist er quenglig?
falls das alles normal ist brütet er vielleicht was aus? vielleicht ein infekt oder unwohlsein? wie ist er denn so drauf?
ich hatte manchmal essensverweigerungen wenn mein spatz zähne bekam aber höchstens mal eine halbe mahlzeit. wenn er weiter nix essen würde würde ich mal zum arzt gehen aber wenn er einen fitten eindruck macht wird es wohl ok sein. freiwillig verhungert kein :-p#winkekind!