Wie motiviert ihr euch weiter arbeiten zu gehen?? Silopo

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von christianshummel 15.02.11 - 19:34 Uhr

Also i wie ist in letzter Zeit nie mein Tag...außer am Wochenende.
Früh freue ich mich noch halbwegs auf Arbeit..aber nach 2 h bin ich dann so fertig, dass ich am Liebsten alles hinschmeißen würde.
Muss oft in die Hocke gehen und dann hab ich auch schnell mal Bauchschmerzen ( ist ja normal).
Aber meine Kolleginen nehmen auch nicht wirklich Rücksicht drauf ich hab das Gefühl sie wollen mich testen wie lange ich es noch schaffe.
Naja nun zu meiner eigentlich Frage gibt es irgendeinen Motivation, die ihr mir empfehlen könntet? Bin ja schließlich erst 17. Woche..also noch ein paar Wochen zu arbeiten.

Lg und schönen Abend noch#winke

Ps. Bitte keine "das sind die Hormone Antworten", danke.

Beitrag von kiddi26 15.02.11 - 19:39 Uhr

Hallo ich weiß was du meinst, bin friseurin und stehe viel und hab null bock mehr weil ich schon gegen mittags hunde müde bin und rückenschmerzen habe!!!
Denk an das schöne wunder in deinem bauch...mehr wieß ich auch nicht
LG kiddi 22 ssw mit muggeline#verliebt

Beitrag von anastasia195 15.02.11 - 19:41 Uhr

Hallo,

weisst du die beste Motivation ist doch das in 23 wochen dein kleiner Bauchzwerg da ist!!!!#schrei

Lg anastasia#winke

Beitrag von farfalla.bionda 15.02.11 - 19:42 Uhr

Oh ja da schließ ich mich gleich an!! :-D

Ich zähl schon die Wochen bis zum MuSchu ;-) Und gucke schon an welchen Tagen es am bestens wäre frei zu nehmen.
Motivation = 0
#contra

Beitrag von ilva08 15.02.11 - 19:44 Uhr

Werden denn bei euch die Mutterschutzbedingungen eingehalten?

Dass du schnell Bauchschmerzen bekommst, sollte eigentlich nicht sein... hat dein AG dich aufgeklärt, was du machen darfst (bzgl. Heben, ständigem Bücken usw.) und was nicht?

Bei mir ging es ab dem 5. Monat bergauf, vorher hatte ich viel Hantier mit Kreislauf, niedrigem Blutdruck usw. Das war schon anstrengend.
Inzwischen ist das alles viel besser geworden. Ich drücke dir die Daumen, dass es dir genauso geht!

LG

Beitrag von christianshummel 15.02.11 - 19:55 Uhr

ich arbeite beim frauenarzt^^ also sitze quassi an der quelle..denke schon dass es eingehalten wird, aber Kolleginen könnten halt mir auch was abnehmen wenn sie wöllten..lg

Beitrag von blueeyes83 15.02.11 - 19:45 Uhr

Also ich bin bis zum Schluss arbeiten gegangen (Beginn Mutterschutz), aber ich musste mich arg motivieren. Hab den ganzen Tag gesessen und das hat der kleine bauchbewohner nie gut gefunden, so eingequetscht zu werden. ;-)

Du kannst mit deiner Ärztin sprechen, ob du ein halbes BV bekommen kannst, dann arbeitest nur noch 4h am Tag. ( hat eine Kollegin gemacht).

Ansonsten würde ich den kolleginnen die kalte Schulter zeigen, denn sie wissen nicht, was dein Körper gerade leistet. Steh einfach drüber und was nicht geht, du also nicht schaffst, bleibt halt liegen.
Denk an deinen bauchzwerg, denn es wird dir keiner danken, wenn du dich aufarbeitest. #liebdrueck

Beitrag von widowwadman 15.02.11 - 19:58 Uhr

Ich muss mich nicht sonderlich motivieren, mir macht die Arbeit Spass. Und da ich noch ein Projekt zu Ende bringen muss, bevor ich aufhoer (gehoert zu meinem Weiterbildungsprogramm fuer meine geplante Befoerderung) habe ich auch noch etwas mehr Zeitdruck, der mir persoenlich die Arbeit spannender macht.

Und auch wenn du's nicht hoeren willst, es sind bei dir wahrscheinlich die Hormone (oder du bist im falschen Job)

Beitrag von pfaelzerin69 15.02.11 - 20:07 Uhr

Hallo,
ich finde es momentan auch anstrengend zu arbeiten, bin immer so gegen 12 Uhr müde und muß aber bis 14 Uhr durchhalten. Es ist bei uns nicht körperlich anstrengend, sondern die momentanen Mißstimmungen und Unzufriedenheiten machen mir da mehr zu schaffen.
Mein FA hat aber schon gesagt, wenn mir das zu anstrengend wird, schreibt er mich krank - denn das kleine Mausekind geht eindeutig vor.
War gerade heute auch bei meinem Personalchef wegen meines noch offenen Urlaubsanspruches und es sind sage und schreibe 39 Tage, macht fast 8 Wochen extra #huepf
Meine Kollegen sind ganz neidisch darauf :-p
Freue mich schon sehr darauf.