Impfschutz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bemmchen 15.02.11 - 20:23 Uhr

Huhu,

ich durfte jetzt aus dem kinderwunschforum zu euch wechseln und habe da gleich eine Frage.

Nach 3Tests mit Schwangerschaftsanzeige und ausgefallener Periode muss ich wirklich schwanger sein. Frauenarzttermin ist am 23.03.

Nun haben mein Mann und ich festgestellt das mein Impfschutz katastrophal ist...ich gebe zu ich habe mich in den letzten 2-3 Jahren nicht darum gekümmert.

Nun wollen wir mit dem FA reden ob wir den Termin vorziehen können und gleichzeitig den Impfpass durchschauen lassen und hoffentlich nachimpfen lassen (muss mal schaun ob das auch der FA macht).

Aber wie sieht es mit dem Baby aus? Kann unser kleiner Krümel einen Schaden nehmen wenn ich nicht mehr auf aktuellem Stand bin oder gar wenn ich nun auffrischen lasse?

Beitrag von trischa12 15.02.11 - 20:35 Uhr

wenn du nicht so lange warten willst könntest du auch zu deinem hausarzt gehen, der sollte sich auch damit auskennen. Meiner auf jedenfall kennt sich super aus :) einfach impfpass mitnehmen und er schaut mal drüber, meine alte FA kannte sich nicht so gut mit dem impfpass aus, bzw. ließ einige sachen vom hausarzt abschecken.

Beitrag von zaubermaus211 15.02.11 - 20:37 Uhr

In der Schwangerschaft soltest du dich garnit impfen lassen.
Die einzige Impfung die die ständige Impfkommision auch während der Ss empfieht, ist die Grippeschutzimpfung (diese Session auch mit Schweinegrippe gekoppelt).
Aber auch davon nehme ich PERSÖNLICH während der ss abstand.

Alles Gute
Zaubermaus

Beitrag von littlehands 15.02.11 - 20:49 Uhr

Das kommt wohl darauf an,wie wichtig die Impfung ist.Am allerwichtigsten ist die Röteln-Immunität.Als ich mich mal bei meinem Hausarzt erkundigt hatte (vor meiner 2.ss) ,sagte man mir,daß man schwanger auch noch gegen Röteln geimpft werden könne.Mit allem anderen würde ich warten bis nach der ss,außer der Arzt hält es für wichtig.Ich persönlich bin auch nicht für Grippeimpfungen-egal ob schwanger oder nicht-aber das muß natürlich auch jeder für sich selbst enscheiden.

Beitrag von bemmchen 15.02.11 - 21:02 Uhr

so wie ich das hier erkennen kann (ich blick nich wirklich durch) scheint Tetanus und die Keuchusten/diphterie-kombi überfällig zu sein...

wie das mit den andern aussieht seh ich hier nich wirklich..ich ruf morgen mal beim arzt an

Beitrag von littlehands 15.02.11 - 21:08 Uhr

Tetanus kann man auch noch im Falle einer Verletzung impfen.Das machen die eh,wenn die Impfung schon ein paar Jahre her ist.Keuchhusten,Diphterie wird man wohl nicht so leicht bekommen,das die Impfung jetzt so wichtig ist.

Beitrag von bemmchen 15.02.11 - 21:26 Uhr

danke :)

werd morgen trotzdem mal anrufen und nachfragen...besser jetzt schon als erst in nem monat :)

Beitrag von haselbaer 15.02.11 - 21:46 Uhr

bei mir hat auch keuchhusten gefehlt. Gleich beim ersten Termin hat die FÄ mir die Grippeimpfung reingejagt, mit dem Keuchhusten hat sie bis nach der 12. Woche gewartet. Aber dann hab ich sie gekriegt.