Masern

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von .valentina. 15.02.11 - 20:36 Uhr

Hallo

Mein Sohn hat Masern, denke ich zumindest stimmen die Symptome#aerger
Morgen sollen wir nach Dienstschluss zum Kinderarzt kommen.

Jetzt habe ich aber noch ein Baby und einen 2 Jährigen, um die ich mir etwas Sorgen mache. das Baby ist ja noch nicht geimpft.

Muss ich mir sorgen machen oder ist es übertrieben?#zitter

Beitrag von picco_brujita 15.02.11 - 20:40 Uhr

ist er nicht geimpft gegen masern????

wenn er gegen masern geimpft ist, dann bleib ruhig, dann sind sie es definitiv nicht!

wenn er nicht geimpft ist, ja, dann musst du dir sorgen machen, denn mit masern ist nicht zu spaßen.

grüße
brujita

Beitrag von .valentina. 15.02.11 - 20:44 Uhr

Ich habe gerade nachgesehen, er wurde nur ein mal geimpft gegen Masern#schock

Beitrag von myimmortal1977 16.02.11 - 01:20 Uhr

Hallo :-)

Dein Kind kann auch trotz Impfung die Masern bekommen. Gerade bei der MMR Impfung sind Impfversager bekannt.

Ein Impfversager bedeutet, dass Dein Kind trotz Impfung nicht genügend Antikörper bilden konnte. Das passiert.

Masern sind, wenn es sich tatsächlich um Masern handelt, sehr ansteckend. Machen kannst Du wenig, gerade wenn Ihr dicht auf dicht wohnt, wie es bei einer Familie nun mal der Fall ist.

Machen kann man da jetzt wenig. Nur die Symptome behandeln, die hoffentlich nicht so ausgeprägt sein werden.

Ich hatte als Kind die Masern und war sehr krank.

Eure KiA wird es sehen und ggf. testen, was es ist. Alles andere nimmt seinen Lauf.

Euch alles Gute, Janette

Beitrag von cori0815 01.11.11 - 11:31 Uhr

Genau, vorbeugend machen kannst du jetzt fast nix mehr, da vermutlich schon - wen es Masern sind - die Ansteckung gelaufen ist. Immerhin haben Masern doch eine recht lange Inkubationszeit (10-14 Tage), in der Zeit (etwa eine knappe Woche vor dem Auftreten der Krankheitsanzeichen) ist die Krankheit schon ansteckend.

cori

Beitrag von tweety12_de 16.02.11 - 09:40 Uhr

auch ein geimpftes kind kann an masern erkranken#aha

Beitrag von pechawa 16.02.11 - 17:49 Uhr

Hallo,

ich lese in deiner VK, dass du 30 Jahre alt bist. Hattest du denn in der Kindheit die Masern? Wenn ja, dann brauchst du keine Angst um dein Baby zu haben, denn dann ist es über deinen Nestschutz geschützt vor Masern.
Wenn nein, dann ist es tatsächlich nicht ungefährlich für dein Baby, im Falle, dass dein Sohn die Masern hat! Dies haben wir leider dem Impfwahnsinn zu verdanken, denn wenn Kinder Masern haben durften, sind deren Kinder später im Babyalter geschützt. Geimpfte Kinder geben später ihren eigenen Kindern keinen Nestschutz und aus dem Grund können Babys erkranken.
Bespreche mit deinem Kinderarzt das weitere Vorgehen, ich weiß auch nicht, ob es etwas gibt, was dein Baby schützen könnte - ich hoffe, du hast einen Kinderarzt, der sich mit Masern auskennt? Wenn er fiebersenkende Mittel verschreibt, würde ich ganz schnell den Arzt wechseln,

LG

Beitrag von cori0815 01.11.11 - 11:27 Uhr

hmm, ob deine Theorie wirklich so richtig ist, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass auch früher, bevor es eine Masern-Impfung gab, viele Babys an Masern gestorben sind. Und das, obwohl mehr oder weniger jeder früher mit Masern in Kontakt gekommen ist.

Das hieße ja auch, dass Babys von Müttern, die Windpocken usw. hatten, keine Windpocken usw. bekommen könnten. ICH hatte mit 6 Mon. Windpocken, obwohl meine Mutter Windpocken hatte. Wo ist nu der Nestschutz? Ganz vertraue ich dieser Einrichtung der Natur nicht.

LG
cori

Beitrag von akti_mel 16.02.11 - 18:38 Uhr

Ich muss mir echt mal aufschreiben, was Du Dir alles ausdenkst. Masern sind gut. Als nächstes wäre Tetanus noch so (un)wahrscheinlich, dass Du das in der Familie haben kannst.

Mädchen, was für ein Problem hast Du, dass Du ständig solche Geschichten erfinden musst? Ich glaube Dir kein Wort. Und Deine angebliche Tochter fehlt immer noch in Deiner VK. #aha Pauline Emma heißt sie, falls Du es nicht mehr weißt. (Soll ja vorkommen, dass man sich bei seinen Lügengeschichten verheddert)

#kuss

Beitrag von schnuggi2009 16.02.11 - 20:09 Uhr

Häää ... wie jetzt ?!
- dann hat sie also einen kleinen Sohn mit 3 Monaten ... und ein Baby Namens Pauline Emma ... WOW ... wie ist das nur möglich ??? #nanana

Beitrag von akti_mel 16.02.11 - 21:38 Uhr

Ich hab nicht gesagt, dass die Tochter ein Baby ist.

Die TE ist einfach eine Dummquatscherin. Immer und immer wieder. Erstickte Kinder im Tragetuch, jetzt Masern, usw. So viel EXTREM wie bei ihr geht gar nicht. Und: Es ist ihr 25. Nick. Mindestens!