einfach mal loswerden

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von e-behm 15.02.11 - 20:41 Uhr

Hallo...........

meine kleine ist 2,5 Jahre alt und ein kleiner Sonnenschein. ;-)Mein Mann und ich stehen voll im Berufsleben. :-)
Eigentlich alles schick aber im Moment kann ich einfach nicht mehr entspannen. Ich stehe völlig unter strom und bin daher auch sehr leicht reizbar.#aerger
Es ärgert mich das ich so eine zicke geworden bin. Aber es wird mir alles zu viel. Die arbeit, das Familienleben, meine Maus die krank ist. Mein chef der ständig überstunden verlangt. Ich habe das gefühl das an jedem arm einer ist der mich auseinander reißt (hoffe ihr versteht was ich meine) #schmoll

oh man ich hoffe es ist nur eine Phase #heul

Beitrag von zotti28 15.02.11 - 20:42 Uhr

Dich einfach mal nur lieb drück #liebdrueck

Und ich drück die Daumen, dass es nur eine Phase ist.

LG zotti

Beitrag von e-behm 15.02.11 - 20:43 Uhr

ich danke dir.#herzlich

Beitrag von 10petra 15.02.11 - 21:04 Uhr

Hallo,
ich denke man selbst als Mama verlangt einfach oft zu viel von sich selbst. Du arbeitest Vollzeit und möchtest logischerweise auch für Eure Tochter dann noch ständig präsent sein. Du selbst gehst aber mit Deinen Hobbies wohl unter...
Vielleicht bringt es etwas wenn Du versuchst, nicht so perfekt sein zu wollen. Also ich kenne Dich ja nicht und weiss nicht ob es das sein könnte. Ist nur so eine Idee. Oder wenn Du Dir einen Abend nur für Dich zeit nimmst und im Gegenzug an einem anderen Abend der Papa nur für sich Zeit hat?
Vielleicht macht Ihr das ja auch schon?!
Oder Dein Mann sollte Dir vielleicht die Kleine etwas mehr abnehmen?
Ich persönlich fühle mich als Mama doch eher für unseren Sohn zuständig als der Papa. Gut, ich arbeite auch nur an 2 Tagen in der Woche und er Vollzeit. Ist ja auch ein Unterschied zu Euch.
Aber ich glaube man neigt als Mama einfach eher dazu, sich für das Kind zuständig zu fühlen und oft ist die Mama diejenige, die alles managt. Das kostet auch ganz schön viele Nerven.
Sag Deinem Mann am besten auch, dass Du Dich so gestresst fühlst.
Ich wünsche Euch alles Gute und drücke die Daumen, dass es Dir bald wieder besser geht. :-)
Viele Grüße Petra