Das Kondom und ich

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von salome25 15.02.11 - 20:52 Uhr

Guten Abend zusammen


ich hab da irgendwie ein Problemchen.
Ich verhüte nict mehr mit der Pille, übergangsweise jetzt momentan mit Kondomen. Da hatten wir am WE mal ein Schläferstündchen und habe dann irgendwann gemerkt, dass ungewöhnlich viel "Flüssigkeit" oder sowas plötzlich irgendwo austrat. Leider weiß ich nun nicht, was es war. Gerochen hat es nach Spermien. Ich war ein wenig erschrocken, aber bin nicht direkt zum FA wegen Pille danach, weil mein Zyklus da gerade mal 4 Tage alt war und ich regelmäßig 33-34 Tage Zyklen habe. Darum denke ich nicht, dass ich jetzt am WE einen ES hatte. Das Kondom war auch heile. Kann es sein, dass es bei gewissen Stellungen passieren kann, dass Spermienflüssigkeit aus dem Reservoir nach unten laufen kann, und dann am Ende austritt???Ich bin da sehr unsicher und müsste dann noch mal gucken, ob man die Größe der Kondome überprüfen müsste. Hatte das Gefühl, es könnte nicht eng genug angelegen haben... #schein #hicks

lg salome

Beitrag von sophielogie 15.02.11 - 23:55 Uhr

Hallo,

meine erfahrung damit war, wenn wir es zu heftig gemacht haben, lief das sperma nach unten- somit erfühlte ich es dann auch- vorallem in der reiterstellung!

Was auch möglich ist, beim rausziehen des penises, gummi festhalten- so das die scheide es sozusagen nicht mitziehen kann.

grüsse

Beitrag von karra005 16.02.11 - 09:40 Uhr

Also wenn das Sperma hoch läuft und dann ausläuft ist das schon mal ganz schlecht, weil das bedeutet dass das Kondom zu groß ist.
Ihr könntet es ja mal ausprobieren: Kondom drüber, "runterholen" und dann mal gucken ob das wirklich nach oben wandert.

Ansonsten kenne ich durchaus das Gefühl dass es sehr nass ist. Bei mir ist es dann aber mehr "Feuchtigkeit" als Sperma.

Beitrag von poo-tee-weet 16.02.11 - 12:29 Uhr

vielleicht wollt ihr hier mal wegen der größe schauen:
http://www.vinico.com/de/shop/kondome/groessen.html
die bieten als resultat zwar immer zuerst die mysize an, aber beim runterscrollen auch andere. und wenn man die größe weiß kann man jaauch noch mal selber im laden schauen.

Beitrag von salome25 16.02.11 - 13:03 Uhr

#rofl Da muss ich ja dann Maß nehmen... #rofl

Beitrag von karra005 16.02.11 - 13:26 Uhr

Das würde ich dir ernsthaft raten. Das ist nicht Lachhaft. So kannst du niemals zu große oder zu kleine Gummis kaufen wenn du weißt wie die Maße des Penis sind!
Ich hab das auch gemacht und uns ist in 3 Jahren von der Marke die wir benutzt KEIN einziges kaputt gegangen!

Beitrag von salome25 16.02.11 - 14:55 Uhr

Lachhaft finde ich das auch gar nicht, da es ja eh schon passiert ist. Es ist weder gerissen, noch geplatzt, aber nach unten hin ausgelaufen, weil es wohl zu groß war. Es lag wohl nicht eng genug an. Nur ich nehme das halt mit Humor, dass wir dann messen müssen, um passende Kondome zu finden. Schwanger werde ich wohl auch nicht geworden sein, weil ich in den fast 20 Jahren, in denen ich meine Tage habe, immer einen Langzyklus habe, wenn ich keine Pille nehme. Stetig zwischen 33-36 Tagen. Mein Zyklus hat Dienstag letzter Woche neu begonnen und am Samstag ist der Unfall passiert. Da war ich am 4. Zyklustag. Und ich nehme an, dass ich nicht ein oder zwei Tage später einen ES hatte. Und wenn? Ok, das ist dann halt echt großes Pech würde ich mal sagen. #schwitz

Beitrag von poo-tee-weet 16.02.11 - 15:30 Uhr

tatsache! das müsstest du ;-)
auch wenns dir komisch vorkommt im ersten moment: das ist letzten endes die beste möglichkeit um die richtige größe zu finden...

also: ran an den mann! :-p (geht auch ganz schnell und tut gar nicht weh! ;-) )