jetzt reichts mir aber.....bitte lesen!!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von bienchen55 15.02.11 - 20:56 Uhr

jetzt hat mein vermieter meinem mann und mir schon mehrmals bestätigt dass die kosten des kaminfegers bereits durch drei geteilt wurden und dass die rechnung nur für unsere wohnung sei.

jetzt wollte ich es genau wissen, weil mir die kosten sehr hoch vorkamen wenn man unsere mal drei nimmt (was ja dann die gesamtkosten für das ganze haus sein müssten)

ich hab beim kaminfeger angerufen und gefragt wie hoch denn die gesamtkosten für das ganze haus waren. und was soll ich sagen sie waren 86,- und ein paar zerquetschte. genau der betrag der uns in rechnung gestellt wurde.

er hat die ganzen letzten jahre 96.- als pauschale für kaminfeger abgerechnet und dieses jahr hat er die kosten von 96.- auf 86.- und ein paar zerquetschte abgeändert, weil wir ne genaue aufstellung wollten.

jetzt hat sich eben rausgestellt dass er ja für das ganze haus nur 86.- irgendwas zahlen musste.

die letzten beiden jahre haben wir eingeklagt. wie ist das bei den verjährten beiden jahren davor. könnten wir ihn noch wegen betrugs anzeigen oder so?

ich bin stinkwütend:-[

und das beste war heute als mein mann heim kam. da sagte die vermieterin doch glatt "sie ist menschlich von uns enttäuscht, mit vorigen mietern hätten sie noch nie probleme gehabt":-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

gehts noch????????????????????:-[:-[:-[:-[:-[:-[:-[

bitte um zahlreiche meinungen..

lg:-(

Beitrag von anne221b 15.02.11 - 21:26 Uhr

Kommt mir bekannt vor..

mein Exvermieter hat versucht alle Kosten nach qm umzulegen, auch Strom, Heizung, Wasser, usw....... und Streusalzkosten nur auf mich allein

Habe Widerspruch eingelegt und seitdem vorerst nichts gehört..mal sehen!

Obgleich er Wasser, Strom und Heizung verbrauchsabhängig hätte umlegen müssen, hat er es mal einfach versucht.. Hätte auch klappen können..

Ich habe um erneute Übersendung nebst Nachweisen (Kopien) gebeten, für die vergangenen 2 Jahre, seit dem ist Stille, trotz seiner ominösen Nachforderung. Bin froh, dass ich nun streiten kann, da es mein Exvermieter ist. Der neue Vermieter hat eine Verwaltung beauftragt und die arbeiten transparent und rechtskundig .

LG

Beitrag von nick71 16.02.11 - 18:46 Uhr

"ich hab beim kaminfeger angerufen und gefragt wie hoch denn die gesamtkosten für das ganze haus waren. und was soll ich sagen sie waren 86,- und ein paar zerquetschte. genau der betrag der uns in rechnung gestellt wurde."

Kommt der Schornsteinfeger nicht zweimal im Jahr? Hast du nach den Kosten für das komplette Jahr gefragt? Und hat euer Vermieter der anderen Mietpartei gar keine Schornsteinfegerkosten in Rechnung gestellt?

Beitrag von couchtisch 19.02.11 - 16:22 Uhr

Hallo,

dein vermieter muß die rechnungen offen legen. ruf dochmal an und frag nach einer kopie der rechnung, dann weißt du bescheid. wenn es echt so sein sollte das er euch betuckt, würde ich zum mieterschutzbund oder anwalt gehen und mir das geld von den letzten zwei jahren zurück holen.
lg sabrina