wir sind so herrlich unkompliziert

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von .roter.kussmund 15.02.11 - 22:12 Uhr

mir geht es gut und ich ärgere mich sehr über frauen, die sich schlecht behandeln lassen und an dieser situation partout nichts zu ändern bereit sind.

das gegenteil von liebe ist nicht der hass, wie viele fälschlicherweise vermuten, sondern dem partner NICHTS zu GÖNNEN. (Prof. Dr. Kurt Starke)

ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ ஐ

so, nun gucke ich mir nochmal meine vielen schönen tulpen an, die seit freitag hier rumstehen, mein schwiegervater brachte nämlich am samstag auch noch welche mit und nebenbei gönne ich mir einige der edlen tropfen, die ich verdutzterweise gestern geschunken ;-) bekam.
mein mann meinte, es wäre zwar nicht die blaue packung (fruchtbrände),
die ich sonst immer mal gekauft habe, aber die mit der likörfüllung würden mir sicherlich auch schmecken...
darauf antwortete ich ihm.. "ich kann sie mir ja reinekeln..."

dafür sagt er an manchen tagen, daß das essen heute besonders widerlich schmeckt und er sich den teller nochmal vollhauen muß. #schein
(er kanns vertragen)

ja, so sind wir halt #verliebt
wir gehen immer besonders liebevoll mit uns um... #rofl
(und das schon seit fast zehn jahren)

♫♫♫ http://www.youtube.com/watch?v=yKNman5b8Wo
♫♫♫ http://www.youtube.com/watch?v=-lM7twblAb4
♫♫♫ http://www.youtube.com/watch?v=1ovtFsrQQhs

Beitrag von Glückwunsch! 15.02.11 - 22:19 Uhr

"die ich verdutzterweise gestern geschunken bekam"... "geschunken", "geschunken", "geschunken",....

Beitrag von .roter.kussmund 15.02.11 - 23:04 Uhr

ja, geschunken.. du hast diesen " ;)" nicht beachtet. :-p

wir machen gerne wortspiele, verdrehen die wörter oder vertauschen silben zweier wörter, sprechen in wichtigen sätzen manchmal englische wörter so aus, wie sie geschrieben werden und lachen dann darüber....oder, oder, oder...

mein renner bei meinem mann ist "placebo flamingo"

dreimal darfste raten, wer gemeint ist....

auflösung: odicalp ognimod :-)

das dumme daran ist.. wenn man es zu oft "praktiziert", dann kann es passieren, daß man mal durcheinander ist und kurzzeitig nicht weiß, wie es richtig heißt. #rofl

Beitrag von lanni 15.02.11 - 23:31 Uhr

Das heisst bei uns "geschonken gekrochen!"

Und passiert uns auch ein ums andre Mal in der Öffentlichkeit!

Schön zu lesen das es noch Menschen gibt die so herrlich entspannt und auch gern mal liebevoll robust mit sich und dem Partner umgehen!

Beste Grüße

Lanni

Beitrag von .roter.kussmund 15.02.11 - 23:38 Uhr

" "geschonken gekrochen!" "

JAAA, genau. so sagt er es auch oft. mensch, jetzt war ich aber erschrocken, als ich das las und habe erstmal nachgeguckt ob mein mann vielleicht auch noch am laptop hockt, er war nämlich abends in seinem "studierzimmer".
also nee, der schläft...*schnarch* ups.. er schnarcht ja gar nicht.. ich bin nämlich das schnarchviech der familie. :-)

Beitrag von lanni 16.02.11 - 09:31 Uhr

Ach guck an? "Schreck" am späten Abend? *lach*


Bei uns schnarcht "angeblich" keiner! Mein Mann behauptet immer er würde es ja hören wenn er schnarcht!!! #schein Deshalb schreck ich nachts manchmal auch hoch weil er so "brüllt"!

Aber ich weiss auch das ICH nicht schnarche! Sicher nicht! Auch wenn er immer das Gegenteil behauptet!!! Kann ja gar nicht!!! #rofl

Beitrag von solina77 15.02.11 - 23:12 Uhr

VG
S.

Beitrag von regentropfen123 15.02.11 - 23:45 Uhr

Hallo roter.kussmund !

Schön zu lesen das es dir gut geht und ihr so herrlich unkompliziert seid.
Und sorry das das du dich über solche Frauen wie mich ärgern musst.

Ja es ist tatsächlich so wir jammern und ändern letztendlich nichts an der Situation. Was nicht heisst das ich es nicht machen würde, wenn es so einfach für mich wäre.
Ich hab es zusammengefasst schon über viele Wege probiert. Der einzige welcher wohl konsequent etwas ändern würde wäre wohl eine komplette Trennung.
Und auch diese hab ich schon probiert und bin dann doch nicht standhaft genug gewesen und hab mich wieder einlullen lassen.

(Da seh ich aber immer noch meine Kinder welche ja letztendlich darunter leiden würden. Und ja ich weiss auch, sie sind in einigen Jahren aus dem Haus und dann sitz ich da)

Mag es sein das ich selber ein Scheidungskind bin und sehr drunter gelitten habe oder die verkorkste Erziehung meiner Mutter welche dazu geführt hat das ich in diesen Punkten halt wenig Selbstvertrauen habe und es nicht schaffe harte Konsequenzen zu ziehen.

Letztendlich kann ich da nur sagen ich bewundere Frauen welche so stark und mutig sind dann knallhart nen Schlußstrich zu ziehen.
Ich gehöre leider irgendwie nicht zu diesen Frauen.

Beitrag von mitti8 16.02.11 - 12:54 Uhr

Hallo Regentropfen123,

ich verstehe gerade nicht warum du dich rechtfertigst. Es geht ja niemanden etwas an, was du letzten Endes machst. Jeder Mensch ist anders und sieht deine Situation aus der eigenen heraus und wenn man einen "tollen" (ich kenn ihn ja schließlich nicht) Mann hat wie roter.kussmund, hat man schon leicht reden, das musst sogar du zugeben.

Jeder hat eine andere Schmerzgrenze und bei jedem kommt einmal der Punkt wo es heißt nein, das geht nun wirklich nicht mehr. Auch bei dir wird das so sein und dann wirst du auch "einfach so" einen Schlussstrich ziehen.

Es ist eben nur im Nachhinein schade, wenn man alles nüchtern und ohne Emotionen betrachtet, dass man so lange geblieben ist bzw. manche eine höhere Schmerzgrenze haben.

Alles Gute und viel Kraft,
mitti

PS: Außerdem glaube ich auch, dass die Dame vor dem Verfassen des Threats einige Schnaps-Pralinen zuviel hatte ;-)

Beitrag von seelenspiegel 16.02.11 - 09:36 Uhr

<<<...gönne ich mir einige der edlen tropfen...>>>


Die Packung war schon gut geleert als der Beitrag entstand, mh? :-)

Beitrag von .roter.kussmund 16.02.11 - 09:54 Uhr

ach, na du erst wieder... in den dingern ist doch nur klebriger, süßer
(kinder-) schnaps drin :-)

und sieh`mal hier.. aber sicher weißt du das schon längst:
Bei einem Gewicht von 10 Gramm je Bohne und einem Körpergewicht von 75 Kilo müsste ein Mann innerhalb kürzester Zeit etwa 40 bis 50 Weinbrandbohnen essen, um über die derzeit gültige 0,5-Promille-Grenze zu kommen. Wie Dr. Erbrath vom Süßwarenverband jedoch freiwillig zugibt, dürfte „nach dem Verzehr von 10 bis 15 derartiger Pralinen der Appetit vergangen oder bereits der Beginn eines Übelkeitsgefühls erreicht sein“
http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Nachgefragt-Wird-man-von-Weinbrandbohnen-betrunken-6236.html