Heute beim FA, so ein riesen Sch***** (lang)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von yurika 15.02.11 - 22:19 Uhr

Hallo alle,

muss mir nur mal eben Luft machen, bin sauer und traurig. Also nur kurz zum allgemeinen. Habe einen 18 monate alten sohn und mein mann und ich wünschen uns ein zweites kind. versuchen es auch schon 9 monate jetzt. Nun muss ich dazu sagen das ich nach der ersten SS an Sarkoidose erkrankt bin und ne zeitlang kortison nehmen musste. Seit gut 8 monaten habe ich meine mens nicht mehr bekommen und bin deswegen immer beim FA gewesen der das immer auf die Tabletten geschoben hat (standardspruch: das kortison muss ja erstmal aus dem Körper raus damit sich die hormone wieder normalisieren können); naja, mittlerweile habi ch ihn davon überzeugt das es nicht daran liegen kann, also schiebt er es jetzt auf meine Gewichtszunahme (25kg); die kilo von der ss noch da ich sie ja nicht abarbeiten konnte und dann die vom kortison in verbindung mit der langen ruhephase. Also hab ich jetzt mittlweile schon 15kg abgenommen. Immer noch nichts.
Habe heute dann nen Termin bei nem neuen Fa gehabt und der hat mich einmal komplett untersucht und meinte dann das die eierstöcke nicht richtig arbeiten, da wären lauter reife zysten in den eierstöcken und eileitern aber mein kopf gibt meinem körper nicht mehr den befehl das sie in die gebärmutter wandern.
So, ersten scheiß FA, also der erste. was soll den so ein scheiß das der so lange rumtingelt und immer nur vermutet wenns doch anscheinend so offensichtlich ist. Habe da auch heute noch angerufen und gesagt wie es bei dem anderen Fa gelaufen ist und das ich nun fachlich an seiner kompetenz zweifle und als antwort bekomm ich zu hören das es ja eine zusatzleistung (diese untersuchung) ist die er die nicht einfach so machen kann da sie 24eur kosten würde. Ich wusst nicht mehr was ich sagen soll. wegen blöden 24 eur so ein gertingel....
2. macht mich natürlich traurig wenn ich nun weiß das der Kinderwunsch erstmal auf eis gelegt ist. hatte das denn auch schonmal jemand und vor allem würde mich interessieren was ich da machen kann. Habe erst einen Termin in 4 wochen bekommen (blutabnahme etc von heute besprechen) und hab heute einfach nicht dran gedacht da nachzufragen.

Sry für das viele blabla


LG Yuri

Beitrag von moe1977 15.02.11 - 22:36 Uhr

Oh Mann, das is echt verdammt ärgerlich mit deinem ehemaligen FA. Aber sei froh, dass sich jetzt jemand um dich richtig kümmert. Im Prinzip kannst du im Moment nur abwarten mit dem Wissen, dass dir jetzt geholfen wird.

Drück dir die Daumen, dass alles gut läuft #klee

LG Moe

Beitrag von javi78 15.02.11 - 23:07 Uhr

Hey,

das ist ja blöd gelaufen bei dem ersten Doc.

Aber ich muss nochmal nachfragen: hat der zweite Arzt wirklich gesagt, dass da Zysten im Eileiter sind? Denn da gehören mal so gar keine hin. Die vielen Zysten im Eierstock könnten dann auf PCO hindeuten, was auch passen würde mit deiner Gewichtszunahme. Wenn es das sein sollte, ist es behandelbar, sodass du wieder einen ES hast und schwanger werden kannst.

Aber mach eins nach dem anderen. Versuch jetzt weiter Gewicht abzunehmen, lass dir dann in 4 Wochen das Blut abnehmen und guck was da raus kommt. 4 Wochen sind keine lange Zeit und du hast doch noch ein so kleines Kind!

Ich wünsch dir alles Gute!!