Tochter 4 Jahre ist Nachts ein kleiner Tyrann

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von melli1579 16.02.11 - 08:26 Uhr

Hallo!! Ich weis mir einfach keinen Rat mehr. Unsere mittlere wurde im August 4 und ist Tagsüber ein normales 4 jähriges Kind. Das ab und an mal etwas zickig ist und trotzt, aber das gehört dazu ;-)
Leider haben wir es versäumt sie in ihrem eigenen Bett schlafen zu lassen, und somit haben wir ein Familienbett. Was aber auch ganz schön ist :-)
Ich muß abends mit ihr hinliegen, das ist aber nicht das Problem da sie innerhalb max. 10 minuten schläft.
Nachts wacht sie mehr als 7 mal auf und verlangt was zu trinken, ein paar minuten später muß sie auf Toilette wo seit neustem jemand mit muß, dann weckt sie uns weil sie aufgedeckt ist, dann wieder durst, Toilette und und und. Die ganze Nacht!! Reagieren wir nicht gleich fängt sie an zu schreien, das beinahe ihre schwestern noch wach werden. Und das weis sie, das wir da klein bei geben das die andren nicht wach werden. Es ist einfach nicht normal. Kennt das noch jemand von euch, was macht ihr dagegen? Müßen wir da eben durch!? Ist es nur ein Phase. Meine große hatte das nicht, und ich hoffe das die kleine nicht auch noch damit anfängt.
Freue mich von euch zu lesen, und vielleicht gibt es ja jemand dem es ähnlich geht und hat einen Rat für mich.
LG Melanie

Beitrag von mamavonyannick 16.02.11 - 08:35 Uhr

Hallo,

sie schreit und ihr springt - das weiß sie. Fang an sie auszuquartieren. Zuerst vllt ihr Bett in eurem SZ, dann mit 5 ganz rüber. Pack sie bei ihrer Ehre. Sie ist ein großes Mädchen und nur Babys brauchen ständig Hilfe. Wenn sie nachts wach wird, würde ich ihr maximal das Licht kurz anmachen. Dann kann sie ALLEIN aufstehen, um was zu trinken, ALLEIN sich zu decken und ALLEIN Richtugn Klo marschieren.
Und schreien würde ich mit ein paar klaren Worten im Keim ersticken und ggf Konsequenzen für die Tagesgestaltung am folgetag ziehen. Sie ist ein Mitglied der familie, sie kann lernen Rücksicht zu nehmen, in langsamen Schritten.

vg, m.

Beitrag von lady_chainsaw 16.02.11 - 09:46 Uhr

Hallo Melanie,

ich kenne das auch von meiner Tochter #gaehn

Sie hat zwar mit 4 nur noch im "Teilzeit"-Familienbett geschlafen, ist also nachts umgestiegen - das hat sie aber nicht daran gehindert, schon vorher mal ins WoZi zukommen, um uns zu erklären, dass sie jetzt mal pullern muss. Bemerkenswert: Auf dem Weg vom KiZi ins WoZi kommt sie an 2 (!!) Badezimmern vorbei ;-) :-p

Ich weiß gar nicht mehr, wann, aber es hat irgendwann auch aufgehört. Sie ging alleine auf die Toilette, nahm sich alleine ihr Trinken und kam auch allein nachts zu uns rüber :-)

Gruß

Karen

Beitrag von zahnweh 16.02.11 - 20:23 Uhr

Hallo,

meine, 3,5 Jahre, hatte das kürzlich auch. Ca. 2 Monate lang wachte sie nachts STÜNDLICH auf. Es war sehr anstrengend.

Sie machte einen enormen Entwicklungsschub, schaute nachts stündlich ob ich da bin (schlafe im Kinderzimmer) und schlief nur mit Körperkontakt weiter. In ihrem 90 cm breiten Bett, geht es ganz gut. Sie bevorzugte allerdings das 60cm breite Schlafsofa - zu zweit.
Trinken oder Toilette wollte sie nicht. (Hat noch Hosenwindel und Schnabelbecher mit steht nachts meistens bereit). Sie brauchte ganz, ganz viel Nähe.

Dann eines Tages sagte sie mir, heute släfst du auf dem Slafsofa und ich in mein Bett. Nachts kam sie wieder zu mir rüber (als ich mit ihr in ihr Bett bin, brüllte sie los, also doch Schlafsofa) und in der folgenden Nacht schlief sie drei mal 4 Stunden am Stück. dann zwei mal 6 Stunden und jetzt überwiegend durch.
Sie schaut noch 1-2 Mal pro Nacht, ob ich da bin (Kopf geht hoch), aber wenn ich nicht grade wach bin, merke ich davon nichts und sie schläft dann auch sofort weiter.


Davor hat sie phasenweise in ihrem Bett geschlafen und phasenweise bei mir. Immer so wie sie es gerade brauchte. :-)