Einzugsparty...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tahiti 16.02.11 - 08:42 Uhr

Hallo,

erstmal eine kleine Entschuldigung vorneweg, dass ich hier in Partnerschaft schreibe, aber ich brauche wirklich dringend ein paar Tipps. Bei Haushalt und Wohnen ( gehört es da eigentlich hin #kratz?) kam leider keine Antwort. Und ich bin ja mit meinem Freund zusammengezogen. :-p

Also, nächsten Samstag soll unsere große Einweihungsparty stattfinden. Es haben auch schon viele zugesagt. Also wir sind so ca. 20 Leute in unserer 3-Raum Wohnung. Manche kennen sich noch überhaupt nicht, deshalb überleg ich, ob man die Stimmung nicht irgedwie auflockern sollte. Ich habe wirlklich Horror #zitter, dass alle nur dasitzen und sich anschweigen. Dass es eine Grabesruhe ist, alle nur Gähnen, sich aus Frust auf das Essen stürzen und gegen 20 Uhr wieder veschwinden, weil ja das Haustier noch einen Pullover gestrickt braucht. Eine Party dieser Art hab ich schon erlebt und es war wirklich sehr #gaehn
Vielleicht könnt ihr mal eure Kommentare zur Planung abgeben und von euren Partys erzählen?
Bis jetzt geplant ist: Deko mit Luftschlangen und Luftballons, genügend Sitzplätze im Wohnzimmer schaffen, damit wir uns nicht auf 2 Räume aufteilen müssen. An Essen: Salate, würsteln, Beafsteaks, Brot und Belag und Eiersalat, Obst. Abends Knabberzeug und Süßkram. Denkt ihr das reicht, oder muss noch mehr hergezaubert werden? Es sollen alle satt werden, aber kein kulinarisches 10-Gang-Menü. Dann natürlich genügend Geränke von Tee über Saft, Cola, Fanta etc, Bier, Amaretto, Vodka, ... Ein Kumpel bringt seinen Laptop mit, wo lauter aktuelle "Stimmungslieder" mit drauf sind. Aber wir haben leider keine Boxen... Und ich pack kleine Geschenke ein fürs Geschenkewürfeln zwischendrin. Aber wie ist das zwischendruch? Paar Spiele machen? Welche? Wie war das bei euch? Ich hab ein Teufelstrinkspiel da, sollen wir das erst spielen, damit alles etwas "lustiger" werden?

Liebe Grüße

Tahiti

Beitrag von gh1954 16.02.11 - 09:07 Uhr

>>>Dass es eine Grabesruhe ist, alle nur Gähnen, sich aus Frust auf das Essen stürzen und gegen 20 Uhr wieder veschwinden, <<<

Das hängt weitestgehend vom Temperament deiner Gäste ab, du kannst am Besten beurteilen, ob das Langeweiler sind.
Ich würde nicht versuchen, krampfhaft Stimmung reinzubringen.

>>>genügend Sitzplätze im Wohnzimmer schaffen, <<<

Muss nicht sein, stelle mir das gerde wie einen Stuhlkreis im Kindergarten vor. Lockerer und besser zum Unterhalten und Kennenlernen wäre ein Stehtisch, ein Teil der Gäste hält sich auch immer gerne in der Küche auf.

>>>Aber wir haben leider keine Boxen...<<<

Da wird doch wohl noch dranzukommen sein.

>>>wo lauter aktuelle "Stimmungslieder" mit drauf sind.<<<

Ich weiß nicht, was du darunter verstehst, warum nicht normale Musik, eurem Alter entsprechend?

Du solltet da etwas lockerer ranghen.

Beitrag von tearsforheaven 16.02.11 - 09:50 Uhr

Huhu Tahiti,


also erstens solltest du dir mal nicht so einen Kopf machen :-)

Das verkrampft nur unnötig und nichts ist schlimmer, als erzwungene Fröhlichkeit auf einer Party.

Wie mein Vorredner schon schrieb, kommt es tatsächlich auf das Temperament deiner Gäste an.

Wenn du durch die Bank wassertrinkende Langweiler eingeladen hast, kannst du notfalls auch im Clownskostüm über den Tisch tanzen und es würde immer noch keine Stimmung aufkommen.

Was mir auffällt, sind diese Spielchen. Ich kann da nur von mir selber reden. Aber sowas wie Geschenkewürfeln, finde ich total kitschig und würde eher auf einen Kindergeburtstag passen.
Kann natürlich sein, das andere Erwachsene das anders sehen.

So etwas wie Trinkspiele haben wir jedoch auch schon gemacht. Da muss man allerdings höllisch aufpassen, das es nicht immer den gleichen trifft und dieser dann sturzbetrunken nach zwei Stunden im Bad schläft oder nach Hause muss :-p

Zum Thema Musik:

Meiner Erfahrung nach finden nur Leute mit mindestens 1,5Promille Stimmungslieder gut. Sprich, spielt erst mal (hab nach deinem Alter geschaut ;-) ) die üblichen Charts, halt was gerade so in ist.
Zu späterer Stunde kommen meistens eh Musikwünsche und dann ist auch Wolle und Co ganz gut :-)

Essens- und Getränketechnisch sieht es ganz gut aus. Für eine Einweihungsparty vollkommen ok.
Süßkram kannst du jedoch weglassen. Zu Bier etc. schmecken den meisten eher Knabberkram.

Vielleicht hast du ja Glück und du hast mind. ein, zwei Stimmungsmacher dabei #liebdrueck

Das mit den Stehtischen finde ich eine gute Idee..im laufe des Abends werden sich eh alle verteilen .

Ich wünsche dir eine super Fete .. wird schon werden .

LG Silke, die vor den Zwillis total gerne eine Party geschmissen hat #hicks

Beitrag von seelenspiegel 16.02.11 - 10:40 Uhr

*schmunzelt*

Spätestens an dem Punkt wo Brettspiele, Twister oder irgendwelche Gesellschaftsspielchen wie Flaschendrehen, Reise nach Rom etc. angekündigt werden ist für mich der Zeitpunkt gekommen, mich mit Zigarette und Rotweinvorrat auf den Balkon zu verziehen, oder die Party zu verlassen.

Wenn Du dir unsicher bis ob die Gäste fähig sind, ohne "abendfüllendes Programm" miteinander zu interagieren, richte ein Essen aus, wo man sich nicht den Teller vollknallen kann, sondern unweigerlich ein bisschen was tun musss.

Fondue....Raclette....heisser Stein.....Grillen....Wok-Party.

Ist das von der Anzahl der Leute her zu aufwändig (das Wort sieht mit Ä immer noch scheisse aus), sorge für gute Mukke, was zu trinken und lass den Dingen ihren Lauf.

Meistens sind die besten Partys die, bei denen KEIN Programm gefahren wird, sondern bei denen man einfach ungezwungen feiern darf.

Beitrag von venetian 16.02.11 - 10:53 Uhr

Hallo, Tahiti!

Ich weiß ja nicht, wie das Durchschnittsalter von Deinen Gästen ist, aber ich mache immer wieder die Erfahrung, dass (Trink)Spiele ab einem gewissen Alter einfach nicht mehr ankommen bzw. unnötig sind. Wenn´s dumm läuft, musst Du dann vllt. noch die Ko*** wegputzen...

Wir hatten eine Zeit lang viele "gemischte" Partys, mit jungen Leuten aus meinem Verein und "älteren" Kollegen usw. Da reichte meistens wirklich gute Musik, mach Dir keinen Kopp - erzwungene Stimmung bringt auch nichts.
Manchmal hatten wir Aufkleber mit den Namen der Gäste, die sie sich auf den Pulli gepappt haben, weil sie sich ja untereinander nicht kannten. Das war oft ein Einstieg für ein Gespräch (woher kennst du den Gastgeber, blabla...). Irgendwann ein paar Promille später können ja ein paar Leute ihre Schilder tauschen und andere müssen sie wieder richtig hinkleben, mal sehen, ob´s klappt... :-p

Meine "jüngeren" Freunde um die 20 Jahre schwören auf Singstar und Karaoke, vielleicht ist das ja auch eine Anregung für Dich.
Ich persönlich finde es grausam, hab nicht mal ne Playstation, aber ich bin ja auch schon 36. ;-)

Mich findet man bei sowas immer in der Küche, wo es Essen gibt. Wenn man sich gar nichts zu sagen hat, kann man da immer noch über Rezepte oder die Kücheneinrichtung reden.

Viel Spaß bei der Party... #blume

Beitrag von tearsforheaven 16.02.11 - 11:03 Uhr

Ich stelle mir gerade vor, wie jemand das Schild von Susanne
an die Brust von Wolfgang tackert #rofl

Der dürfte ziemlich belämmert schauen :-)

Sorry, fand deinen Post gut, aber den konnte ich mir nicht verkneifen ;-)

LG Silke

Beitrag von venetian 17.02.11 - 10:54 Uhr

Naja, so rum geht´s ja noch... schlimmer ist´s, wenn Wolfgang sich an Susanne´s Brust zu schaffen macht! #rofl

Gebe zu, einen Nachteil hat die Geschichte: je nachdem, wo das Schild pappt, wird den Damen gerne mal in den Ausschnitt geschaut... :-p