Mobbing wegen BV

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sammy0508 16.02.11 - 09:20 Uhr

Hi leute, vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, aber mein chef benimmt sich seid er weiß dass ich schwanger bin wirklich richtig doof. hatten vorher ein gutes verhältnis aber wie gehabt, seid ich schwanger bin ist das vergangenheit. war jetzt 4 wochen krank geschrieben weil ich den stress nicht mehr aushalte den ich auf der arbeit bekomme. die arbeit ist körperlich anstregend, 8 stunden stehen, ständig bücken und strecken, und abends bin ich zum teil sogar alleine in der abteilung.
da ruft mein chef ständig bei mir zu hause an und nötigt mich dass ich mir ein BV ausstellen lassen soll, das will mein FA aber wenn erst ab der 20 woche machen. ich hab echt angst wieder auf die arbeit zu gehen, unser abteilungsleiter behandelt mich auch wie den letzten dreck, und meine kollegen machen bei mir kontroll anrufe um mich auszufragen, habe mich gefühlt wie bei nem polizeiverhör. dann bekommt man durch die blume gesagt dass man sich eigentlich schon nach einem neuen job umsehen kann, es ist echt das letzte. ich hatte mit meinen kollegen echt immer ein freundschaftliches verhältnis aber das is echt hart.

Lg

Beitrag von izzi33 16.02.11 - 09:23 Uhr

Du kannst deinem Chef sagen das er dir auch ein Beschäftigungsverbot ausstellen kann. Dein Gehalt zahlt er dir weiter und bekommt es von der Krankenkasse zurück. War bei mir auch so.#winke

Beitrag von blinksternchen 16.02.11 - 09:30 Uhr

Bei stehenden Tätigkeiten und Heben und Strecken ist es kein Problem für ihn, dir das BV auszustellen.
Am besten du mailst im die entsprechenden Passagen aus dem Mutterschutzgesetz.
Den Rest versuch mal wegzuschieben, da dran erinnert sich in ein paar Monaten keiner mehr. Es würde sich nächstes Jahr auch keiner mehr dran erinnern, wenn du dich jetzt abrackern würdest bis was passiert. Das habe ich gelernt, nur an der Umsetzung haperts noch.
Gerne VK, BL

Beitrag von sammy0508 16.02.11 - 09:32 Uhr

ja, ich bin auch echt kein fauler mensch, der jetzt nur krank machen will, ich bin immer gern zu meiner arbeit gegangen, aber es dankt mir eh keiner. das hab ich selbst schon gemerkt. am freitag hab ich ein tolles gespräch mit ihm, mal gucken was da raus kommt, aber der dreht echt am rad. im moment ist mir meine gesundheit und die vom würmchen einfach am wichtigsten.

Beitrag von manja112 16.02.11 - 09:30 Uhr

Das nächste mal wenn deine Kollegen anrufen würde ich an deiner Stelle fragen ob sie nichts zu arbeiten haben. Was soll das???? Deine Krankenschreibung ist dazu da, das du dich ausruhst und erholst. Da hat dich niemand anzurufen und dich zu streßen.

Beitrag von netti000 16.02.11 - 09:35 Uhr

Also an Deiner Stelle würde ich auch zusehen, dass Du ein BV bekommst, denn ab 6 Wochen krankschreibung bekommst Du sonst nur noch Krankengeld!!
Rede noch mal mit deinem FA, das hat ja so keinen Sinn.

Lass Dich nicht von den Deppen unterkriegen, Hauptsache Deinrm Baby geht's gut :-) Wobei ich mit denen schon längst mal ein Machtwort gesprochen hätte! Man muss sich sowas ja nicht gefallen lassen. Passieren kann Dir ja nix, aber dann lassen sie Dich vielleicht in Ruhe.
Ich würde sie ganz klar fragen, was sie für ein Problem mit Dir haben!

LG und alles Gute :-)

Beitrag von shoern 16.02.11 - 09:40 Uhr

Oh das tut mir echt voll leid wenn ich das lese#schmoll
ich finde das mehr als unverschämt und würde jetzt an deiner Stelle zurück feuern.
Nicht mehr ans tele gehen, ihm ne mail schicken zwecks Muschugesetz und ihn darauf aufmerksam machen, dass er dir auch ein BV geben kann.
Falls er sich stur stellt, nochmal mit FA reden.
#liebdrueck

Beitrag von sammy0508 16.02.11 - 12:09 Uhr

ich versuche nochmal arbeiten zu gehen aber wenn sich nix ändert dann werde ich das meinem arzt sagen, dass is echt ne frechheit, er is mich ja eh bald los, also soll er mich doch einfach in ruhe lassen -.- auch wenn ich hier andere beiträge lese wie andere schwangere behandelt werden finde ich das nicht richtig. ein kind is immer noch ein geschenk und etwas schönes

Beitrag von sammy0508 03.03.11 - 12:53 Uhr

also es wird immer besser, bin zwei tage arbeiten gegangen nur leider liegt der wurm auf der blase und ich tröpfel #schwitz. man löst mich nicht mal für die toilette ab, sondern sagt mir dass ich warten müsste bis die pausen fertig sind. das ist ja wohl echt lächerlich. #kratz habe das meinem frauenarzt geschildert und er hat mich wieder zwei wochen ausm verkehr gezogen. mein chef ruft weiterhin ständig bei mir an und geht mir auf die nerven. er forscht sogar bei der krankenkasse nach. was soll das??? meine kollegen haben sich meine abteilung schon unter den nagel gerissen, da war ich noch da, das ist echt der hammer. mir graut es wenn ich wieder arbeiten gehen muss. #zitter
hoffe ich bekomme ein BV. das ist echt nicht zu ertragen, und 5 minuten sitzen sind auch nicht drin -.-