gleich 2 Fragen auf einmal....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von prinzhexchen 16.02.11 - 09:21 Uhr

...also Frage Nr. 1: ab wann genau (ZT) kann man einen Frühschwangerschaftstest eigentlich machen?

...Frage Nr. 2: Nehme seit diesem Zyklus Agnus Castus. Nun kann ich mich erinnern, mal gehört zu haben, daß man bei homöopatischen Mitteln einiges bei der Einnahme beachten muß, wie z.B. 20 Minuten vorher und nachher nichts essen und trinken etc.
Hat jemand von euch damit schon Erfahrung?

Würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Ich gehöre nämlich zu jenen, die sich schon darüber freuen, überhaupt einen ES im Zyklus zu haben. Dieses Mal müßte laut OVU einer gewesen sein, was wohl eher noch nicht am A.C. lag sondern wahrscheinlich Zufall war.
Deshalb möchte ich bei der Einnahme möglichst nix falsch machen.
Vielleicht hat ja auch jemand nen Tip, was ich sonst noch nehmen könnte, um meinen Eichen auf die Sprünge zu helfen;-)

Danke schon mal, und L.G.#winke

Beitrag von missreef 16.02.11 - 09:53 Uhr

guten Morgen,

also mit Frühschwangerschaftstests habe ich leider keine erfahrung.
Aber ich glaube, dass die 10er schon ab ES+10 anschlagen können.
Ich hab ES+13 einen 25er gemacht und er hat leicht positiv angezeigt.

Also das mit dem Essen mit den Homöopatischen mitteln hab ich noch nie gehört.
#kratz
Ich weiß nur, dass man kein Koffein und Pfefferminz essen und trinken soll.
Meine Tante ist heilpraktikerin und die meint, man darf aber schon mal nen Kaffee trinken.
Das ist wohl nicht so schlimm.

Ach, ich trank in der ersten Zyklushälfte Himbeerblättertee und in der zweiten Frauenmanteltee.
der Himbeerblättertee ruft den ES hervor und der Frauenmanteltee hilft bei der einnistung.

Bei meiner Tochter hats geklappt und so wies aussieht jetzt wieder.#freu
Hab nur diese zwei Versuche mit den Tees und jedes mal hat es geklappt.:-D

LG
und viel #klee
Missi#blume

Beitrag von prinzhexchen 16.02.11 - 10:01 Uhr

Danke für die Antwort!

Sollte dann wohl meinen Kaffeekonsum ein wenig zurückschrauben ;-)

Bin auch froh über deinen Hinweis mit dem Tee. Hatte mir nämlich aus dem Internet eine zyklusregulierende Teemischung rausgesucht, in der sind aber Himbeerblätter und Frauenmantel gemischt. Nach dem was du schreibst sollte man sie ja wohl aber zu unterschiedlichen Zeiten trinken!

#winke