gebrauchte Schuhe-----ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von gnommagier 16.02.11 - 09:31 Uhr

Hallo Mädels,

ich hab mal eine Frage... von meinem Cousin haben wir jetzt vier oder fünf Paar Schuhe bekommen. Unser Kleiner kann noch nicht laufen... lernt aber gerade ;-) Der Kleine von meinem Cousin ist ein knappes Jahr älter und die haben und jetzt die Schuhe von ihm gegeben. Da ist NIX dran. Der hatte sie ja auch nicht lange an.

Jetzt meint meine liebe Schwimu, dass die das nicht machen würde, weil ja jedes Kind einen anderen Fuss hat.... ok, da muss ich ihr recht geben... aber können die in der kurzen Zeit schon das Fussbett "geformt" haben???

Vielen Dank für eure Meinungen

Lg Tanja und Fynn (10 Monate)

Beitrag von hardcorezicke 16.02.11 - 09:33 Uhr

hallo

nein.. weil jede schuhe passen sich die füsse an und du kannst die füsse deines kindes kaputt machen,,, bzw es kann möglich sein das dein kind mal einlagen brauch.

LG

Beitrag von gussymaus 16.02.11 - 12:20 Uhr

"weil jede schuhe passen sich die füsse an"
jede schuhe passen sich DEN füßen an?
Solche hightechmodelle hab ich noch nie gehabt... kleinkinderschuhe sollen gar kein fußbett haben...

oder JEDEM schuh passen sich die füße an?
das stimmt sicher, aber genau deshalb sollten kinder möglichst gar keine schuhe tragen, denn schaden kann im prinzip jeder schuh wehnn er nicht passt... passen kann aber auch ein kaum/wenig gebrauchter schuh...

die schuhe im schuhladen sind oftmals mehr gebraucht als die, die ich von bekannten bekomme... alleine vom ständigen anpronieren und probelaufen... die dürfte man dann ja auch nicht nehmen...

Beitrag von miau2 16.02.11 - 09:34 Uhr

Hi,
du siehst es den schuhen doch an. Wenn die innen drin irgendwelche "Abdrücke" vom Fuß des Vorgängers haben gehören sie entsorgt.

Wenn sie (wie die von unserem Großen, als er klein war) nur so kurz getragen wurden dass da nichts "vorgeformt" ist kannst du sie problemlos nutzen.

Unser Kleiner trägt die Schuhe vom großen Bruder, wenn die noch vollkommen in Ordnung sind und nur kurz getragen wurden.

Wobei dein kleiner erst Schuhe anziehen sollte, wenn er draußen läuft, je länger ohne, je besser - egal, wie gut die Schuhe sind.

viele grüße
Miau2

Beitrag von lilly7686 16.02.11 - 09:35 Uhr

Hallo!

Ich gebe deiner Schwiegermutter Recht (wow, sowas aus meinem Mund... ;-)).
Gerade am Anfang ist das Fußbett so wichtig. Und ja, die Kleinen formen das Fußbett vom ersten Tag an ;-)

Ich hab auch einige Schuhe von meiner Großen noch in den Kartons gefunden. Die hab ich alle entsorgt. Auch wenn sie die nur wenige Wochen anhatte, meine Kleine bekommt neue Schuhe.

Alles andere nehm ich gern gebraucht. Kleidung hat die Kleine an, die teilweise ich schon an hatte. Aber Schuhe? Nein. Schuhe bekommt bei mir jeder neu :-)

Beitrag von nalle 16.02.11 - 09:41 Uhr

Stimme Deiner "liebe" Schwigermutter zu !

Man sollte das NICHT machen und Kindern Schuhe von anderen Kindern anziehen lassen.

Und ja sie können in der kurzen Zeit schon das Fussbett geformt haben ;-)




lg

Beitrag von muckel1204 16.02.11 - 09:47 Uhr

Ich persönlich mache es nicht, aber viele andere machen es schon. Ich habe meinem Kleinen nicht mal die gebrauchten Schuhe vom Großen angezogen. Mein Mann würde da auch nicht mit machen, der mag das auch nicht. Einige Eltern legen dann neue Einlagen in die Schuhe und schwören auf teuere Marken die sie gebraucht erwerben, auch auf dem Flohmarkt gehen gebrauchte Schuhe weg wie warme Semmeln. Also so sehr auch immer alle sagen, das sie ihrem Kind nie gebrauchte Schuhe anziehen würden, so sehr verwundert es mich, wie ich die gebrauchten Schuhe los werde.

LG

Beitrag von gnommagier 16.02.11 - 09:50 Uhr

Na sie kann ja auch einmal Recht haben ;-)

War mir ja auch unsicher und wollte mal noch andere Meinungen hören. Aber was meine Schwimu sagt, hinterfrag ich erst mal. Wir haben nicht so ein gutes Verhältniss und sie kam schon öfters mit Sachen, die absoluter Blödsinn waren.. ich sag nur Honig auf den Schnuller........ und dass Kind brauch zusätzlich zum Schlafsack noch eine Decke im Bett.. das hatten wir früher auch so....

Beitrag von yozevin 16.02.11 - 09:50 Uhr

Hallo

In dem Alter KÖNNEN Schuhe noch gar kein Fußbett des Kindes annehmen, so schnell wie die Füße wachsen....

Schau mal hier: http://www.kinderfuesse.com/newsfull.asp?page=1&id=75

Bevor ich Schwiegermüttern vertraue, vertraue ich lieber Ärzten!

Ich kaufe übrigens gerne gebrauchte Schuhe, denn fast jede Mutter hat mindestens ein paar Schuhe für "gut", was auch immer das bedeuten mag (mach es auch nciht anders :-p) und dieses Paar Schuhe für "gut" ist in der Regel vielleicht 5-10 Mal von dem Vorträger getragen... Wieso also sollte ich die nicht für mein Kind kaufen? Und sei es nur zum verschlunzen auf dem Spielplatz....

LG

Beitrag von sarah05 16.02.11 - 10:16 Uhr

Also wir kaufen nur ein paar Vernünftige Schuhe für die Grosse.
Wir kaufen nur Geox oder Superfit und die trägt sie dann die ganze Zeit,im Kindergarten sowie überall.Die Schuhe sind immer top,obwohl sie die überall trägt ;-) .
Ich gebe lieber einmal viel Geld aus und kaufe vernünftige Schuhe.
Gruss

Beitrag von yozevin 16.02.11 - 10:22 Uhr

Deswegen schrieb ich FAST jede Mutter.... Klar gibt es auch da Ausnahmen! Schön, dass es bei euch so toll funktioniert mit den Schuhen, dass tut es bei uns nicht... Meine Kinder haben beide mindestens 2 Paar Schuhe pro Größe.... Wohl gemerkt, zwar kein Superfit und auch kein Geox (halte ich nicht viel von), sondern eher Ricosta, Richter und Naturino! Auch ich gebe da lieber etwas mehr Geld aus.... Allerdings schaue ich danach nun mal auch gebraucht... Wer es nicht macht, soll gerne damit leben! So tolerant bin ich!

LG

Beitrag von dany2410 16.02.11 - 12:52 Uhr

hallo,

ja mein kleiner wird die Schuhe von meinem großen anziehen, ich weiß nämlich, dass diese sehr wenig getragen sind (richter, ricosta, superfit) und ich glaube auch nicht dass es schadet,...

billige schuhe (lidl ect.) werfe ich aber weg, die sind ohnehin vom bobbycar fahren kaputt.... aber die anderen werden sehr wohl getragen, ich hab auch schuhe nachgetragen und habe auch keine krummen füße... :-p

lg dany

Beitrag von sarah05 16.02.11 - 10:13 Uhr

Ich würde keien gebrauchten Schuhe anziehen.
Mal ehrlich,würdest du selber gebrauchte Schuhe tragen?
Ich nicht und deshalb müssen es meine Kinder auch nicht.
Liebe Grüsse

Beitrag von schwilis1 16.02.11 - 10:26 Uhr

mein sohn trägt gerade winterstiefel von einem anderen kind. mal ehrlich... wie lange tragen die kinder denn die shcuhe? seine neuen witnerstiefel hatte er keine 2 monate an und die haben mich 45 euro gekostet.
Ich persönlich kann es mir nicht leisten alle paar wochen ein haufen geld für schuhe auszugeben die der kleine ein paar wochen trägt.

ich bi mir nicht sicher wieviel dran ist, an dem füße kaputt machen wenn man gebrauchte schuhe trägt... es kommt vll auf den abnutzungsgrad drauf an... aber bei kleinkindernschuhen abnutzungsgrade? nein. bin ich nicht von überzeugt.

Beitrag von sarah05 16.02.11 - 10:31 Uhr

Waren die Schuhe dann kaputt oder zu klein?
Wir kaufen die Schuhe so,dass sie gut passen,aber auch noch Luft ist,so dass sie den Winter über halten...

Beitrag von oekomami 16.02.11 - 13:58 Uhr

Hallo,

zu große Schuhe sind noch viel schlechter wie sehr guter gebrauchte die passen.

Das erste Paar des kleinen haben wir an einem Samstag gekauft. Er hat die Schuhe dann Sonntag eine Stunde an, danach die Woche war das Wetter so toll das er den die ganze Woche mit Lederpuschen rumgelaufen ist, dann hatte er sie noch mal zum einkaufen an. Dann war er ein paar Tage krank und danach hatten seine Füsse statt Gr. 18 Gr. 20,5.

Also hatte er die Schuhe zwei Stunden an.

Beitrag von sarah05 16.02.11 - 15:12 Uhr

Ich kaufe die Schuhe ja auch nicht 3 Nummern Grösser!
So,dass sie gut passen und länger halten!

Beitrag von oekomami 16.02.11 - 15:26 Uhr

Aber wie kannst du dann sagen die halten so den winter über

Beitrag von schwilis1 16.02.11 - 16:40 Uhr

naja luft hatte er. die übliche zugabe an bewegung und wachstum... dennoch... ein schub und die schuh waren zu klein :(

er hatte die schuhe schon ne weile an. immer wenn wir draußen waren durfte er rumlaufen, und wir waren auch schlittenfahren. aber dennoch... irgendwie ärgert es einen doch sehr.
so gesehen habern sie über den winter auch gehalten, wir haben hier 2stellige plusgrade :) aber dennoch nur 2 moante

Beitrag von mamasepnullsieben 16.02.11 - 10:29 Uhr

hallo,
ich stimme dem nicht zu.
das gilt nur für ältere kinder, die ein paar schuhe schonmal eine ganze saison durchtragen.bei so kleinen ist das völlig wurscht!
grundsätzlich finde ich: lieber gute schuhe gebraucht als neue schuhe schlechter qualität.

übers thema schuhe kann man endlosdiskussionen führen.da musst du DEINE entscheidung treffen und dich nicht verrückt machen lassen.lg

Beitrag von sunshine1176 16.02.11 - 10:38 Uhr

Mir haben sehr viele Menschen, die beruflich mit dem Thema sehr viel zu tun haben, gesagt, dass es bei ganz kleinen völlig egal ist, ob die Schuhe neu oder gebraucht sind.
Diese kleinen Kinderfüße verformen noch kein Fußbett, u.a. weil sie die Schuhe dafür gar nicht lang genug anhaben!

Es spricht also aus gesudheitlicher Sicht absolut nichts gegen gebrauchte Schuhe! Wenn man das natürlich nicht mag, dann ist das ok.

Und natürlich gilt, dass Schuhe erst getragen werden sollen, wenn die Knirpse alleine draussen rumlaufen und nicht vorher!

Beitrag von karamalz 16.02.11 - 11:10 Uhr

hi,

bei kleidung bin ich nicht so, aber schuhe werden NEU gekauft!

auch wenn nichts dran ist, (wie sollte auch), das fußbett ist benutzt und dein kleiner hat mit sicherheit ein anderes.
auch wenn kinderschuhe ein halbes vermögen kosten...

alles gute!!!
k.

Beitrag von nityanandi 16.02.11 - 11:30 Uhr

diese mär vom verformten fußbett muss sich wohl die schuhindustrie ausgedacht haben...

Beitrag von qrupa 16.02.11 - 12:14 Uhr

Schuhe sind bei mir neben Unterwäsche das einzige was ich nie gebraucht kaufen würde. Dafür sind mir die Füße meiner Kinder einfach zu wichtig

Beitrag von gussymaus 16.02.11 - 12:16 Uhr

böse frage ;-)

ich mache es davon abhängig wie sie aussehen... alles was sehr ausgelatscht ist oswieso nicht. was gut erhalten oder sogar fast neu ist nehme ich auch in gebrauch, wenn sie passen.

da kinderschuhe (die ganz kleinen) sowieso besser kein fußbett haben sollten ist es auch egal welcher fuß drauf kommt...

AUßerdem tragen meine kinder ihre schuhe allerhöchstens ne stunde am tag (bis zum kindergarten) und da ist es mMn völlig wurscht welche es sind... im Kindergarten brauchen sie mehrere laar schuhe, weil sie jeden zweiten tag nass auf der heizung stehen... für schulkinder bekommt man kaum gebrauchte schueh, und wenn dann weil sie eben laum gepasst haben, oder nicht benutzt wurden weil sandalenwetter war usw. da hab ich dann mit wie-neu-schuhen von BEkannten auch kein problem.

Wie gesagt: glaubensfrage... alle gebraucht-schuh-nutzer werden sicher gleich wieder ausgemacht #cool

  • 1
  • 2