HILFEEE

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von puenktchen030710 16.02.11 - 09:33 Uhr

Bitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/920518/564330

Hallo,

brauche Eure Hilfe!!!

Bin jetzt schon einige Tage über NMT- aber die SST sind negativ. Tempi ist weiterhin oben.

Was kann das sein?

Gestern dachte ich, der SST ist positiv- Einbildung ist auch eine Bildung.

Heute 2 gemacht, beide Blütenweiß!

Kann das am Utrogest liegen?

Beitrag von knorkelchen 16.02.11 - 09:53 Uhr

huhu...,

ich habe hier öfters mal gelesen, das utrogest wirklich die tempi etwas oben halten kann...

bei google:

* Das Utrogest sollte vaginal eingeführt werden. Es wirkt dann lokal und schnell. Ebenso umgeht man den Abbau durch die Leber, was zu Verzögerungen der Wirkung führen kann.
* Das Utrogest sollte ab 3. tag nach Eisprung eingeführt werden. Dann ist anhand der Temperaturkurve auch sicher abzulesen, dass der Eisprung stattfand.
* Es sollte mindestens eine Stunde vor dem Verkehr eingeführt werden, damit es wirken kann. Nach dem Verkehr oder kurz davor wird es wirkungslos, weil es mit dem Sperma ausgespült wird.
* Utrogest hält die Temperatur oben
* Meistens verzögert sich die Menstruation um einige Tage, wenn keine Befruchtung stattgefunden hat.
* Um einen Frühabort zu vermeiden, muss man das Utrogest nehen, bis ein Schwangerschaftstest sicher ist. Bitte nicht vorher absetzen!!! Denn wenn eine Befruchtung stattgefunden hat, besteht bei vorzeitigem Absetzen die Gefahr eines Aborts !!!
* Zusammenfassung: Utrogest vaginal einnehmen bis zu ES+19.

#winke

Beitrag von miawunderbar 16.02.11 - 09:55 Uhr

Hi,

Deine erhöhte Tempi kann an dem Utrogest liegen! Wenn die SST eindeutig negativ waren, solltest Du in Absprache mit deiner FA Utrogest absetzen, damit ein neuer Zyklus beginnen kann. Meine FA meinte zumindest, ich solle es erst 2 Wochen nehmen und dann sehen wir weiter...

Ich hoffe, das hilft!

Beitrag von lu7777 16.02.11 - 10:21 Uhr

Hallo,

die Natur spielt einem manchmal lustige Streiche. meine Regel kam und kam einfach nicht. ich habe mich verrückt gemacht und 4 mal getestet. Alle Test negativ. Letztendlich war ich einfach nur 9 Tage Überfällig . . #aerger

Trotzdem daumendrück!


Beitrag von puenktchen030710 16.02.11 - 11:16 Uhr

Alles total blöd... Bin einfach verunsichert, weil ich bei meiner letzten SS (die mit Abort geendet ist) erst am 33 ZT positiv getestet habe.

Habe mir gerade einen Termin bei der Gyn ausgemacht.

Mal schauen, was sie sagt.