Muss/Darf zur Genetik...Angst!

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von peka73 16.02.11 - 09:59 Uhr

Hallo zusammen
Nach meinen 3Fg und 1Elss hat mich der FA nun zur medizinischen Genetik angemeldet. Da wir in unserer Familie die Erbkrankheit Mukoviszidose haben, wobei ich als einzige von meinen Geschwistern Gesund bin und diese Erbkrankheit nicht habe. Wobei das noch nichts heissen muss, auch Menschen mit dieser Krankheit können Kinder kriegen. Wird da nur die Genetik kontrolliert oder was wird noch gemacht. Ich habe nun riesige Angst, das es am Ende heisst, die Wahrscheinlichkeit auf ein gesundes Baby ist 0. Der Termin ist nur für mich, sollte da der Partner nicht auch getestet werden? Im Moment habe ich wenigstens die Hoffnung, dass es irgend wann klappen könnte, aber was ist danach? Wer von Euch war auch schon dort und kann mich beruhigen.

Herzlichen Dank

Beitrag von claudia-claudia 16.02.11 - 11:51 Uhr

Hallo Peka, tut mir leid, dass hier noch gar keiner was geschrieben hat, aber ich glaube damit hat hier noch keiner so recht Erfahrung gemacht. Wann ist denn dein Termin?Nehmen die dafür nur Blut ab oder wie läuft das?

Beitrag von loveangel1311 16.02.11 - 12:41 Uhr

Hallo peka,

ich war bereits bei der genetischen Untersuchung.
Mein Mann musste auch mit, weil uns beiden Blut abgenommen wurde, um zu schauen, ob wir Chromosomenfehler haben.
Zum Glück nicht, denn das könnte bedeuten, dass Kinder entweder ganz gesund auf die Welt kommen oder eben auch ein erhöhtes Risiko besteht, dass das Kind behindert ist oder man eben immer wieder ein FG erleidet.

Zusätzlich wurden dort bei mir auch die Gerinnungswerte untersucht.

Wurdest du überhaupt schon auf irgend etwas untersucht?

Lieben Gruß
Judith

Beitrag von kebl 18.02.11 - 12:31 Uhr

Hallo peka73

Ich war nach meiner 2.FG auch bei ner Humangenetikerin.Brauchst wirklich keine Angst haben.Am Anfang gab es erst mal ne "Führung"durch die Chromosone und danach wurde ein Stammbaum meiner Familie angelegt.Mir und meinem Partner wurde Blut abgenommen und schon wars vorbei.
Ich habe meinen Freund mitgenommen.Er sollte sich entweder eine Überweisung von seinem HA holen oder halt 10€ Praxisgebühr zahlen.Kannst ja nochmal nach fragen.

Alles Gute
Kerstin