noch jemand der bis ende 4 monat schmierblutungen hatte/hat?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von trinchen2010 16.02.11 - 10:38 Uhr

hallo,
mal erlich ich bins langsam richitg leid!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
immer diese blöde angst,jedesmal wenn man auf klo geht! langsam bin ich mit den blutungen schon per "du"! so nach dem motto, ach bist auch wieder da! *grrrrrrrrr*
ich war jetzt gerad 3 tage im Krankenhaus! weil es starke schmierblutungen waren! zum glück nie frisches blut! einmal war es ein hämatom! im KH erklärte mir die FÄ das es sehr gefässreich bei mir is! und der grund für die blutungen kann auch sein, wenn zB die plazenta und der mutterkuchen wäschst, sind das ja sozusagen zwei Häute und druchs wachsen reiben die aneinander und dabei könne gefäße reißen! aber richitg was machen können die auch nicht außer manesium! und liegen! naja und gestern morgen durfte ich nach einer abschlussuntersuchung wieder gehen,kaum warich zu hause und bin wieder ein wenig geagngen....ihr dürft raten....es ist wieder da!!!!menno, ich kann echt nix mehr machen!durch das ganze liegen hab ich so abgebaut! bin bei paar schritten voll fertig! wie lange soll das noch gehen???? ich will doch entlich meine ssw genießen!!
ich kann nicht mehr!
gibt es leidensgenossinen????

Beitrag von chris1179 16.02.11 - 10:46 Uhr

Hallo,

ja, hier ich....

Ich hatte in der 6., 14. und noch mal in der 27. SSW Schmierblutungen. Bei mir kamen die ersten beiden von einer Gebärmutteranomalie, die sich inzwischen verwachsen hat, die letzte war eine Kontaktblutung.

Aber mir geht es auch total auf den Senkel...am Anfang hab ich mir immer total viele Sorgen gemacht, mittlerweile bin ich etwas gelassener, seit ich das Baby spüre.

Zum Glück habe ich nie liegen müssen....aber Magnesium musste ich trotzdem nehmen.

Lg und alles Gute weiterhin
Christina + Krümelchen (27+0)

Beitrag von miasophie00 16.02.11 - 10:55 Uhr

hey#winke

ich hatte von der 7-13 ssw blutungen 2x periodenstark (ix wegen hämatom und 1xwegen ektopie am mumu) hab die ganze zeit gelegen und wenn ich mal ein bisschen mehr aufgestanden bin hatte ich auch sofort wieder schmierblutungen. hab uterogest genommen bis zur 13 ssw und als ich das abgesetzt hab hats nochmal ein schwung altes blut gegeben und seit dem nichts mehr .
kann gut verstehen was du meinst die blutungen waren für mich damals schon fast normal .
naja ich hab mir immer gedacht es könnte auch noch schlimmer sein ich könnte im krankenhaus liegen usw. halte durch es lohnt sich :-)
lg mia mit krümeline#verliebt ab morgen 30 ssw

Beitrag von silksbest 16.02.11 - 11:00 Uhr

Hallo, bin gerade 5+0 und es hat gestern angefangen. War heute morgen direkt beim Arzt. Bettruhe und Krankenschein. Ich hoffe, dass war nicht der Anfang von Dauerausruhen. Ich würde nämlich auch gerne lieber genießen

Beitrag von sixe 16.02.11 - 11:02 Uhr

hallo,

ich hatte bei meiner tochter bis ende des 5. monats fast täglich blutungen. die letzten monate hatte ich dann keine probleme mehr. woran es gelegen hat, weiß ich bis heute nicht. meiner tochter hat es gottseidank nicht geschadet. sie wird diesen monat 3.

ich wünsche dir, dass die blutung bald endgültig aufhören und du die schwangerschaft richtig genießen kannst.

lg, simone

Beitrag von trinchen2010 16.02.11 - 11:08 Uhr

hallo simönchen ;O)
ja meine hoffnung ist uach das es bald aufhört! das geht sowas von an die nerven! es ist sooo ärgerlich,so unselbstständig zu sein! ich kann noch nich tmal einen blöden, beschissen teller in die küche bringen geschweige mal zum briefkasten ohne das gleich wieder irgentwas ist!jedesmal wenn mich jemand anruft und fragt wie es mir geht, fang ich gleich an zu weinen weil mein nervenkostüm sooo verdammt dünn ist im moment! wo bitteschön soll man denn in dieser zeit anfangen positiv zu denken,wenn einem immer die angst im nacken sitzt! ach ich weis auch nicht! muss ich durch,hoffe das es bald besser wird!
lg

Beitrag von sixe 16.02.11 - 15:31 Uhr

ich kenne das. mir ist es in den monaten total scheiße gegangen, habe tagelang geheult. aber irgendwann dachte ich mir, ich habe schon so viele wochen geschafft, dem kind selbst geht es gut, dann wird schon alles klappen. und so war es dann ja auch.
klar, dass du die schwangerschaft unter diesen bedingungen nicht genießen kannst, aber in ein paar monaten darfst du ein wunderschönes baby in den armen halten und das ist es echt wert. #verliebt

lg, simone

Beitrag von jadzia82 16.02.11 - 11:13 Uhr

Hallo!

Ich hatte von der 9. bis zur 16. SSW ständig Schmierblutungen, die mich derzeit total in Angst versetzt haben. Ich hatte vor dieser SS leider eine FG und ich habe natürlich immerzu an das Schlimmste gedacht.

Wann immer es ging, habe ich mich geschont und gelegen, aber das hatte gar keinen Einfluss. Ein Grund wurde auch nicht gefunden. Es hat etwas gedauert, bis ich Vertrauen in diese Schwangerschaft und in die Kraft unseres 2. Sohnes fassen konnte, aber nun bin ich kurz vorm ET, es ist alles gut gegangen :-)

Mein Rat: versuche, dich nicht allzu verrückt zu machen und schiebe die düsteren Gedanken zur Seite! Und wenn die Blutungen weg sind, was ja von einem Tag zum anderen sein kann, dann gönnst du dir einfach ganz viel Gutes, zum Beispiel kannst du ja dann Yoga machen, das hilft für die Fitness ganz prima!
Ansonsten, mach einfach das beste draus, lies ein Buch, schau Fernsehen, mach dir Obstteller und Schokolade und genieße das Kinderfreie Leben, solange es noch geht ;-)

Alles Gute!

Beitrag von trinchen2010 16.02.11 - 11:18 Uhr

hallo,
du bist süß, danke!
ja ich hatte auch ne FG vorher gehabt!deswegen bin ich ja so panisch! aber wenn ich hier so sehe gehts mir ja nicht alleine so! das muntert doch bisschen auf! und wenn man den noch sieht,das alles gut geht umso besser! ich hab mir schon die trombosestrümpfe aus der klinik mitgebracht! man weis ja nie!
liebe grüße und alles gute

Beitrag von meandco 16.02.11 - 11:20 Uhr

schmierblutung? langsam wunderts mich nicht mehr, dass mich keiner ernst genommen hat als ich bei 13+0 mit sturzblutung da aufgetaucht bin #augen und ... du darfst raten: trotz bettruhe und und und hatte ich vier wochen durchgehend starke blutungen - auch frisch ...

kann dich ja verstehen dass es dich nervös macht, aber so schlimm ist es jetzt auch wieder nicht #liebdrueck
weißt du denn wo deine plazenta sitzt? für mich hört sich das so an, als würd die übern mumu gehen. da kann es schon vorkommen wenn du gehst, da sich da ja dein gmh und damit der mumu bewegt und schon ist sie wieder ab. und wie du ja schreibst: schon alleine das gm-wachstum reicht #augen#schwitz
gefahr für dein baby ist das keine, denn das blut dass da rauskommt, ist deins - belastet also deinen körper. daher eiweisreich und salzreich ernähren, damit gut nachgebildet wird und dein körper gut in schuss ist.
falls es wirklich die plazenta ist, sollte die sich im laufe der zeit hochziehen und vom mumu weggehen. je weiter die weg ist, desto seltener reißt sie ab und umso seltner bekommst du blutungen ....

kleiner tipp noch anbei: durch die dauernden blutungen wird der ph wert völlig durcheinandergebracht. ich hab daher zäpfchen deswegen genommen - und siehe da, es wurde besser #freu

allesgute
me

Beitrag von trinchen2010 16.02.11 - 11:29 Uhr

huhu,
nein wie meine plazenta sitzt kann ich dir leider nicht sagen! aber wenn dann hätt die ärztin doch bestimmt was gesagt! naja am montag hab ich wieder ein termin bei meiner frauenätztin!werd sie dann mal fragen! ja die sagen immer,blutungen in der ssw sind nicht normall! aber schau mal wie vielen es so geht???anscheind is es doch sowas wie normal!
liebe grüße

Beitrag von sgl 16.02.11 - 11:42 Uhr

Hallo Me,
willkommen im Club...

bei meiner ersten SS hatte ich bis zum 6 Monat immer mal wieder Blutungen wegen einer Ektopie sollte aber alles machen wie immer nur nicht schwer heben. Fand ich im nachhinnein ziemlich leichtsinnig von meinem alten FA.
Nun drei Jahre später neue SS wieder Blutungen mit Hämatom (2 cm Durchmesser) aber viel weniger habe ich seit drei Wochen komplette Bettruhe. Am Montag darf ich wieder hin aber meine Ärztin hat mir schon profezeit ich soll mich an den Gedanken gewöhnen bis zur 24 Woche das Bett zu hüten bin nun 13 ssw. Prima!!!
Aber ich bin brav da es sowieso der Glückstreffer schlecht hin ist den angeblich können wir ohne fremde Nachhilfe keine Kinder bekommen und es hat doch geklappt.
Doof ist nur das ich meine 2 jährige Tochter nicht so betreuen kann wie ich möchte.
Also Kopf hoch das stehen wir durch und hinterher wird´s schön

Lg Sandra

Beitrag von -nati- 16.02.11 - 11:57 Uhr

Huhu,

das kenne ich auchH hatte in der 18 ssw und in der 22 ssw BL. war auch immer im Khr. und jetzt letzte woche einmal . Und JAAAA das NERVT!!!! Habe vorher Zwei ziehen lassen müssen und zur toi gehe ich auch nicht mehr so gern, weil immer diese Angst da ist ! Aber was muss das muss. Ich/wir Gratulieren uns immer schon bei ssw/wechsel. Und jeder Tag zählt für uns. Nun ja Genießen ist da auch nicht viel da ich diese Mutterbänder merke. Überall Ziepen/drücken/quetschen ach alles ! AUA !
Bin froh wenn das vorbei ist !!!

wünsche alles gute

#klee Nati

Beitrag von trinchen2010 16.02.11 - 12:01 Uhr

huhu
ui ui ui, jaaaa das kenn ich auch,bei mir ziebt und drückt es auch dauernd!und ich freue mich auch immer wenn ich eine woche weiter bin! ich lobe dann immer den krümel! ;O)
dir alle gute
liebe grüße

Beitrag von -nati- 16.02.11 - 12:15 Uhr

Ja unser würmer machen das gaaaanz toll #baby

Wir aber auch !!! Muss auch immer etwas im slip drin sein sonst ist das hösschen nass . Manchmal denke ich, Habe die anderen Schwangerschaften gar nicht mitbekommen , weil ich das überhaupt nicht kenne diese "wehwehchen". Naja die Sonne schein und es kann nicht mehr lange dauern !

Lg Nati #klee

Beitrag von kikaninchen 16.02.11 - 12:02 Uhr

Hier ich! *Finger heb*

Ich bin in der 16. Woche und hab seit der 10. Woche immer mal wieder leichte Schmierblutungen. Erst Hämatom, dann Ektopie.
Am Anfang hat mich das regelrecht in den Wahnsinn getrieben - vor allem, weil ich schon ein Kind in der 14. Woche gehen lassen musste.
Aber inzwischen ignoriere ich diesen Mist einfach ganz galant.
Gut, bei mir ist es auch nur recht wenig Blut und auch nicht jeden Tag.
Es wurde ein paar Mal nach dem Baby geschaut und es ging ihm jedes Mal gut. Es wurden auch keine Hämatome mehr oder so entdeckt.
Ich nehm das jetzt locker.
Jetzt muss ich dazu aber auch sagen, dass meine Schwangerschaft bisher ohnehin katastrophal schwierig verläuft und ich das einfach als "weiteres Übel" abgehakt habe. Das mit dem "Genießen" wird wohl eh nix mehr aber ich mach trotzdem das Beste draus. Think pink! #ole
Solange es dem Baby gut geht, ist es mir inzwischen egal. Hauptsache dem Kind passiert nichts - und meine FÄ hat mich beruhigt. Solange keine stärkere, frische Blutung kommt brauch ich mir keine Sorgen machen.

UND: Ich hab den Fluch - oder den Segen, wie man es nimmt ;-) - einer Hinterwandplazenta. Ich spüre mein Böhnchen schon leicht zappeln. Das beruhigt natürlich. Ich weiß ja, dass es gesund ist und wenn ich mal wieder ein wenig Schmierblut am Toilettenpapier hab, ich aber fünf Minuten später meinen Stupser spüre - dann zucke ich einfach mit den Achseln und kümmere mich nicht drum. Hat mir meine Ärztin geraten.
Ich schone mich halt - muss ich aber sowieso, wegen dem ganzen anderen Sch... - und nehme brav mein Magnesium. *Kopfstreichel*

Ich kann Deine Sorge verstehen. Blutungen in der Schwangerschaft können einen echt irre machen. Die gehören da ja eigentlich auch nun mal überhaupt nicht dahin.
Aber Du wirst ruhiger, wenn Du Dein Baby spürst.
Mach das was die Ärzte sagen und wenn Du unsicher bist, geh halt einmal öfter zur Kontrolle. Das beruhigt.

Liebe Grüße