Kinderwunsch trotz FG - schlechtes Gewissen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von kruemel1210 16.02.11 - 11:01 Uhr

Hallo Ihr lieben, jetzt bin ich auch hier. Komme gerade aus dem KH. Hatte gestern eine AS (in der 8.SSW), weil keine Herztöne mehr feststellbar waren und das Kind nicht weiter gewachsen ist. Die Ärtze und Schwesters waren echt total nett und ich hab mich gut aufgehoben gefühlt. Nun soll ich zwei Zyklen warten. Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich so schnell "zur Tagesordnung" übergehe? Und wie lange habt Ihr gewartet?

Kruemel1210 mit einer Tochter (3) und jetzt auch einem #stern

Beitrag von schne82 16.02.11 - 11:05 Uhr

ich denke, das verarbeitet jeder anders. Manche trauern wochenlang und können nicht normal in den Alltag starten, andere können dies schon sehr früh. Mich hat es am Mo total motiviert, dass meine FÄ meinte, wir könnten sofort (bzw. nächste Woche) wieder loslegen mit dem üben... das ist mein Strohhalm, an dem ich mich hochziehe. Dennoch bin ich oft traurig, was man mir natürlich jetzt auch nicht immer anmerkt.

Hör auf deinen Bauch & dein Herz. Ein schlechtes Gewissen brauchst du nicht zu haben.

Beitrag von sweatheart83 16.02.11 - 11:08 Uhr

Erstmal will ich dich ganz dolle #liebdrueck

Ich finde du brauchst kein schlechtes gewissen haben. Jeder geht mit seiner Trauer anders um.
Ich kann dich sehr gut verstehen, hatte letzten Dienstag auch eine AS nach MA.
Die ersten 3 Tage waren sehr schwer für mich. Und dann hat mich auch noch ne Grippe erwischt. Mir ging es bis heute so schlecht das ich kaum einen Gedanken an die FG hatte.

Ich versuche auch nach vorne zu schauen und auch meine gedanken kreisen sich darum es wieder zu versuchen.

Nur weil du zur tagesordnung übergehst heisst es ja noch lange nicht das du dein #sternchen vergessen hast!!!

Lg sweatheart83

Beitrag von evengeline87 16.02.11 - 11:09 Uhr

Hallo,

Das wird dich sicher noch eine Weile beschäftigen und immer mal wieder kommen aber du brauchst sicher kein schlechtes Gewissen haben! Trauer wenn dir danach ist und wenn es dir gut geht dann freu dich darüber!
Jeder steckt das anders weg!
Ich habe zb 2-3 Wochen gebraucht bis ich wieder zur Tagesordnung übergehen konnte. Manche brauch noch länger..

Wir haben bereits 2 Sternchen.. nach dem ersten habe ich 3 Monate gewartet und es ist wieder schief gegangen.. du siehst also dass es auch nach 3 Monaten Wartezeit wieder passieren kann.. Dieses mal werden wir gar nicht warten.. wir machen direkt weiter und haben auch das OK von meiner FA dafür.. wenn mein Körper bereit ist wieder SS zu werden dann wird es passieren.. wenn nicht dann nicht.. ich vertrau da dieses mal ganz auf meinen Körper und die Natur die weiß schon was sie tut..

Ganz liebe Grüße

Evengeline mit 2 #stern ganz fest im #herzlich

Beitrag von trinachen 16.02.11 - 11:12 Uhr

Hallo #liebdrueck

Ich habe am 11.2.11 ne MA mit AS hinter mir der schlimmste tag meines lebens...Die ersten 3 tage waren schrecklich aber so langsam finde ich mich damit ab so schwer es fällt....Ich habe geweint jeden Tag und es war befreiend aber das lebe muß weiter gehen so schwer es fällt....Mein Mann und meine Kinder geben mir den halt und lassen mich wissen das ich gebraucht werde...

Gebe dir und deinen körper ruhe und zeit und hier im forum gibt es sehr viele die das gleiche wie wir durchmachen mussten und viele sind kurze zeit drauf erneut schwanger und alles ging gut das baut schon auf....

Ich wünsche dir viel Kraft und denk dran du bist nicht allleine #liebdrueck

Glg Trina

Beitrag von raevunge 16.02.11 - 11:39 Uhr

HUHU #liebdrueck

nein, du brauchst kein schlechtes Gewissen zu haben!

Jeder verarbeitet so ein Erlebnis anders.. Ich hatte am 06.02.2011 eine AS. In den ersten Tagen hätte ich noch eher gesagt, dass ich auf gar keinen Fall noch mal #schwanger werden will #schein Jetzt merke ich, wie der erneute Wunsch danach von Tag zu Tag größer wird.

Ich denke, planen werden wir zunächst eher nicht, wenn, dann kommt das spontan ;-) Zumindest haben wir vom FA das "GO" bekommen #huepf

Wahrscheinlich hängt da auch viel von der Psyche ab, sprich ich könnte mir vorstellen, dass es am ehesten wieder klappt mit einer Schwangerschaft, wenn es dann passiert, wenn man es auch grade wieder WILL und nicht vor oder nach irgendwelchen "Fristen" (wobei es sicher auch wichtige medizinische Gründe gibt, aus denen man aufpassen und warten muss, keine Frage, aber wenn alles iO ist..).

GLG und alles Gute

raevunge mit Sohn (2) und #stern im Herzen

Beitrag von juju0980 16.02.11 - 11:57 Uhr

Ich finde auch nicht, dass Du ein schlechtes Gewissen haben musst. Wobei ich sagen muss, dass die Trauer bei mir so richtig auch erst nach 3-4 Tagen kam - kann also noch kommen.

Doch so sehr wir um unser #stern trauern, wir wissen beide, dass wir ein Kind wollen und es auch so bald wie möglich wieder probieren wollen. Wann das sein wird, schaun wir mal - hab erst am Montag Nachkontrolle bei meinem Arzt und im Moment auch oft noch ganz schöne Schmerzen. Im KH die müssen mir ziemlich heftige SChmerzmittel gegeben haben, die ersten beiden Tage habe ich nämlich kaum Schmerzen gehabt - dafür jetzt umso stärker. Ich kann schon allein aus körperlichen Gründen im Moment noch nicht zum Alltag übergehen - aber das Leben geht weiter, nun eben mit einem #stern im Herzen - von dem ich zumindest ein Utraschallbild habe...