Clomifen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mrs-bond 16.02.11 - 11:32 Uhr

Hallo,


Morgen ist unser erster Termin in der Kinderwunschklinik.

Meine eigentliche FÄ ist zwar voll nett, aber ich fühle mich bei ihr nicht richtig gut behandelt.
Ich leide an SBs aufgrund einer GKS, bekomme von ihr aber nur Utrogest und soll nicht mehr als 3 nehmen, was bei mir nicht reicht, weil die SBs immer durchkommen.

Jetzt hab ich gelesen, dass SBs oft die Folge eines "schlechten" ES sind.
Meint ihr, dass die mir in der Kiwu sofort Clomifen verschreiben, ohne mich wirklich zu kennen?
Ich setze momentan nämlich all meine Hoffnungen in dieses Mittel und möchte es einfach unbedingt bekommen!!!

(Meine FÄ verschreibt es mir nicht, weil meine Ovus ja immer einen ES anzeigen...)

LG

Beitrag von shiningstar 16.02.11 - 11:35 Uhr

Nein, es ist eher genau umgekehrt -schlechte Eizellen aufgrunf von Progesteronmangel.

Warte einfach mal den Termin in der Praxis ab (das Wort Klinik finde ich ganz schlimm -es ist kein Krankenhaus, sondern eine Praxis) ab. Dort sind Experten, die werden Dich gründlich untersuchen und entsprechend mit Medis einstellen.
Vielleicht reicht Utro nicht aus und Du bekommst etwas anderes. Ob sie Dir gleich Clomi verschreiben, keine Ahnung -auf jeden Fall werden sie sicherlich erst mal Ergebnisse abwarten.

Und ich persönlich halte gar nicht so viel von Clomi -dann lieber gleich FSH spritzen (Clomi gaukelt dem Körper vor, er muss mehr FSH produzieren).

Beitrag von mrs-bond 16.02.11 - 11:42 Uhr

Danke für deine Antwort. Ich hab aber noch zwei Fragen dazu:

Ich dachte immer, Progesteron entwickelt sich erst nach dem ES?? Wie kann dann ein Progesteronmangel schlecht für den ES sein?

Und: Was ist denn "FSH"?

Du siehst, ich bin noch nicht so in der Materie drin.

Beitrag von shiningstar 16.02.11 - 11:55 Uhr

Schau mal hier: http://www.9monate.de/hormone_im_blut.html

Meistens ist es so, dass wenn der Progesteronwert zu niedrig ist, dass dann auch andere Werte nicht stimmen.

Zum Clomi:
http://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/hormone/clomifen/

Wenn Du aber immer einen ES hast, brauchst Du das wahrscheinlich nicht.

Warte wirklich mal den Termin ab, kann Deine Ungeduld verstehen, aber glaube mir, das erste was Du in der Kiwu.Praxis lernen musst und lernen wirst, ist Geduld zu haben...

Beitrag von sweetbeat 16.02.11 - 11:47 Uhr

Mh, du hast ja einen ES.
Habt ihr mal ein Zyklusmonitoring gemacht? Wo geschaut wird, wie dein EI aussieht bevor es springt? Ob es auch groß genug wird?

Mit SB kenne ich mich leider nicht aus.

Stecke auch gerade in meinem 1. Clomizyklus, und hoffe mal einen ES zu bekommen (meine Geschichte sh VK)

Habe hier auch schon viel über Spritzen gelesen die besser sein sollen. Da unter Clomi oft die GMSH nicht mitwächst, und sich ein Krümel dann schwerer tut sich einzunisten..

Lass dich in der KIWUPraxis einfach mal durchchecken. Denke die werden schon wissen was sie machen. Bevor sie keine Blutergebnise etc. haben denke ich nicht das Sie dir direkt Medikamente verschreiben..

Viel Glück #klee