Wie viele Wehen sind denn normal?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von heidihs 16.02.11 - 11:59 Uhr

Hallo zusammen!

Bin jetzt in der 37. SSW und hab den halben Tag leichte Wehen. Das geht jetzt schon ne Woche so. Langsam nervts. Wenns mal richtig losgehen würde, das wäre ja schön. Aber so? Das ist nichts halbes und nichts ganzes.

Was ist denn normal? Ich weiß, ist bei jedem anders. Aber es interessiert mich halt, obs noch bei jemandem so war oder ist. Erste Schwangerschaft hatte ich vor den richtig starken Geburtswehen vielleicht so fünf insgesamt gehabt. Deswegen ist das jetzt recht neu für mich.

Ach ja, im Krankenhaus und meine Ärztin meinten, es sei nicht schlimm, nur wenns halt die starken Wehen sind, soll ich mich melden. Wäre ja jetzt weit genug, dass der kleine Mann kommen könnte.

LG Heidi #winke#winke#winke

Beitrag von inis 16.02.11 - 12:10 Uhr

Hallo Heidi,

in meiner ersten ss hatte ich auch nur so etwa sechs Tage vor der Geburt mal zwei Stunden lang spürbare Übungswehen.
Dieses Mal hab ich halt auch häufiger mal "Bauchziehen" (da es nicht im entferntesten "weh" tut, nenn ich das auch nicht "Wehen" ;-) ), ist aber auch von Tag zu Tag unterschiedlich.
Wenn ich viel unterwegs war und womöglich noch ein paar Mal den Großen hochgehoben habe, ist vor allem abends mehr los, als an ruhigen Tagen.

Allerdings ist das dann (meist) auch nicht häufiger als so dreimal pro Stunde, das dann vielleicht zwei Stunden am Stück, dann ist wieder Ruhe. Also würd ich mal schätzen, ich komm so auf zwischen 5-20 "Wehen" am Tag.

Zum einen "erinnert" sich wohl der Körper besser bzw. kann durch die Erfahrung der ersten Geburt schon besser und leichter Wehen produzieren... zum anderen frage ich mich aber auch, ob man als Zweitgebärende diese Kontraktionen nicht auch bewußter wahrnimmt. In der ersten ss denkt man sich vielleicht nur, "komisch, warum fühlt sich der Bauch so merkwürdig an?", jetzt denkt man sofort, "oh, eine kleine Übungswehe, mal gucken, wie doll die jetzt wird".
Irgendwie hat man mehr Aufmerksamkeit fürs Bauchziehen, ist jedenfalls bei mir so. #gruebel


#winke
lg,
inis