Fisch vs. Wassermann Kind, Thema Spielgruppe ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kalimero05 16.02.11 - 12:12 Uhr

Hallo zusammen,

wer kann mir bitte bestätigen, dass auch ein Wassermann Kind ein
liebes und ausgeglichenes Kind sein kann.

Hatten heute das Thema in der Spielgruppe meines Sohnes, da ich
in der 40 SSW bin und entweder ein Wassermann Sohn bekomme oder
einen kleinen Fisch.

Und da waren sich viele einig, dass ein Fisch viel leichter zu händeln wäre.
Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht ???
Kann garnicht glauben, dass es soviel mit dem Sternzeichen zu tun hat.

LG Susanne...

Beitrag von jerk 16.02.11 - 12:16 Uhr

Hallo,

ich habe keine Ahnung welche Sternzeichen meine Kinder haben.

Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, daß sie andere charakterliche Eigenschaften hätten, wenn sie ein paar Stunden/Tage/Wochen früher oder später geboren worden wären.

lg
jerk

Beitrag von 3erclan 16.02.11 - 12:19 Uhr

Hallo

mein Fischkind ist super aktiv.

Und somit nicht immer einfach zu händeln.

lg

Beitrag von haruka80 16.02.11 - 12:23 Uhr

Ich kann von meinem Ex und von meinem Mann berichten:

mein Ex war Wassermann, impulsiv, aufgedreht, nix ruhig, wohl auch als Kind nicht. Mein Mann ist Fisch und wenn er 100 Worte am Tag spricht ists viel, gestritten haben wir uns in 4 Jahren Ehe 1x richtig, er ist ruhig, ausgeglichen-das Gegenteil von mir:-p


Du wirst es sehen, denk dran, der Aszendent spielt auch ne Rolle, wenn du an sowas glaubst, ansonsten ist einfach jeder Mensch anders;-)

Beitrag von rainbowbrite81 16.02.11 - 12:24 Uhr

Hallo

Erstmal muß ich sagen, daß ich von dem ganzen Schmu überhaupt nix halte, sorry #hicks

Meine Nichte ist Fisch (21.02 ist ihr Geburtstag) und sie war ein sehr anstrengendes Baby welches viel geweint hat und im Ganzen sehr unruhig war.
Aber meiner Meinung nach hat das nüscht mit dem Sternzeichen zu tun.
Sie war im Mutterleib sehr viel Streß ausgesetzt und ihre Mutter ist vom Wesen her auch ziemlich hektisch.
Ich glaube, daß sich das aufs Baby überträgt und nix mit irgendwelchem Astrogedöns zu tun hat.

Laß dich nicht verunsichern ;-)

Liebe Grüße #winke

rainbow mit Emily (*13.11.2009)#verliebt

Beitrag von doris72 16.02.11 - 12:24 Uhr

Hallo Susanne,

also an diese Astrosachen glaube ich beim besten Willen nicht.

Meine Geschwister sind beide Wassermänner und total ruhige und ausgeglichene Menschen. Das vielleicht zur Aufmunterung!!!

Alles Gute für die Entbindung und lg von Doris

Beitrag von krissy2000 16.02.11 - 12:25 Uhr

Ich habe ein Wassermann-Kind und er ist sehr aktiv und wissbegierig. Es war schon mal ganz schoen anstrengend, aber mittlerweile ist es besser geworden. Er hat auch total liebe und sensible Seiten. Also ich denke eher, dass Wassermann-Frauen problematisch sind als die Maenner. Ich habe viele Wassermann-Frauen im Familien-und Bekanntenkreis und alle sind recht launisch.

Lg Krissy

Beitrag von pegsi 16.02.11 - 12:35 Uhr

Das Sternzeichen ist einer von vielen Faktoren, die das Kind ausmachen (wenn man dran glaubt). Dazu käme dann (wenn man dran glaubt) ja auch noch der Aszendent, Dezendent und überhaupt die ganze Planetenkonstellation zum Zeitpunkt der Geburt.

Davon abgesehen macht dann auch noch die Erziehung etwas aus.

Welches Sternzeichen aber leichter zu händeln wäre, käme natürlich auch noch stark darauf an VON WEM. Es gäbe dann auch Sternzeichen, die es mit Fischen besonders schwer hätten...

Ich kenne Fische meist als sehr sensible Menschen (kenne aber auch Ausnahme-Fische), ich selbst kann besser mit "Krachlatten" umgehen. :-)

Beitrag von marjatta 16.02.11 - 12:39 Uhr

Auf so einen Schwachsinn gibst du was?

Also Kinder - egal unter welchem Sternzeichen sie geboren werden - sind immer grundverschieden. Jedes hat sein eigenes Temperament unabhängig vom Sternzeichen.

Wenn ich sowas höre, dann schwillt mir der Kamm (und ich bin eigentlich keine Glucke :-p:-p)

Ne Ne, da sei mal ganz entspannt. Ich hab einen kleinen Widder geboren im Jahr des Büffels. Kommentar meiner Mutter: Der hat 4 Hörner und 8 Hufe, da wirst Du ganz schön zu kämpfen haben.

Und, was ist? Ein ganz lieber, kommunikativer und verträglicher kleiner Mann ist das. Hat also überhaupt nichts damit zu tun.

Gruß
marjatta

Beitrag von haruka80 16.02.11 - 13:06 Uhr

*lach*, meiner ist auch im April 09 geboren und: er hat 4 Hörner und 8 Hufe, so oft, wie er schon Beulen hatte, weil er vor Wut irgendwo gegengetreten hat oder den Kopf auf den Boden/an die Wand donnert....

Übrigens ist er wie meiN Bruder-der ist aber Zwilling. Mal hoffen, dass mein 2. Kind ( wahrsch. Jungfrau, JAhr des Hasen) ruhiger wird:-p

Beitrag von christinaf 16.02.11 - 12:44 Uhr

Hallo,

also ich bin Widder und meine Mutter meinte immer, dass mein Kind mal auch ein Widder werden solle, damit ich mal nachempfinden kann, was sie so durchmachte ;-)

Nun, Lia ist , wie ihr Papa, Fisch. Sie ist sehr aktiv, laut, jähzornig und hat einfach einen sehr starken Dickkopf ;-) Also nicht so, wie es man einem Fisch zuordnet. Eher einem Widder;-) Ihr Papa war früher wohl auch so.

Egal was für ein Sternzeichen, ich bin froh so wie sie ist:-)

lg

christina

Beitrag von romana77 16.02.11 - 14:21 Uhr

Ich weiß nicht obs am Sternzeichen liegt, aber meine beiden Mäuse sind Fische und super pflegeleicht. Ach und immer albern drauf, bringen die Leute gerne zum Lachen.
Aber ob die so anders geworden wären, wenn sie zwei, drei Wochen früher geboren wären???
LG