Ich kann nicht mehr.....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bella2610 16.02.11 - 12:26 Uhr

Hallo,

gestern waren wir bei der U4 bei der KiA.

Meine Kleine ist jetzt 16 Wochen alt, wiegt 7030 gr. und ist 66 cm groß.
An der oberen Grenze zu sehr groß sagte sie uns.

Jetzt war es aber auch so, dass sie seit Freitag Durchfall hat. Das hab ich der KiA gesagt und sie sagt, wir machen gar nichts.

Meiner Maus geht es so ganz gut, sie sch... sich nur die Seele aus dem Leib.
Fläschchen geht oben rein und unten wieder raus.
Ich weiss langsam nicht mehr was ich noch machen soll.
Habt ihr noch einen Tip?

Wollte heute beim Rückbildungskurs noch mal meine Hebamme fragen.

Am Samstag wird meine Maus getauft und da wollte ich eigentlich weniger, dass sie permanent gewickelt werden muss.

LG
Bella

Beitrag von kleinemiggi 16.02.11 - 12:35 Uhr

Stillst du?? Oder welche Nahrung gibst du ihr??
Die Pulvernahrung ist heutzutage sehr MuMi ähnlich und da ist häufige und flüssige Verdauung nichts ungewöhnliches. Hat sie denn auch Krämpfe?? Denn erst dann spricht man eigentlich erst von Durchfall (so hat es mir mein KiA erklärt, da meine Maus auch imme sehr flüssigen Stuhlgang hatte der schon gerne mal bis zum Nacken ging... Trotz guter Windel) ...

Beitrag von bella2610 16.02.11 - 12:46 Uhr

Sie bekommt von mir Milumil Pre. Hat sie bisher auch immer super vertragen.

Die ersten 3 Monate hatte sie immer nur höchstens alle 3 Tage Stuhlgang. Dann immer super fest. Dann hat es sich jetzt innerhalb des einen Monats von alle 3 Tage auf 7 mal am Tag "gebessert".

Aber so flüssig wie das ist kann das eigentlich nicht mehr normal sein.
Krämpfe könnte ich nicht sagen. Direkt nach der Flasche drückt sie nur wie ne Weltmeisterin und dann kommt es auch schon wie Wasser da raus.

Habe ihr eben ne frische Windel gemacht und währenddessen hat sie noch was gedrückt. Es kam wirklich nur noch Flüssigkeit, die etwas bräunlich war mehr nicht.

Beitrag von kleinemiggi 16.02.11 - 12:52 Uhr

Gerade Milumil ist sehr MuMiähnlich. Habe ich auch gefüttert.
Das einzige, was du probieren kannst, ist Heilnahrung von Milumil.

Bei uns war es wie gesagt genau so... Es hat sich gelegt, als ich ihr Beikost gab (habe schon mit 16 wochen angefangen) und zwar helfen karotten und/ oder kartoffeln... abe das ist ja so ein thema. der eine sagt so, der andere so.

Beitrag von bella2610 16.02.11 - 12:55 Uhr

Ja meine Mutter und Schwiegermutter meinten auch, dass es vielleicht daran liegt. Ich solle langsam mal anfangen mit Beikost... und dadurch ist es echt besser geworden bei dir?
Hatte auch schon mit dem gedanken gespielt. Würde es probieren, wenn sie es nicht will, dann ok.

Wo gibt es denn zur Not diese Heilnahrung?
Hab ich noch nie was von gehört.

LG

Beitrag von kleinemiggi 16.02.11 - 13:12 Uhr

Ja, der Stuhlgang festigt sich durch Karotte und Kartoffel.
Viele sagen man beginnt erst ab 5. Monat. Ich habe es früher gemacht ... Fand es jetzt nicht schlimm. Habe ganz langsam angefangen mit einem kleinen Gläschen von Hipp.... Ihr hat es geschmeckt. Und jeden Tag ein paar Löffelchen.... Oder du gibst ihr das als Saft. Gemischt mit Wasser...

Die Heilnahrung gibt es von Milumil im Drogeriemarkt.... Ne gelbe Packung wo Heilnahrung draufsteht.

Beitrag von bella2610 16.02.11 - 13:38 Uhr

Danke, ich werds mal probieren.

LG

Beitrag von keep.smiling 16.02.11 - 13:02 Uhr

Probier doch eine Heilnahrung, bei meinem Neffen hilft die.

http://www.humana.de/de/produkte/spezialnahrungen/

Und paß auf den Po auf, der wird schnell gaaanz wund, da hilft dann super Kamillenwasser zum abwaschen - Kamillenblüten aus der Apo aufbrühen und mit dem "Tee" dann Popo putzen, außerdem Heilwolle.

LG ks

Beitrag von finegal78 20.02.11 - 17:48 Uhr

Ich tippe seeehr stark auf Magen-Darm-Infekt, längerer Durchfall kommt meist nicht vom Zahnen, da sind das meist nur so 1-2 Tage meiner Erfahrung nach, und der Stuhl ist auch nicht sooo extrem aggressiv. :-[Ich hatte nämlich auch Durchfall und Bauchschmerzen, aber nur so einen Tag lang, mein Sohn fing einen Tag früher damit an. Er hat es jetzt eine Woche, 2 Tage lang hatte er abends auch Bauchweh, aber er ist sonst fit und nimmt eher zu als ab, und es sind auch keine großen Mengen, daher hab ich bisher gehofft, es geht binnen 3-4 Tagen weg. Na ja, leider ist der Stuhl sehr säuerlich und er bekommt immer einen wunden Po, jetzt muss ich am Mo. zum Arzt. Gut, dass es diese Heilnahrung als Brei gibt, wußte ich gar nicht, Flasche nimmt er nämlich nur mit Mumi, andere Säuglingsmilch verabscheut er. Der Thread mit dem Link hat mir echt geholfen, und morgen gehts ab zum Arzt (wenn ich gewußt hätte, dass er das ganze WE damit noch rummacht, wäre ich schon früher da hin, ich Rind).