Klappe die 1000;)*WEHENCOCKTAIL*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mrsprice 16.02.11 - 12:49 Uhr

hi mädels,

wollte euch mal fragen,wer schon erfahrung mit dem wehencocktail gemacht hat und wie das ganze "abgelaufen"ist;)

lg nancy+et in 3 tagen

Beitrag von supersand 16.02.11 - 13:00 Uhr

Hallo!

ich habe bei meiner ersten SS am Ende damit nachgeholfen, aber kann nicht sagen, ob der wirklich was bewegt hat.

Die Kleine kam an ET+6, an ET+5 gingen die Wehen los. Ich hatte mind. schon 10 Tage geburtsreifen Befund. Arzt hat sich immer gewundert, daß ich nochmal (und nochmal und nochmal) wieder bei ihm aufgekreuzt bin.

Hatte bis zu ET+5 NICHTS! Keine einzige Wehe. Hatte aber auch die ganze Zeit Magnesium wg. Verdauungsbeschwerden genommen und mich hinterher gefragt, ob die das ganze verzögert haben.

Jedenfalls haben wir dann irgendwas mit Pflaumensaft und Schnaps probiert. Und Rhizinusöl, wobei ich nicht mehr genau weiß, ob der im Pflaumensaft drin war oder extra... Mein Mann hat das alles zusammengebraut. Muss zugeben, daß das nicht mit ner Hebamme oder so abgesprochen war. Das Rezept hatten wir von irgendwoher, wahrscheinlich Internet... #cool

Aber da es der Kleinen gut ging und sie ja nun schon lange startklar vorm Ausgang lag, dachten wir, wir versuchen es.

Ich bin an ET+5, wo es dann gaaanz langsam anfing, den ganzen TAg draussen spazieren gewesen, bis ca. 18 Uhr. Das hat bestimmt auch geholfen.

LG und viel Erfolg!!
Sandra

Beitrag von mhara 16.02.11 - 13:04 Uhr

Huhu,

ja ich habe Erfahrung mit dem Cocktail bei meinem 2. Kind gemacht:-)

Ich war 3 Tage glaub über der Zeit und hatte mit meiner Hebi gesprochen die mich auf den Cocktail aufmerksam gemacht hat, diesen Cocktail "darfst, kannst" du trinken sobald du über dem Termin bist.

Dann will ich es dir mal beschreiben, wie es bei mir abgelaufen ist:-)

Morgens bin ich in die Apotheke um Rinozerusöl zu kaufen, habe mich dann mit meiner Mutter zum frühstücken getroffen und bei ihr den Cocktail zubereitet der aus 1 Pinchen (2cl) Vodka, 5 Eß Rinoöl und Hohes C Multivitaminsaft bestand. Habe erst den Vodka und das Öl in ein großes Glas gemischt und das Glas dann mit dem Saft gefüllt..war zwar eckelig aber egal:-)

Den ganzen Tag über habe ich nichts gemerkt, mir ging es sehr gut, habe auch noch alles im Haushalt gemacht ect.

Am Abend als mein Mann nach Hause kam, war ich nicht in der Lage für ihn das essen zumachen, kam da grad aus der Wanne und hatte ein komisches Gefühl, sodass ich mich aufs Bett gelegt habe.

Nachts gegen 24 Uhr wurd ich wach und habe einen "Druck" gespürt, bin dann aufgestanden und habe so langsam meine Krankenhaustasche gepackt und meinen Mann geweckt wo da dann die Schmerzen hinzu kamen:-)

Um 00:45 waren wir dann im Krankenhaus, ich wurde dann aufgenommen, Untersucht ect und um 01:17 war unserer Schnecke dann da.

Liebe Grüße

Beitrag von supersand 16.02.11 - 13:15 Uhr

Hm... Multisaft/Wodka klingt auch nicht schlecht. Das werde ich beim nächsten Mal probieren, sollte es nötig werden.

Ich hatte Pflaume/Rum, wenn ich mich recht erinnere. ;-) (siehe oben).

LG,
Sandra

Beitrag von mhara 16.02.11 - 13:25 Uhr

Bei meinem 3. Kind habe ich es nicht gemacht, obwohl ich auch über der Zeit war.

Aber dieses mal werde ich es auch wieder versuchen, wenn mein kleiner Wurm einfach nicht kommen will, der Cocktail ist wesentlich angenehmer als eine Einleitung, sprech da aus Erfahrung :-)

Beitrag von gsd77 16.02.11 - 13:27 Uhr

Hallo,
bekam damals bei meinem Sohn ( er ist jetzt 2 Jahre) das erste Mal einen Wehencocktail 4 Tage nach ET, der allerdings nur starken Durchfall auslöste, da ich nicht mal Wasser in mir behielt musste ich ins KH. Die Ärztin "verordnete" mir runter in die Kantine zu gehen und ein Glas Cola zu trinken ( wegen des Zuckers) , 5 Min später bekam ich Blutungen! Ich wieder rauf auf die Station und siehe da MUMU 3cm offen.
Ich musste mal die Nacht drinnen bleiben da sie dachten es ginge bald los....nunja nichts!
Am Donnerstag durfte ich wieder nach Hause, musste natürlich alle 2 Tage zur Kontrolle! Samstag war ich wieder im KH und bekam für Sonntag Früh nochmals einen Wehencocktail mit! Sonntag Früh dann getrunken, wieder Durchfall, aber behielt wenigstens etwas in mir, Nachmittags habe ich mich in die heisse Wanne gelegt und um ca 1 Uhr Nachts fingen dann die Wehen leicht an ( am nächsten Tag, also 10 Tage nach ET wäre eingeleitet worden), um 3 Uhr Früh weckte ich dann meinen Mann da ich schon alle 3 Min Wehen hatte, um ca 4 Uhr waren wir dann im KH und um 9.25 war mein Sohn mit fast 4kg, 54cm und einen Kopfumfang von 38cm da :-)

Alles Gute!