Persona, Cyclotest und CO. ??

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von figaro 16.02.11 - 12:52 Uhr

Hallo zusammen,

sagt mal, ich hab da eine bissl schwierige frage, Thema Verhütung.......
Ich weiss nicht so recht wie und was.......unsere Familienplanung ist eigentlich abegschlossen und wir haben vor den SS mit einem Cyclotest(Tempimessen) verhütet und es hat immer wunderbar funktioniert auch dann als der Kinderwunsch kam bin ich bereits bei beiden Kids im ertsn ÜZ schwanger geworden.
tja nun hab ich ihn wieder aktiviert und bin im ersten Probemonat nur läuft es alles andere als gut.......denn man soll ja min. 5 stunden schlafen und 1 stunde vor dem messen nicht aufstehen, tja klingt einfach war es auch vor den Kindern bzw. mit einem Kind. aber nun kommt es oft vor das ich die Nacht mit einer unserer Töchter beschäftigt bim und auch diesen monat schon 4 mal nicht messen konnte da ich 2 stunden vor der messung schon wach war weil unser töchterchen auch wach wurde und nicht mehr schlafen wollt.
Naja lange rede kurzer sinn, so funktioniert das gerät nicht denn so sind die werte verfälscht und somit könnt ich es gleich lassen.......nur auf dauer mit den ollen "Tütten" wollen wir auch nicht........da aber für mich nur eine nicht hormonelle Verhütung in frage kommt, da ich leicht Zysten bekomm von den zugeführten Hormonen, ist das alles garnicht so einfach.

Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps für mich auch lager, wie ihr das so geregelt habt mit der Verhütung.......wäre vielleicht PERSONA eine möglichkeit??? nur ist der denn auch sicher???

Vielen Dank schon im Voraus
lg
figaro

Beitrag von resume 16.02.11 - 13:01 Uhr

Persona ist nicht sicher - der PI liegt bei 6 (laut Herstellerangaben).

Die klassische Variante der symptothermalen Methode ist Papier, Stift, Thermometer. Im idealen Fall brauchst du neun bis zehn Temperaturwerte, um auswerten zu können. Außerdem kannst DU Störfaktoren miteinbeziehen. Du schreibst die Uhrzeit dazu, egal, ob du um vier, fünf oder sieben Uhr misst. Manche Frauen haben ein relativ großes Zeitfenster, in dem sie messen können, ohne gestörte Werte zu haben.

Ein Computer kommt mit Störfaktoren nicht zurecht, ein Mensch schon.

Empfohlene Lektüre: Natürlich und sicher - Trias-Verlag

Beitrag von poo-tee-weet 16.02.11 - 15:27 Uhr

ich möchte das unterstreichen was meine vorrednerin geschrieben hat.

zu persona: schau mal auf die herstellerhomepage. eine sicherheit von 94% das ist nicht berauschend gut und deutlich schlechter als die STM

ist eure familienplanung wirklich abgeschlossen? vielleicht möchtet ihr mal über steri beim mann nachdenken (wobei du noch recht jung bist...)
oder vielleicht eine spirale/kupferkette?