Rückenschmerzen - sitze tägl. 8 Std. im Büro...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von magenta17 16.02.11 - 12:54 Uhr

Hallo zusammen!

Ich bräuchte mal Euren Rat:

ich sitze knapp über 8 Std. täglich im Büro und mein Rücken findet das seit kurzem gar nicht mehr so toll. Nach gut 3 Std. fängts meistens an. Mein unterer Rücken bringt mich um... Bin erst in der 7 SSW. und will mir gar nicht vorstellen, dass es noch schlimmer werden soll....

Was macht Ihr gegen Rückenschmerzen? Habt Ihr Tipps und Tricks?

LG
magenta

Beitrag von dresdnerin86 16.02.11 - 12:58 Uhr

Hallo,

ich sitze auch täglich 8+ Std im Büro, stehe aber zwischendrin auf, beweg mich, mach kleinere Übungen (auch auf dem Klo) und gehe zur Mittagspause in die Natur.
Probiers mal, vielleicht brignt das auch bei dir was. Googel mal, da findeste kleine Fitnessübungen fürs Büro.

LG,
Gwen

Beitrag von schnaddel79 16.02.11 - 12:59 Uhr

Hallo Magenta!

Erkundige dich mal nach einem beschränkten Beschäftigungsverbot. Dann würdest du nur die Hälfte deiner tägl. Arbeitszeit arbeiten gehen müssen.

Kannst auch bei deinem AG mal erkundigen, ob er nicht andere abwechslungsreiche Arbeiten für dich hat, so dass du nicht nur sitzen mußt. Wie sieht es mit einem Stehpult aus?

Hoffe ich konnte etwas helfen.

LG Schnaddel mit Jeremy 6 #verliebt und Babyboy 40. SSW inside#verliebt

Beitrag von supersand 16.02.11 - 13:03 Uhr

Ich würd abends gezielt Yoga-Übungen für den Rücken machen und versuchen, vor oder nach der Arbeit nochmal einen Spaziergang zu machen.

Bei mir hilft das gut. Sitze auch 7h am Tag im Büro und schlepp zuhause noch meine 18 MOnate alte Tochter durch die Gegend.

Im Büro öfter mal aufstehen und strecken. Evtl. den Stuhl anders einstellen. Mir hilft es z.B. wenn die Sitzfläche etwas nach vorn gekippt ist und ich sozusagen "auf der Kante" sitze.

LG,
Sandra

Beitrag von magenta17 16.02.11 - 13:07 Uhr

Hallo Sandra,

Das mit dem Yoga finde ich eine gute Idee. Hast Du so etwas in einem Kurs gelernt?

"Auf der Kante" sitze ich (wohl eher unbewusst) auch die ganze Zeit. Ist witzig, ist mir bisher gar nicht aufgefallen.... hab ich früher nie gemacht...

LG
magenta

Beitrag von supersand 16.02.11 - 13:13 Uhr

Ja, im Kurs zeigen die einem das auch, aber ich hab mir ein Buch gekauft "Yoga in der Schwangerschaft" oder so ähnlich. Mit DVD. Da sind gezielte Übungen für alle möglichen Beschwerden (sogar eine gegen Sodbrennen!).

http://www.amazon.de/Yoga-Schwangerschaft-DVD-Lust-%C3%9Cben/dp/3833819561/ref=sr_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1297858368&sr=1-3

Hier der Link.

Viel Erfolg und gute Besserung!

Sandra

Beitrag von magenta17 16.02.11 - 13:16 Uhr

Danke für den Tipp! Das klingt echt gut, werd ich mir auch mal zulegen. :-)
Bei uns in der Stadt werden leider keine Kurse für Schwangere angeboten...

LG
magenta

Beitrag von magenta17 16.02.11 - 13:05 Uhr

Danke Euch beiden schon mal!

Ja das mit dem Bewegen versuche ich schon, stehe zum telefonieren auf, strecke mich immer wieder, Mittagspause verbringe ich meist auch draußen.

Das mit dem beschränkten Beschäftigungsverbot möchte ich eigentlich nicht so gerne aber das mit dem Stehpult klingt gut! Irgendwo hab ich hier mal so ein Ding gesehen... ich werd mich auf die Suche begeben!

Lg
magenta