wie gelassen bleiben und sich nicht zu sehr hineinsteigern ????

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von chloe25 16.02.11 - 12:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Muss mich mal ausheulen.

Dieses mal habe ich mir vorgenommen, alles ganz locker zu sehen. Ist aber leichter gesagt als getan.

Kurz zur Vorgeschichte. Haben 3 Jahre geübt. Dann hat es völlig unerwartet und ohne irgendwelche Hilfsmittel eingeschlagen. Hatte bzw. habe PCO und in dieser zeit nicht einmal einen ES oder meine Mens - trotz Hormonbehandlung. Im Urlaub ist dann aber unser Sohnemann entstanden und waren überglücklich.

Nun basteln wir am zweiten. Leider wieder das gleich Problem. Keine Mens, kein ES. Wollte es ganz locker angehen und mich nicht wieder völlig fertig machen. Aber es belastet schon irgendwie.

Will nicht wieder mit Hormontherapie anfangen.

Bin ein bisschen ratlos. Mein FA hat mir ein Medikamt verschrieben, welches dafür sorgen soll, dass ich meine Tage bekommen - hilft aber auch nicht.

Naja, werde halt abwarten und abwarten.

Danke fürs zuhören.

LG Chloe

Beitrag von nonn 16.02.11 - 18:36 Uhr

Hallo Chloe,

leider habe ich auch kein Rezept um gelassen zu bleiben.

Bei mir hat es 2,5 Jahre nicht geklappt mit dem zweiten,
dazwischen eine FG...

Ich wusste nicht mehr weiter, hab auch schon Clomifen versucht.

Mein FA meinte immer alles sei ok, hätte eine Eireifestörung,
habe mich verrückt gemacht.

Bin dann endlich nach 2,5 Jahren doch in die KIWU und irgendwie
ging es mir da schlagartig besser!!!

Ich dachte endlich wird mal richtig geschaut ob alles ok ist.
Endlich geht es voran.

So wie du schreibst du willst nicht wieder mit einer Hormontherapie anfangen frage ich mich, wenn du auch schreibst du hast keinen ES
und keine MENS, ob es denn ohne dann überhaupt klappen kann?!

Weisst du, ich an deiner Stelle würde das Problem lieber anpacken
als zu warten und warten und warten.

Tu was und dann hast du doch das Gefühl, dass du was für deinen
Kinderwunsch machst, das es voran geht....

Klar sind diese Hormontherapien nicht schön, aber wenn es doch anders nicht geht und diese ihren Zweck erfüllen?!

Dein Sohn kann auch nach der Hormontherapie entstanden sein, weil diese Hormontherapie noch nach wirkte.

Viele werden in einem Pausenzyklus ganz unverhofft schwanger.
Viele werden schwanger nachdem sie Clomifen genommen im nächsten übernächsten Monat ohne Clomifen, wie gesagt ich lese oft, dass die Medis wohl noch nachwirken können.

Liebe Cloe,

ich glaube du musst dich entscheiden, entweder warten und hoffen dass es irgendwann einfach so klappt, oder das Problem sofort anpacken und gegen steuern.

ich wünsche dir viel Erfolg und gaaaaaaaaaaaaanz viel Glück #klee