Frage wegen Kindersitz ab 9kg

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mell87 16.02.11 - 12:59 Uhr

Huhu..

Wir haben das Problem das unsere Tochter beim Autofahren immer schreit. Haben und ein zweit Auto gekauft damit ich mobil bin und jetzt haben wir die Schreierei im Auto..

Sobald jemand bei ihr sitzt hinten ist es ok.. Beifahrersitz geht nicht wegen dem airbag!

Mein Mann meinte ob ma die kleine nicht in den autositz setzten können. Waren dann im babyladen und die verkäuferin meinte ja sobald sie die 9 kg hat darf sie rein.. Ne Freundin von mir machte mir Vorwürfe das die kleine selbständig sitzen müsse und es wäre zu früh.

Bin dann zum Kia um mich zu erkundigen.. Er gab mir auch ein ok, wegen liegefunktion und Verkleinerung..

Wollte nun mal eure Erfahrungen und Meinungen dazu hören.

Lg melli

Beitrag von hardcorezicke 16.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo

wenn dein sitz eine liegeposition hat und du es rückwerts fahrend liegend fahren kannst ist es ok,, aber das ist dann nichts anderes als nen maxi...
man soll so lange wie möglich das kind rückwerts fahren..
man darf bzw soll kinder setzen wenn sie es alleine machen..weil sonst die wirbel an den bandscheiben stauchen... zu dem ist der kopf das schwerste teil.. wenn du nen unfall hast kann dein kind den kopf noch nicht alleine gut halten.. dein kind ist gerade mal 6 monate...

denk an die gesundheit deines kindes.. da müssen fast alle mütter durch...

Beitrag von susasummer 16.02.11 - 13:05 Uhr

Laut VK ist dein Kind erst 6 monate alt.
Da sollte es auf keinen Fall vorwärts fahren.Frühestens ab 1 jahr,besser erst mit 18 monaten.
Was du aber machen könntest,ist einen sitz kaufen,indem sie mehr sehen kann.
Es gibt sitze von 0-18kg die weiterhin rückwärts fahren.
Alternativ könntest du den britax first class probieren.Der ist auch hoch.Mich würde nur die Befestigung stören,der wird wie die Babyschale angeschnallt.
Und ja,dein Kind muss sitzen können.Da hat sie Recht.
lg Julia

Beitrag von kleinemiggi 16.02.11 - 13:06 Uhr

Grundvorraussetzung für einen Kindersitz ist, dass sie selbstständig sitzen kann. Manche haben eine Liegeposition, aber die ist nicht so wie bei einer Schale. Wir haben unserer Maus einen Sitz mit knapp 8 Monaten gekauft. Sie konnte selbstständig sitzen und hatte auch das Gewicht erreicht. Sie war zu dem Zeitpunkt knapp über 70cm groß und wollte nicht mehr in die Schale. Wir haben uns für den MC Pearl entschieden, da wir die Family Fix Station haben.

Ich würde auch erst einen Sitz kaufen, wenn sie sitzen kann. Vorher wäre einfach nciht gut. Wie alt ist sie denn?? wie groß und wie schwer??

Und zu der Schreierei: Da muss man dann mal durch. Das hatten wir auch zwischendurch. Aber das legte sich auch nach ein paar Minuten. Habe auch nicht jedes Mal angehalten. Einfach auch mal m Auto beschäftigen, ne schöne Kindercd ins Auto... Oder singen, mit ihr reden... was auch immer.
Nur nicht nervös werden.

Beitrag von mell87 16.02.11 - 13:13 Uhr

Meine Maus wird die Tage 7 Monate und hat 9100gramm gestern gehabt und war bei 70 cm..

Mich hat bloß eure Meinung intressiert und ich fahre sie solange es geht in der babyschale. Hàtte ja sein können das es einfach schon ok ist sie in den Sitz zu setzen auch wenn sie noch nicht selbst Sitzen kann. Da kann sie ja dich raus gucken und würde mich sehen.

Wir warten einfach noch.

Danke für die antworten

Beitrag von kleinemiggi 16.02.11 - 13:16 Uhr

Also wie gesagt, ich habe auch gewechselt bei den gleichen Maßen. Aber auch die Verkäuferin fragte vorher nach, ob sie Kleine sitzen kann....

Und ja, für sie war es schön uns und die Welt zu sehen, statt nur den schwarzen Rücksitz ;-)

Du könntest auch einen Spiegel an den Sitz machen. Dann kannst du sie sehen, sie sieht sich und dich...

Beitrag von zwillinge2005 16.02.11 - 16:09 Uhr

Hallo,

wie Dir bereits berichtet wurde solltest Du besser noch warten.

Unsere Tochter wird in 4 Tagen 10 Monate alt, ist 74 cm und 9200g schwer.

Sie passt noch super in den Maxi Cosi Cabriofix (hasst ihn aber seit Beginn).

Die Babyschale ist ein notwendiges Übel. Versuch es doch Mal mit einem Sielzeug, dass Du an dem Überrollbügel befestigst.

LG, Andrea

Beitrag von wind-prinzessin 16.02.11 - 13:06 Uhr

Laut Gesetz darf ein Kind ab 9kg in den neuen Sitz. Ich würds aber nicht machen. Oder ist deine Tochter zu groß für den Maxi Cosi? Der ist eben viel gesünder für dein Kind.

Beitrag von keep.smiling 16.02.11 - 13:12 Uhr

Naja, die sollten schon sitzen können, denn so wie im Maxi Cosi liegen die in der Liegeposition nicht drin!
Und bei einem Unfall, habt ihr dann den Schaden, denn die Kleinen können den Kopf noch nicht so gut halten, bzw tut einem das Genick da ja immer weh, aber bei den Kleinen, die ja noch so nen großen Kopf haben, ist es um so schlimmer. Nicht umsonst soll man so lange wie möglich im Maxi Cosi liegen.
Versuch es doch voher mit so nem Spiegel, wo ihr euch sehen könnt beim Autofahren.

LG ks

Beitrag von brille09 16.02.11 - 14:00 Uhr

Hallo,

ich kenn dein Problem und aus diesem Grund haben wir uns jetzt einen neuen Sitz gekauft, der ab 9kg/9 Monate ist. Unserer wird nächste Woche 9 Monate, 9 kg hat er noch nicht ganz, aber er sitzt absolut sicher. Ich weiß selber sehr genau, dass Rückwärtssitze natürlich sicherer sind. Aber ich bin auch der Meinung, dass es sehr unsicher ist, wenn das Kleine brüllt wie am Spieß und die Mutter beim Fahren ständig abgelenkt ist. Und manchmal muss man eben mit dem Auto fahren, hier auf dem Dorf sowieso. Tja, und m.E. ist bei uns eben der Vorwärtssitz dann doch die sicherere Alternative. Ich hab selber Physik studiert und bin der Meinung, dass mit so Kleinen sowieso kein Unfall passieren darf, weil man sie gar nicht ausreichend schützen kann. Da muss man viel Glück haben.

Wir haben uns übrigens für einen Sitz mit Fangkissen entschieden. Die sind laut ADAC sogar sicherer als die anderen und die Kinder müssen diese Hosenträgergurte nicht tragen, die mein Sohn so hasst (auch im Buggy oder so z.b.).

Aber bis dein Kind sitzen kann und annähernd 9 kg wiegt, würd ich schon warten.

Beitrag von bs171175 16.02.11 - 15:29 Uhr

Huhu
hatten das selbe Probl... ,haben die Sicherrung vom Airbag rausgemacht ,jetzt kann Mausie vorne mitfahren !!Hatte bis vor kurzem noch ein Auto ohne Airbag da musste ich auch mit dem Risiko leben.
Lieber so als mit der Fahrtrichtung bedenke bei einem Unfall gleicht der Kopf einer Bowlingkugel die vom Körper wegschiesst #zitter.

Lg BS die jetzt eben nicht mehr soooo sicher wie mit Airbag Auto fährt

Beitrag von zitronenscheibe 16.02.11 - 16:04 Uhr

huhu,den airbag kannst du auschalten lassen,,,

Beitrag von gussymaus 16.02.11 - 17:38 Uhr

meine kinder plärren auch schon mal im auto, da muss man schon drüberstehen...

ab 9kilo DARF ein kind in den größeren sitz. einen gefallen tust du ihr damit vor allem beim unfall nicht. schon wenn ein kind die 9 kilo hat sit es noch sehr klein, und zart im nacken. der kann die schleuderbewegung beim scharfen bremsen oder gar einem unfall unmöglich abfedern. schon wenn die kleinen ihre 13kilo haben und aus dem rückwärts-babysitz raus MÜSSEN sind sie dafür eigentlich noch zu klein.

ich werde/habe alle meine kinder so alnge sie irgendwie rein passten im babysafe rückwärts transportiert. wenn autofahren großes geschrei gibt vermeide ich es, sind ja meist nur phasen. und wenns nichts hilft: muss sie eben plärren... sicherheit geht vor...

die liegefunktion macht es während der fahrt zwar besseer für den babyrücken, im falle eines unfalls gehts dann aber richtig auf rücken und nacken.