Frage zu Ringelröteln...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuckelchen311282 16.02.11 - 13:01 Uhr

Habe gerade nen Anruf von der Schule meines grossen bekommen,da sagte die Rektorin das in der Schule ein Fall der Ringelröteln rumgehen.....

der Junge der sie hat sei jetzt zuhause,er geht auch net in die selbe Klasse wie mein Sohn....mein Sohn hat sie selber nicht....also nix ausgebrochenes...wenn er sie hat dann ist es noch nicht ausgebrochen...


Jetzt habe ich gleich panisch bei meinem F.a angerufen.....bin schon voll nerviös ob es schaden kann....


hatte von euch jemand mal so eine Erfahrung??

sorry wenn ich jetzt ein bisschen durcheinder geschrieben habe....

bin 37+1ssw

lg schnuckelchen

Beitrag von anne783 16.02.11 - 13:16 Uhr

Soweit ich weiß ist es nur bis zur 20. Woche gefährlich

Beitrag von ginger75 16.02.11 - 13:18 Uhr

Hallo

hatte nen ähnlichen Fall aber bei mir war es in der 12 wochen - im Kiga von Arbeitskollegin waren Ringelröteln und ihre Kinder hatten sich damit angesteckt

Ich habe damals bei meinem Doc angerufen und der meinte ich sollte nachmittags mal vorbeikommen zum Blut abnehmen .

Das habe ich dann auch gemacht und drei Tage später hatten wir das Ergebnis dass ich die Ringelröteln selbst schon mal hatte und dass es somit kein Probelm darstellt.

Weisst Du ob du sie schon mal hattest?

Und alles weitere wird dir schon dein Arzt sagen - ich geh mal davon aus dass du um RR bei deinem FA gebeten hast oder wieso bist du sonst noch panisch ?

LG

Beitrag von schnuckelchen311282 16.02.11 - 13:23 Uhr

Hallo,
erstmal danke für deine Antwort..ich bin nur panisch weil ich gehört habe das es eben ansteckend ist und gerade für Schwangere net so dolle iss....ich weis nicht ob ich die Ringelröteln schonmal hatte .....

mal sehen was der Doc heute Nachmittag sagt....habe echt schiss das so kutz vor der Geburt noch was falsch gehen kann......


lg

Beitrag von schnaddel79 16.02.11 - 13:27 Uhr

Hallo Schnuckelchen!

Keine Panik!

Hatte das gleiche Problem in der 36. SSW. Bei der Tochter meiner Freundin in der Kigagruppe gab es Ringelröteln. Sie haben uns besucht, einen Tag später rief meine Freundin an und sagte mir das wegen dem Ringelröteln Fall. Ich habe auch bei meiner FÄ und Hebi nachgefragt. Die meinten es wäre sehr unwahrscheinlich sich über diesen langen Weg ( was ja bei Euch auch der Fall wäre ) mit Ringelröteln anzustecken. Meine Hebi hat sich da echt schlau gemacht, sie selbst hatte in Ihrer SS in der 14.SSW direkten Kontakt mit einem Ringelröteln infizierten Kind. Selbst sie hat sich nicht angesteckt.

Ich habe mich überigens auch nicht mehr testen lassen.

LG Schnaddel mit Jeremy 6 #verliebt und Babyboy 40. SSW inside #verliebt