Kind in der Babyschale anschnallen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mschristel 16.02.11 - 13:04 Uhr

Hallo zusammen!

Ach ich bin noch ganz durch den Wind...
War eben in einem Vortrag über kindersicheres Autofahren.
Da war eine Frau, die ihre Babyschale einen Meter zur Seite stellen wollte, mit Kind drin. Das Kind war leider nicht angeschnallt und ist kopfüber rausgepurzelt und voll aufs Gesicht geknallt.

Die Räumlichkeit war zum Glück direkt an ein Krankenhaus angeschlossen, so dass das Baby sofort untersucht werden konnte.

Mann, mann, mann... Da wird einem anders!

Also IMMER schön anschnallen!!!

LG und einen schönen Tag!

Beitrag von wind-prinzessin 16.02.11 - 13:07 Uhr

Ach du schande, das arme Mäuschen! #schock

Beitrag von kleinemiggi 16.02.11 - 13:09 Uhr

Mein Maus saß auch schon mal in der Schale und ich habe sie weggestellt. ohne sie anzuschnallen. Sie ist noch nie rausgefallen...

Wie hat denn diese Mutter die Schale angefasst?!

Beitrag von mschristel 16.02.11 - 13:12 Uhr

Das weiß ich jetzt nicht mehr genau, hab nur genau in dem Moment, wo das Kind fiel hingeschaut...

Beitrag von kleinemiggi 16.02.11 - 13:14 Uhr

Schlimm .... Aber das ist die Schuld der Mutter. Sorry....

Weil wenn die babys noch klein sind, dich nicht drehen können sie eigentlich nicht aus der Schale fallen, oder??

Meine ist jetzt 11 Monate alt. Als sie anfing sich zu drehen, habe ich sie auch immer angeschnallt... das sollte man dann schon tun.

Beitrag von mschristel 16.02.11 - 13:25 Uhr

Wobei das Baby vielleicht drei Monate war und sich noch nicht drehen konnte. Denke, dass es durch das Anheben der Schale Übergewicht nach vorne bekam und deshalb gefallen ist. Klar war es die Schuld der Mutter. Allerdings hat sie mir auch total leid getan, sie war kreidebleich und natürlich auch total geschockt!

Beitrag von gussymaus 16.02.11 - 17:41 Uhr

naja... kann einem immer mal wegrutschen so ein unhandliches teil... ganz klasse fand ich auch unsere klappung:
aby rein, schön angeschnallt natürlich, bügel hoch. oh - spät dran - ab ins auto - schale angefasst und klapp - hatte ich das ganze hochkant in der hand: der bügel war nicht fest eingerastet und klappte so richtung kopfende - aber da mausi angeschnallt war ist es beim schreck geblieben - sie hat sogar weitergeschlafen...

wenn meine maus mal unangeschlatt drin liegt fasst ich den babysafe auch nur an wie ein rohes ei..

Beitrag von flamingoduck 16.02.11 - 13:21 Uhr

...autsch, das arme Quaki!

Hoffentlich hat es sich nichts ernstes getan...#schwitz

Beitrag von ghost_mouse 16.02.11 - 14:25 Uhr

Hallo,

genau das Gleiche musste ich vor ein paar Jahren auch mitanschauen. Schrecklich. Ich habe damals sogar einen Beitrag hier verfasst:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=1337163&pid=8604825&bid=3

Ich denke heute noch oft an das kleine Mäuschen, würde so gerne wissen, ob es alles gut überstanden hat. Es war doch noch so klein, schätze mal 4 -5 Wochen!

Heute habe ich selber wieder einen kleinen Sohn, und achte wirklich penibelst darauf, dass er IMMER angeschnallt ist. Auch wenn ich ihn nur mal kurz reinsetze...

LG
Katja