Kindersitz!? Oder reicht SItzkissen?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schokostreuselkuchen 16.02.11 - 13:12 Uhr

Hallo ihr Lieben:-D

Ich hab nur ne kurze Frage und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.

Unser Kleiner ist 3 3/4. Wir bekommen jetzt ein 2.Auto und brauchen ja einen Sitz. Meine Frage: ab wann und bis wann kann man auch ein Sitzkissen nehmen?
Ist das größenabhängig? Oder geht das nach Alter?

Ich hab in meinem Auto nen Römersitz, den ich bis 12Jahre nehmen kann. Aber aufgrund der Isofixhalterung ist der uns zu teuer. Preiswerte Alternative fürs 2.Auto?

#danke!!!

LG Schoki #blume

Beitrag von nudelmaus27 16.02.11 - 13:15 Uhr

Hallo!

Also meine Große ist 4 1/2 und ich würde nie auf die Idee kommen sie auf eine Sitzerhöhung zu setzen. Viel zu labbrig, da sind die bei einem Unfall in dem Alter ruck zuck rausgefallen.

Ich denke wenn man Geld für ein zweites Auto ausgibt, dann sollte man doch die 100 Euro aufbringen um einen zweiten Sitz zu kaufen.

Gruß, Nudelmaus

Beitrag von sonne_1975 16.02.11 - 13:16 Uhr

Gar nicht. Das bietet keinerlei seitlichen Schutz, in den Kurven kippen die Kinder.
Wir hatten im Flugurlaub eins mit und wenn ich nicht zwischen den Kindern gesessen hätte, wäre mein Grosser (20 kg und 111 cm damals) dauernd umgekippt.

Ich würde Cybex Solution nehmen, den gibt es schon ab 60 EUR. Ist Vorvorgänger vom Solution X. Muss aber natürlich immer angeschnallt werden (der Sitz), wenn ihr alleine fahrt, da kein Isofix.

Beitrag von schullek 16.02.11 - 13:19 Uhr

hallo,

ich würde ein so junges Kind niemals auf ein Sitzkissen setzen. Wo ist die Logik im einen Auto nen guten sicheren Sitz zu haben und im zweiten eben nicht? Kann nicht in beiden eteas passieren?
Deshalb würde ich euch empfehlen einen guten Zweitsitz zu kaufen. Mein Sohn hat bei uns einen teuren von Kiddy, da er ihn schon ab 2,5 jahre hatte und bei meinen Eltern einen ebefalls gut getetsteten, aber nicht so teuren. Bei meinen Eltern hat er den cybex Solution damals im Penny im Sngebot für 80 Euro. Ich habe die Testbercihte angeschaut, verglichen udn dann gekauft.

lg

Beitrag von cooky2007 16.02.11 - 13:20 Uhr

Wir haben eine Sitzerhöhung nur als Ersatz, wenn ich mal ein anderes kInd von/zum KiGa mitnehem oder vom/zum Turnen etc.
das ist alles innerhalb des Ortes, in 30-er Zonen.
Ansonsten würde ich einen günstigen Sitz kaufen. Der Opa kaufte bei uns einen Cybex free fix, ca. € 100,- MIT Isofix. Der Sitz hält ja sehr lange, somit ist es kein rausgeworfenes Geld.

Beitrag von kati543 16.02.11 - 13:22 Uhr

Gesetzlich: ab 15kg und bis zum 12. Geburtstag oder einer Körpergröße von 1,50m.

Es gibt auch Kindersitze ohne ISOFIX. Die sind wesentlich preiswerter. Einen einfachen Kindersitz Gruppe 2-3 mit Rückenlehne kostet knapp über 50 €

http://www.baby-walz.de/Auf-Achse/Autositze/15-36-kg/group/316/pricesort/asc/product/1835555/L/0/Autositz-Oberon.a833.0.html

Beitrag von twins 16.02.11 - 13:24 Uhr

HI,
wir haben Sitzkissen nur im Notfall. Sonst kauf doch einen gebrauchten Kindersitz. Die sind günstiger und nicht jeder ist gleich ein "Unfall-Kindersitz" der abgegeben werden muss.

Wir haben z.B. das Problem wenn mein Mann die Kinder in den Kiga fährt, das es hinter ihm zu eng ist (er ist an die 2m groß) und da nimmt er eher mal das Sitzkissen, damit die Kinder Platz mit den Füßen haben...obwohl wir einen großen Wagen haben#schwitz

Unsere Tochter ist allerdings schon 5 und 120cm groß und da drücke ich schon mal die Augen zu.

Grüße
Lisa

Beitrag von emilylucy05 16.02.11 - 13:26 Uhr

Hallo,

ich habe mal gelesen das Kinder für ein Sitzkissen mindestens 110 cm groß sein sollten. Abgesehen davon solen die ja nciht so gut sein. Wir haben uns den nächsten Sitz zugelegt fürs Zweitauto. Den Kiddy Cruiser. Da sitzt mein Sohn auch super drin.

Lg emilylucy

Beitrag von bensu1 16.02.11 - 14:13 Uhr

hallo,

auf jeden fall einen kindersitz kaufen, die sitzerhöhungen/sitzkissen sind zu vergessen.

lg
karin

Beitrag von zwillinge2005 16.02.11 - 16:35 Uhr

Hallo Schoki,

Unsere Zwillinge sind 5,5 Jahre und 122cm groß - selbst die sitzen auf einem Sitzkissen ganz schrecklich - gestern musste ich es mal "ausprobieren".

Kauft Euch lieber einen günstigen Gruppe II-III Sitz - bei real,-, Penny o.ä. gint es die ab 50,- Euro aufwärts.

LG, Andrea

Beitrag von zahnweh 16.02.11 - 19:57 Uhr

Hallo,

erlaubt sind diese "Todes"-Kissen ab 15 oder 16 kg.

LEIDER.

Denn mit Sicherheit haben diese Dinger nichts zu tun. Ich selbst saß mit 11,5 Jahren bis 12 Jahre auf so einem Teil um das frisch aufgekommene Gesetz zu erfüllen.
Ich saß bei jeder Fahr auf heißen Kohlen und war froh heil wieder aussteigen zu können. Bei jeder Kurve rutschte mir das Ding unterm Hintern weg und bei Bremsungen hatte ich keinerlei Halt (ohne Kissen, wie ich es ja lange Zeit erlebt hatte) fühlte ich mich bedeutend sicherer. Ist natürlich keine Alternative.

Mal abgesehen davon, dass bei so kleinen Kindern der Gurt am Hals entlang schneidet.


Wenn ihr Isofix im Autohabt würde ich auch beim zweiten zu Isofix raten. Klar, die 175 Euro hauen erst mal rein (so viel hat unser Römer Kidfix gekostet - der von der Gewichtsgruppe her zu den Kisselchen passt). Andererseits nutzt sie den von 4 - 12 Jahren und das sind immerhin 8 Jahre. Ergibt 22 Euro pro Jahr. Nicht mal 2 Euro im Monat ;-)

Also soooo teuer ist der Sitz dann auch wieder nicht :-D


Ansonsten kann ich dir noch den Tipp geben, dich in einer ADAC Filiale beraten zu lassen. Die kennen die Kindersitze UND die Sicherheitstests dazu.
Denn bei den Sicherheitstests sind diese Kissen mit karacho durchgefallen.

Dort kannst du soweit ich von Freunden erfahren habe, auch probesitzen lassen. Denn nicht jeder Sitz passt zu jedem Kind bzw. Auto.

Im Laden geht das Probesitzen zwar auch, aber die kennen sich oft nicht so gut aus, was zu welchem Auto passt bzw. haben nur die Testsieger im Kopf ;-)

Daher ADAC ist mein Tipp :-)