mama nascht -kinder müssen zuschauen???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bastet123 16.02.11 - 13:20 Uhr

hallo!

nascht ihr schoki und usw vor den augen eurer kinder obwohl sie nix bekommen?
ich hab da so etwas mal beobachtet- die mama schleckert sich schön eine
schoki rein und die kinder ca 3 und 5j standen mit offenen mündern und großen augen da.
die große fragte auch ob sie auch was bekommen. darauf die mama- nein ihr bekommt nichts.
hmmm nun hat ja jeder seine einstellung zum thema naschen-aber das fand ich schon etwas krass.
gut kann sein das sie aus med.gründen nichts essen dürfen- aber dann würde man sich das doch auch verkneifen oder nicht?
wie seht ihr das?
bastet

Beitrag von tragemama 16.02.11 - 13:21 Uhr

Natürlich nicht! Wenn ich vor meinen Kinder Süsses esse, bekommen sie klar auch was, das ist ja krank...

Beitrag von michaela_76 16.02.11 - 13:23 Uhr

Hallo,
also wenn ich Schoki esse oder Kekse, Chips, etc. dann kriegt meine Tochter auch was wenn sie möchte.

Wenn sie es nicht essen dürfte, dann darf ich es vor ihren Augen aber auch nciht essen. Geht ja gar nicht! #kratz

Beitrag von li123 16.02.11 - 13:24 Uhr

Boah! Das ist ja gemein!

#schock

Ich hab zwar auch schon mal versucht, heimlich was zu naschen... aber als meine Kleine mich erwischt hat, bekam sie auch ein kleines Stückchen...

So gemein wär ich nicht. Hast Du das wirklich gesehen?

LG

LI

Beitrag von bastet123 16.02.11 - 13:28 Uhr

ja echt -ich war auch recht verdattert und würde es meinen kindern nicht antun- bin dem naschen gegenüber auch nicht soooo kritisch eingestellt.

Beitrag von natascha88 16.02.11 - 13:24 Uhr

Mach ich auch nicht... ich bilde mir ein, die Abweisung und Ungerechtigkeit ist schädlicher als ein Happen Süßes...
Entweder esse ich, wenn er es nicht mitbekommt oder er bekommt halt was ab.
Fände das auch sehr sehr ungerecht.... Ich würde das auch als Erwachsener nicht verstehen, wie soll er das als Kind kapieren...

Liebe Grüße,
Natascha mit Lukas, 22 Monate

Beitrag von thea21 16.02.11 - 13:25 Uhr

Meine Frage: Warum?

Bei uns gibt es oft genug Situationen, wo Sophia nachmittags, 1-2 kleine Schokoriegel bekommt, weiß das danach Schluss ist, wegen Bauchweh und weil es Abendessen später gibt.

Sie weiß ebenso das man einteilen kann UND das sie alle ist, wenn sie alle ist.

Wenn ich also ne Stunde später selbst einen Schokoriegel esse, finde ich es nicht unfair, wenn meine Tochter zuschaut.

Allerdings würde ich ihr sagen, dass sie ihre Schokolade schon hatte.

Beitrag von li123 16.02.11 - 13:36 Uhr

ja, so könnte ich das schon eher verstehen und so liefe es bei uns auch.

Auf so eine Situation bin ich bei der Schilderung der TE nich gekommen...

LG

Beitrag von sonne_1975 16.02.11 - 13:26 Uhr

Grundsätzlich nicht.

Aber vor kurzem hatte mein Grosser einen Süssigkeitenverbot, weil er halbe Packung Kekse gegessen hat (ohne zu fragen! und vorher genug Süsses gehabt). Da habe ich mir nach dem Mittagessen auch was genommen, wie wir es immer machen.
Warum muss ich zurückstecken, wenn er schuld ist?
War aber kein Problem für ihn, weil er es verstanden hat.

Grundsätzlich nehmen wir uns alle gleichzeitig nach dem Essen was und wenn ich zwischendurch was hole und die Kinder es sehen, kriegen sie auch ein Stückchen.

LG Alla

Beitrag von twins 16.02.11 - 13:27 Uhr

Never ever!

Ich stecke mir dann eher heimlich etwas in den Mund...wenn die Kinder schon genug hatten oder ich mein schlechtes Gewissen mir gegenüber beruhigen will#rofl...aber alles was wir zu Hause zum essen und trinken haben, dürfen die Kinder auch.

Sie dürfen sich sogar im Kühlschrank alles rausnehmen, wenn sie Hunger haben, meistens Joghurt oder Milchschnitte ode ein Stück Käse.
Wir verstecken nichts, auch Süßes ist für sie zugänglich.

Grüße
Lisa

Beitrag von emilylucy05 16.02.11 - 13:28 Uhr

Ne, das würde ich nciht machen. Entweder bekommen sie auch etwas oder ich nasche erst wenn sie schlafen.

LG emilylucy

Beitrag von cool.girl 16.02.11 - 13:29 Uhr

#schock das geht ja gar nicht!
Also wenn ich mal tagsüber was nasche (was allerdings zum Glück nur noch selten vorkommt) bekommen die Kids natürlich auch was! Allerdings kommt es eher mal vor, dass die Kids was naschen & ich nicht. #schein
Bin halt eher für gesunde Sachen wie mal Obst zwischendurch. Aber da kommt noch nicht bei meinem Mann an & dann nascht er öfters was und die Kids auch. #hicks

LG Claudia

Beitrag von alexma1978 16.02.11 - 13:34 Uhr

Hallo,

dad finde ich sehr merkwürdig. Würde ich nie machen. Wenn ich nasche, bekommt mein Sohn auch was.

Sonst warte ich eben bis er im Bett ist:-) Dann wird häufig Schoko rausgeholt.

LG,

Alexandra

Beitrag von eishaendchen80 16.02.11 - 13:37 Uhr

wenn es etwas gibt wo Sachen drin sind die die Kinder nicht sollen, wie Mon Cherie oder irgendwas anderes dann ist das weggeschlossen.

Wir naschen gern und mein Kurzer wie der Große auch dürfen an die Schublade gehen und sich was nehmen. nach dem 3. Stück stoppe ich dann meistens beide.

Und wenn ich absolut etwas nur für mich möchte dann esse ich es wenn die Kinder im Bett sind. Schokolade mit Alkohol gibt es eigentlich fast nie in unserem Haushalt. Also Naschzeug welches ich wegschliessen muss haben wir gar nicht.

Selbst wenn sie aus med. Gründen kein Naschwerk dürfen Nasche ich in deren Gegenwart auch nicht.

Beitrag von 221170 16.02.11 - 13:39 Uhr

Alles was meine Tochter nicht essen darf oder soll esse ich dann, wenn sie schläft oder nicht da ist.

Wenn sie mal ein "Verbot" hat (wenn sie z.B. schon viel Schokolade hatte), dann essen wir auch keine oder wenn sie im Bett ist.

Das würde ich nicht über mich bringen.
Ich esse ja auch vor keinem der fasten muß eine Schweinshaxe.

Beitrag von metalmom 16.02.11 - 13:39 Uhr

Du weißt nicht, warum die Kinder nix bekamen.
Vielleicht hatten sie ihre Ration schon aufgegessen.
LG,
Sandra

Beitrag von ayshe 16.02.11 - 19:21 Uhr

Das kann ja auch sein, stimmt.

Wenn ich abends mal nasche und meine Tochter kommt nochmal an, dann ist es okay für sie, weil sie auch genau weiß, daß sie selber am tage schon etwas hatte und abends schon die Zähne geputzt sind.

Beitrag von scura 16.02.11 - 13:53 Uhr

Das geht gar nicht. Entweder alle oder gar keiner. Was ist das denn sonst für ein Vorbild?

Beitrag von 6woche.1 16.02.11 - 14:03 Uhr

Das finde ich absolut daneben, wenn ich nasche dürfen natürlich auch meine Kinder naschen.



LG Andrea

Beitrag von thea21 16.02.11 - 14:16 Uhr

Mich verwundern hier einige Aussagen.

Ich sehe es so: Noch bin immernoch ich die Erwachsene und dürfte mein Kind immer das machen, was ich auch tue, würde sie heute 60 Kilo wiegen, oder aber Dauerpatient im Krankenhaus.

Natürlich darf mein Kind auch Süßes, aber eben nicht immer und überall. Und nur weil ICH gerade nasche, heißt das noch lange nicht, das genau JETZT meine Tochter auch naschen darf/kann.

Und das kann eben viele Gründe haben.

Und: Ich nasche auch nicht heimlich.wo käme ich denn da hin.

Wenn ich Lust auf n Stück Schokolade habe, meine Tochter ihre Tagesportion schon hatte, weiß ich, dass sie durchaus nachvollziehen kann, jetzt mal nix zu bekommen und ich werde sicher nicht bis zum abend warten, oder heimlich im Nebenraum stehen, um ein Stück Süßes zu naschen.

Beitrag von oekomami 16.02.11 - 14:33 Uhr

Hallo,

da hast du recht.

Mein Kind darf auch keinen Wein trinken, nur weil ich es trinke

Beitrag von sonne_1975 16.02.11 - 14:37 Uhr

Sie wissen es aber, dass sie es grundsätzlich nicht dürfen. Süsses dürfen sie schon, nur jetzt nicht. Das muss man schon erklären und nicht sagen, "ist nicht".

Beitrag von perserkater 16.02.11 - 14:41 Uhr

Ich sehe es soweit genauso aber gerade bei Alkohol vermeide ich es ihn vor meinen Kindern zu trinken. Es ist nichts was ich in einem Alltag wiederfinden möchte. Ein Stück Schokolade klar, dass ist auch in 20 Jahren unbedenklich aber der Wein zum Essen oder das Bier zum Feierabend setzt im Bezug zu Alkohol falsche Maßstäbe. Dann ist es auch egal, dass ihn nur Erwachsene trinken dürfen denn es setzt voraus, dass man als Erwachsener nicht nur trinken darf sondern es auch tut.

Beitrag von loonis 16.02.11 - 14:30 Uhr




Nein ,ich nasche nicht vor den Kids u. sie bekommen nichts ...
das geht in meinen Augen gar nicht...

LG Kerstin

Beitrag von mansojo 16.02.11 - 15:54 Uhr

hallo,

alles was ich esse dürfen meine kinder auch essen



gruß