Geschwister: wann in einem Zimmer schlafen???? Viele Fragen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von puma1932000 16.02.11 - 13:41 Uhr

Hallo ihr Lieben.

Bräuchte mal euren Rat/eure Erfahrung.

Wir haben zwei Söhne: Leon gerade 4 Jahre alt geworden und Linus 19 Monate.
Wir haben nur 1 Kinderzimmer (recht groß, über 2 Etagen(endlich fertig#huepf)) und Leon möchte schon lange, dass Linus mit ins Zimmer zieht- darüber freuen wir uns sehr.
Eigentlich hatten wir es auch schon viel zeitiger vor, aber irgendwie...#kratz

Also:
Linus schläft bisher noch immer bei uns im Schlafzimmer (im eigenen Bett).
Sie haben auch die gleichen Schlafenszeiten von 19 Uhr- 7.30 Uhr, aber oftmals ruft Leon in der Nacht, weil er Pipi muss, oder schlecht geträumt hat.
Ich gehe davon aus, dass Linus dann jedes mal wach wird. Wird er es lernen, dass es dann noch nachts ist und er weiterschlafen soll????

Ein weiteres Problem ist der Mittagsschlaf. Linus schläft gute 2-3 Std. Aber so lange kann ich ja nicht das Kinderzimmer sperren.
Soll ich dann ein Reisebett ins Schlafzimmer stellen???


Soll ich dann einen in der oberen Etagen schlafen lassen und den anderen in der unteren, damit sie sich nicht ganz so doll gegenseitig stören???


Oder meint ihr, ich solle noch ein bisschen warten, bis die Brüder zusammen ins Zimmer kommen??? Vielleicht, wenn Linus ein wenig mehr versteht???

Sorry, ist wirklich ein wenig lang geworden.
Aber irgendwie hab ich auch Angst, dass nicht mehr alles so unkompliziert ist mit dem Schlafen.
Ich meine, wir legen beide gleichzeitig ins die Betten, beide schlafen sofort ein und es ist Feierabend.
Das wird wahrscheinlich anders sein, wenn sie erst einmal zusammen im Zimmer sind.

Vielen Dank für Eure Meinungen.
LG
Jessica mit 2 Jungs

Beitrag von urmel29 16.02.11 - 13:47 Uhr

Hallo,

daran denke ich auch immer, weil wir unsere beiden Jungs auch mal gemeinsam Schlafen lassen wollen. Unser Großer ist 2 Jahre und der Kleine 4 Monate.

Ich würd mir nicht allzuviele Gedanken machen, probier es einfach mal aus. Klar wird es anfangs nicht so einfach sein wie es für euch jetzt ist, aber ihr habt es vor und sogar euer Großer will seinen Bruder bei sich haben, das ist ja schonmal ein Anfang.

Nimm es dir ab einem bestimmten Tag vor und versuch es mal eine Woche durchzuhalten. Würde erstmal die Aktion fürs Zubettgehen in der Nacht testen, dann erst mit Tagsüber beginnen.

Nicht alles auf einmal. Mir wär das in der Nacht wichtiger als tagsüber.

Berichte mal, wie es dir/euch ergangen ist.

lg
s´urmel

Beitrag von puma1932000 16.02.11 - 13:52 Uhr

Danke für deine Antwort- ich werde von mir hören lassen, wenn wir dieses Projekt starten werden;-)

Beitrag von agra 16.02.11 - 14:04 Uhr

huhu

uns steht das auch irgendwann bevor.
ich mach mir da auch schon nen kopf.

aber bei vielen dingen merk ich dass die sorgen vorher umsonst waren, meist läufts dann viel lockerer ab.

da deine 2 ja schon die selben zeiten haben, würde ich es einfach mal testen. wie es läuft.

klar wirds anfangs sicher länger dauern bis sie eingeschlafen sind, ist ja für beide was ganz spannend neues.

aber irgendwann wird sich das ssicherlich eingespielt haben.
aiuch wenn der große trinken möchte nachts.vielleicht könnt ihr ihm ja sgaen dass wenn der kleine mit ins einem zimmer schlafen soll, dass er dann zu mama und papa ans bett kommen soll, wenn er mal muss oder durst hat.

das versteht er doch bestimmt schon oder?

also probiers doch heut gleich mal aus;-)
und wenns garnicht klappt, dann zieht der kleine wieder zu euch.

gib mal rückmeldung wie es war .....

Beitrag von puma1932000 16.02.11 - 14:11 Uhr

Ja, der Große versteht schon alles und und verspricht uns jeden Tag, dass er ganz leise sein wird#schein

Aber wenn er schlecht träumt, dann brüllt er und ist nicht zu beruhigen- ich glaube, der Kleine wirds noch nicht verstehen.

Ich werd von mir hören lassen, wenn wir er probiert haben;-)

LG

Beitrag von muehlie 16.02.11 - 14:31 Uhr

Ich habe meine beiden Kinder (gerade 4 und gerade 2 Jahre alt) bereits im Sommer im selben Zimmer und im selben Bett schlafen lassen, als wir meine Mutter besucht haben. Es war alles völlig problemlos. Auch wenn eines der Kinder aufgewacht ist, hat das andere einfach weiter geschlafen. Ist eine Frage der Gewöhnung. Zu Hause schläft meine Tochter noch in ihrem Bett mit offener Seite an meiner Bettseite, mein Sohn kommt oft noch nachts zu uns gekrabbelt und schläft dann auch bei uns. So haben wir es mit den beiden von Anfang an gehandhabt, und es hat sogar in Krisenzeiten, wenn eines der Kinder krank und dementsprechend unruhig und laut war, super funktioniert: das jeweils andere Kind hat sich maximal auf die andere Seite gedreht, ist aber nicht wirklich aufgewacht.

Beitrag von puma1932000 16.02.11 - 14:37 Uhr

Das hört sich wirklich schön an- so langsam freue ich mich schon richtig auf die ersten Tage:-)

Vielen Dank für Deine Erfahrung.

Beitrag von loonis 16.02.11 - 14:46 Uhr




Meine Beiden teilen sich auch 1 Zimmer ,sind knapp 4 J. auseinander ...
Die Kleine zog mit ca. 8 Mon. in das KiZi zum Großen...

Das Schlafen klappte wunderbar,die Beiden stören sich eigentl. nie ...
Als d.Kleine noch Mittagsschlaf machte ,haben wir mit dem Großen in d.Zeit im Wo Zi gespielt ...
War überhaupt kein Problen ,das kam ja auch nur am WE vor ...
unter d.Woche waren d.Kids ja in KiGa & Krippe ...

Ich kann nur pos. berichten...

Meine Beiden haben inzwischen jeder ein Billi Bolli Hochbett...

LG Kerstin

Beitrag von puma1932000 16.02.11 - 14:49 Uhr

Vielen Dank...

Beitrag von marytess85 17.02.11 - 10:08 Uhr

Allso meine beiden schlafen auch zusammen noch in ein Zimmer!

Die große ist 5 1/2 Jahre und der kleine fast 20 Monate.

Der kleine geht immer ca. 18 uhr ins bett und die große erst 19 uhr so.

Wenn am we beide Mittagsschlaf machen sollen geht die große in der schlafstube schlafen! Das läuft da besser als wenn sie zusammen in einen schlafen. Dieses Jahr bekommt dann jeder auch sein eigenes Zimmer

Beitrag von janine51082 17.02.11 - 19:39 Uhr

Huhu,

also wenn du das versucht hast, dann berichte bitte mal!

Ich bekomme in ca. 2 Monaten meinen 2. Sohn. Der erste ist jetzt 17 Monate alt und schläft schon seit einem Jahr in seinem Zimmer. Er schläft von 18:30-8 Uhr durch! Ich hab auch so mega angst, dass wenn die beiden irgendwann ein Zimmer teilen, dass es nicht klappt und sie sich gegenseitig wecken. Mach mir da natürlich auch nen Kopf (um wahrscheinlich nix)...
Klar Elias wird dann nach der Geburt erstmal neben uns im Beistellbettchen schlafen aber irgendwann sollen beide auch zusammen in ein Zimmer.

Bin schon ganz gespannt!

LG