Schmierblutungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von milchreis84 16.02.11 - 13:50 Uhr

Hallo an alle,

habe gestern schon geschrieben. Habe gestern morgen braunen Ausfluss/Schleim entdeckt (ich bin in der 8.SSW) War dann gestern auch beim Arzt. Sie meinte, es ist alles in Ordnung. Die Blutung war da wo sich die Plazenta ansetzt und da kann es manchmal zu Blutungen kommen. Der kleine Wurm war auch zu sehen mit Herzschlag und normal groß.
Gestern ist dann weiter nichts gewesen, auch nicht heute morgen. Jetzt war ich eben wieder und habe wieder diesen Schleim entdeckt, allerdings diesmal sehr sehr dunkelbraun. Mehr als gestern auf jedenfall. Ich mache mir wirklich sorgen, dass was mit unserm Krümel ist.
Meine Ärztin hat heute nachmittag zu. Soll ich bei einer anderen anrufen und nachfragen??? Was meint ihr?? ODer kann das vielleicht einfach der Rest von gestern sein???

Beitrag von bunnypit 16.02.11 - 13:53 Uhr

Hallo
also braunes Blut ist immer altes also kein frisches wenn es rot ist dann ist es frisch ich denke das kann noch davon sein wenn deine Gyn eine frische Blutung festgestellt hätte dann hätte sie es dir es gesagt

lg

Beitrag von milchreis84 16.02.11 - 13:57 Uhr

Ich glaube auch, dass ich mich zumindest bis morgen gedulden kann. Sie war gestern wirklich nicht besorgt. Im Gegenteil sie hat mich ja auch erst wieder in 4 Wochen einbestellt. Schmerzen habe ich auch keine!

Beitrag von mona1305 16.02.11 - 13:55 Uhr

braun heisst ja erstmal altes blut. wenn es rot wäre , wäre es ja frisches und dann würde ich mir richtig sorgen machen.
wenn den FA sagt es ist kein grund zur besorgniss ist doch erstmal ok ( würde mir auch sorgen machen, versteh dich schon)
warte bis morgen und frag dann dein FA nochmal aber wenn es doch rotes blut wird würde ich ins KH fahren sicher ist sicher.

LG mona

Beitrag von sailorgirl 16.02.11 - 13:56 Uhr

Ich kann dich sooo gut verstehen!
Kann sein, dass sich das Blut irgenwo gesammelt hat und erst rauskommt, wenn du eine Weile aufrecht stehst oder gehst. (drum is es auch so dunkel)

Raten kann ich dir nix, außer, dass ich aus eigener Erfahrung weiß, dass es dir erst besser gehen wird, wenn du von einem Fachmann erfährst, dass alles in Ordnung ist! (Und das wird es auch sein!#pro)

LG sailorgirl

Beitrag von jwoj 16.02.11 - 14:02 Uhr

Ich kann dir leider aus Erfahrung sagen, dass dunkelbrauner Ausfluss nicht immer "nicht schlimm" ist. Meine erste Fehlgeburt letztes Jahr hat sich über drei Wochen mit dunkelbraunen Schmierblutungen hingezogen. Das soll jetzt keine Panikmache sein, aber es ärgert mich, wenn ich hier ständig lese "altes Blut ist nicht schlimm". Das stimmt schlicht und ergreifend nicht.

Sollte es heute wesentlich mehr geworden sein, würde ich auf jeden Fall im KH vorbeischauen, nochmal bestätigen lassen woher die Blutung kommt und mir vorsorglich Utrogest verschreiben lassen.

Viele Grüße!

Beitrag von vickyhh 16.02.11 - 14:54 Uhr

Hallo,

das kann ich leider so unterschreiben.... #schmoll

Beitrag von claudia-claudia 16.02.11 - 14:07 Uhr

Der Frauenarzt kann in diesem frühen Stadium der SS definitiv nichts machen und auch nicht eindeutig sagen, ob das Blut nun was Schlimmes ist oder nicht. Ich rate dir liegen zu bleiben, flach auf dem Rücken und auch mit dem Oberkörper, und dich einfach ein paar Tage extrem zu schonen.

Ich bin in der 8. SSW auch mit Blutungen zum Arzt, er meinte alles wäre okay, Herz schlägt. Keine halbe Stunde hatte ich starke Blutungen die mit einer FG endeten. Habe es im Nachhinein sehr bereut, dass ich den ganzen Tag auf den Beinen war, mich unter Stress gesetzt hab und dann noch ewig beim Arzt saß, statt einfach zu Hause zu bleiben und mich auszuruhen.

Ruf irgendwo an, wenn du dich besser fühlst, aber SCHONE dich.

GLG
Claudia

Beitrag von jwoj 16.02.11 - 14:11 Uhr

Doch, man kann vorbeugend Utro einnehmen. Muss nicht helfen, aber kann unter Umständen sogar eine FG verhindern. Je nachdem, woher die Blutung kommt. Im Normalfall wird sie das im KH gleich bekommen.

Beitrag von claudia-claudia 16.02.11 - 14:19 Uhr

Okay, wusst ich nicht. Hat man mir damals nicht angeboten. Was ist das und wie wirkt es?

Beitrag von jwoj 16.02.11 - 14:24 Uhr

Utro ist Progesteron, das Hormon, dass vom Körper gebildet wird um den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut zu fördern. Es sorgt für die optimale Einnistung.
Viele Frauen haben eine Gelbkörperschwäche, was dazu führt, dass in der zweiten Zyklushälfte zu wenig Progesteron gebildet wird. Diese Schwäche kann unterschiedlich ausgeprägt sein, aber eben dazu führen, dass kerngesunde embryonale Anlagen abgehen, weil sich das Ei nicht ordentlich einnisten kann.
Viele Frauenärzte verschreiben nach einer FG gleich Utro bei einer SS, einfach um das Risiko auszuschließen. Es kann unbedenklich eingenommen werden, auch wenn du genügend Progesteron produzierst.
In der Regel wird es bis zur 12.SSW eingenommen.

Bei mir wurde zwar nicht eindeutig eine GKS diagnostiziert, aber ich hatte letztes Jahr zwei FG. Daraufhin habe ich Utro gleich nach dem ES eingenommen bis zur 14.SSW.

Viele Grüße!#winke

Beitrag von milchreis84 16.02.11 - 18:20 Uhr

Hallo, danke erstmal für die ehrlichen Antworten. Das ist ja auch schon mal was wert.
Der braune Schleim ist jetzt wieder verschwunden. Ich werde morgen defintiv nochmal bei ihr anrufen und einen Termin klar machen, weil so stehen lassen kann ich das nicht und wenn sie mich nicht sehen will, dann geh ich eben woanders hin.

Schonen ist immer so ne Sache bei nem 15 Monate alten Kind :-) Der hält mich ganz schön auf Trab. Aber ich mach schon mal definitiv weniger als sonst. Das ist bei mir schon mal was.

LG

Anne

Beitrag von punto050781 16.02.11 - 14:20 Uhr

Hm also ich würde auf jeden Fall hingehen, wenn Du dir sorgen machst und sonst eben zu einem andere Arzt.

Bin gerade in der gleichen Situation und war auch gestern gleich bei der Ärztin. Ich hatte gestern Mittag kurz braunen Ausfluss. Heute ist es aber schon wieder so gut wie weg nur noch so ganz leicht.

Die Ärztin hat mir gesagt, dass alles gut aussieht. Allerdings kann man bei mir derzeit noch keinen Embryo sehen.

Liebe Grüße

Punto050781