Zeugnisfrage

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von 0987654 16.02.11 - 13:58 Uhr

Hallo!


Wie findet Ihr den Satz "Sie war immer aufrichtig und ehrlich."?

Kann man da das Gegenteil rauslesen? Hört sich irgendwie m. M. nach komisch an.


LG

Beitrag von fuxx 16.02.11 - 14:08 Uhr


Dies habe ich im Netz gefunden:

Herr XXXXXXXXX war stets ehrlich und aufrichtig und hatte zu allen Kollegen ein sehr gutes Verhältnis.
"Er trägt das Herz auf der Zunge und sagt direkt, was er denkt. Bei den Kollegen kam das prima an, bei der Geschäftsführung allerdings weniger."

Beitrag von kati543 16.02.11 - 14:49 Uhr

Hat sie denn Kundenkontakt? Also normal im Zeugnis ist diese Formulierung schlecht. Man könnte auch sagen, sie war vorlaut, hat Entscheidungen Vorgesetzter in Frage gestellt und hat insbesondere beim Kundenumgang nicht immer im Interesse der Firma gehandelt.

Beitrag von manavgat 16.02.11 - 17:30 Uhr

das ist jemand, der ständig ungefragt zu allem seinen Senf dazu gibt, jede Anweisung hinterfragt, anstatt sie einfach auszuführen!

Gruß

Manavgat

Beitrag von 0987654 16.02.11 - 20:30 Uhr

Es handelt sich um eine Tätigkeit im Verkauf (Kundenkontakt).

Beitrag von hippogreif 16.02.11 - 21:54 Uhr

Ich weiß nicht, wann es sich endlich mal rumspricht, dass man ein Zeugnis nur KOMPLETT und NICHT anhand einzelner Sätze beurteilen kann. Du kannst nicht einfach hier einen einzelnen Satz rausschreiben und um Meinungen dazu bitten. Das funktioniert nicht und es antworten auch definitiv nur die User, die ebenfalls keine Ahnung von Zeugnissen haben!

Beitrag von hinterwaeldlerin09 16.02.11 - 22:02 Uhr

#pro