Muß Hormonschek bezahlen - bin echt sauer

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lilu79 16.02.11 - 14:08 Uhr

Hallo,

ich habe vorhin schon mal geschrieben...

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=3030732&pid=19181853

nun habe ich eben bei meier FA angerufen und die sagte mir, das es eine IGL-Leistung wäre - sprich, ich muß das selber bezahlen. Dann habe ich bei der KK angerufen um mich zu vergewissern ob das auch wirklich stimmt. Und was soll ich sagen: es ist eine IGL Leistung !!! :-(

hat schon mal jemand von euch das bezahlen müssen, und wenn ja, wieviel hat das gekostet??? Habe eben total vergessen danach zu fragen.

LG

Beitrag von le-berlin 16.02.11 - 14:12 Uhr

also ich musste nichts dafür bezahlen, mein FA hat mir blut abgenommen und das dann an ein labor geschickt und die ergebnisse waren nach einer woche da. das war alles #gruebel

Beitrag von pinksnoopy 16.02.11 - 14:19 Uhr

Hi

also ich musste dafür auch nichts zahlen. Ich hab Monsterzyklen, darauf hin sie mir Blut abgenommen und Ergebnisse gabs nach 14tagen. Ich musste nur ein halbes nach absetzten der Pille warten.

Soweit ich weiß zahlt die Kasse, wenn eine Medizine Indkation vorliegt.

Warum willst du denn nen Hormonchek? Hast du irgendwelche probleme?

Beitrag von lilu79 16.02.11 - 14:24 Uhr

zum einen habe ich seit 2 Monate keine ES mehr - dann habe ich immer nen unregelmäßigen Zyklus.

Ich verstehe auch nicht warum das nicht bezahlt wird .

Beitrag von knutschi2009 16.02.11 - 14:22 Uhr

Hallo


Nun ich habe es auch noch nicht erlebt habe das jetzt auch erst alles gerade hinter mir mit homoncheck und so und ich mußte auch nichts bezahlen
was meinte den deine KK dazu
bei welcher bist du den wenn ich mal fragen darf ????


Lg

Beitrag von lilu79 16.02.11 - 14:27 Uhr

hallo,

ich bin bei der DAK.

Die DAK meinte, das würde nicht an der KK liegen. Der Hormoncheck wäre keine gesetzliche Leistung um müsse nicht übernommen werden. ICh solle mit dem FA nochmal sprechen, ob es nicht ne Altanative zum Hormocheck geben würde....

Beitrag von jolinar01 16.02.11 - 14:23 Uhr

hallo.

kann sein das es eine will-leistung und keine muss-leistung ist.ich glaub eine untersuchung wird erst nach einem jahr kiwu vom arzt angeordnet.wenn du es aber selbst machen lassen willst,musst du es selbst zahlen.am besten sprichst du nochmal mit deinem arzt drüber.

lg

Beitrag von lilu79 16.02.11 - 15:12 Uhr

wollte nur eben noch schnell bescheid geben - meine KK hat mich eben nochmal angerufen und mir mitgeteilt, das es im ermessen des FA liegt ob die KK das übernimmt oder nicht. :-)

Somit, sollte mein FA das nicht übernehmen - wechsel ich den FA

DANKE für eure Antworten
:-)

Beitrag von fantimenta 16.02.11 - 18:37 Uhr

hö?? #schock
bist du privat versichert?
also ich musste garnix zahlen.es wurdemir blut abgenommen und eingeschickt aber bezahlt hab ich garnix.

das ist ja eigenartig