Wie läuft denn so eine Kiga-Eingewöhnung ab?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von melmystical 16.02.11 - 14:23 Uhr

Hallo! #winke

Mein Sohn wird ab August in den Kiga gehen. Ich muss sagen, dass ich auch ohne Angst daran gehe, ich freue mich für ihn. :-) Er fragt auch ständig, wann er in den Kiga darf, sein bester Freund geht ja auch schon.

Wie läuft das denn ab? Er wird ja nicht der einzige sein, der dann rein kommt? Können die Erzieherinnen denn auf jedes Kind einzeln eingehen? Es gibt doch bestimmt Kinder die direkt am 2. Tag ohne Mama sein können und welche die sich nicht trennen können. Ich glaube zwar nicht, dass das bei meinem Sohn der Fall sein wird, aber falls doch: wird darauf Rücksicht genommen? Oder läuft die Eingewöhnung für alle gleich ab?

Der Sohn meiner Freundin ist jetzt auch im Kiga, allerdings ist das ein Betriebskiga wo alle paar Wochen ein neues Kind hinzu kommt. Da kann man sich natürlich viel besser auf ein einzelnes Kind konzentrieren.

#danke

Gruß

Melanie + Simon (3 Jahre und 1 Monat)

Beitrag von sonne_1975 16.02.11 - 14:28 Uhr

DU bist die Mutter und du entscheidest. Informiere dich über "Berliner Modell", so werden die meisten Eingewöhnungen heutzutage durchgeführt. Und natürlich muss Rücksicht auf jedes einzelne Kind genommen werden, wenn nicht, ist es deine Aufgabe es durchzusetzen.

Bei uns kommen neue Kinder das ganze Jahr, deswegen kommt meistens nur 1 Kind gleichzeitig.

Ich würde mit deinem KiGa sprechen, wie sie es handhaben.

LG Alla

Beitrag von 28032009 16.02.11 - 14:31 Uhr

Hallo, Julien und Ich stecken gerade Mitten in der Kita eingewöhnung.

Bei uns ist es so geregelt das die Eltern 3 Monate vor eintritts Beginn Telefonisch oder per Post benachrichtigt werden das Ihr kind dann und dann in den Kindergarten kann.

Vorab wird dann ein Termin vereinbart welches die Bezugserzieherin des Kindes führt nocheinmal alles ausfürlich erklärt und gegebenenfalls nocheinmal die Einrichtung zeigt.

Seit Montag sind wir nun jeden Tag für eine Stunde in der Kita, Ich sitze recht abseitz Still und beobachte, wenn Julien möchte kann er zu mir kommen wenn nicht auch Okay. Seine Bezugserzieherin Fordert ihn immerwieder auf mit Ihr etwas zu spielen oder etwas Essen zu gehen.
Das klappt eig Super außer wenn er eine Mutter mit dunklen Haaren aus der Türe gehen sieht dann Sucht er mich. Wird dann falls er mich nicht findet auch sofort zu mir gebracht.

Ab morgen findet die erste Trennung statt, das heißt ich werde mal für etwa 20 Minuten die Kita verlassen, um zu sehen wie Julien sich macht. Ob er sich schnell trösten oder ablenken lässt, oder ob er einfach weiter spielt und gar keine probleme mit der Trennung hat.

Wenn alles gut läuft kann er nächste Woche auch schon alleine einen Tag in der Kita bleiben.


So läuft es im großen und ganzen bei uns ab :) ist natürlich auch überall anderst :)